News Redaktion

Warum wir Tapatalk nicht fürs Forum nutzen werden | Community

Es gab Anfragen in unserem Forum, ob wir Tapatalk integrieren könnten, da es so schön bequem sei. Mal abgesehen davon, dass die von uns lizensierte Xenforo-Software auch für die mobilen Nutzung von Haus aus optimiert wurde, sind solche proprietären Lösungen in Zeiten von Responsive Design und Datenschutz eigentlich reichlich überflüssig geworden und im Fall von Tapatalk wohl sogar kontraproduktiv und schädlich für Datenschutz, Webseiten-Performance und die Usability im Allgemeinen.

Wir haben uns intern beraten und uns die Entscheidung sicher auch nicht leicht gemacht. Allerdings zeigen die Erfahrungen anderer mit Tapatalk, dass dieser Anbieter so einige Leichen im Keller zu haben scheint und auch im Umgang mit den Forenbetreibern intransparente Geschäftspraktiken an den Tag gelegt hat. Im Konkreten kann man da eigentlich nur auf die Kollegen von Computerbase verweisen, die exakt diese Umstände mehr als nur oberflächlich begründet haben.

Angeblich sollen neuere Versionen von Tapatalk mittlerweile DSGVO-konform sein (jedenfalls verspricht es deren neue Privacy Policy, allerdings hat eine persönliche Recherche keine wirklich transparenten Darlegungen zu Tage fördern können. Und dass der Anbieter sein bisheriges Verhalten nun so plötzlich grundlegend geändert haben soll, bliebe noch zu beweisen.

Nach dem Studium der Nutzungsvereinbarung, sowie der oben verlinkten Datenschutzrichtlinie sind wir zum Schluss gekommen, dass eine Implementierung abzulehnen sei. Ich möchte diese Sichtweise auch gern begründen:

  1. Personalisierte Werbung – Auch wenn Tapatalk vorgibt, diese Option abschalten lassen zu können, beweisen lässt es sich nicht wirklich. Tapatalk finanziert sich überwiegend durch das Platzieren von Werbung und die Weitergabe persönlicher Informationen an Dritte, was wir generell ablehnen. Warum sollten wir einerseits versuchen, unsere Internetinhalte einschließlich des Forums mit nur ausgewählter und erträglicher Werbung zu betreiben, wenn wir andererseits jegliche Kontrolle darüber verlieren, was unsere registrierten Nutzer an Werbung angeboten bekommen?

  2. Traffic – Tapatalk generiert zu unseren Lasten und Kosten eigenen Traffic. Man zieht also kontinuierlich Nutzer ab, die unserer Webpräsenz verloren gehen. Darüber hinaus stellt die recht tiefgehende Einbindung des Plugins in Xenforo auch ein hohes technisches Risiko dar, dass einerseits unsere Daten abgegriffen werden und andererseits stets und ständig die Tapatalk-Server kontaktiert werden, um diese Daten zu übermitteln. Mal abgesehen vom hohen Risikofaktor, da wir nicht sicher sein können, dass Tapatalk wirklich nicht angreifbar ist.

  3. Datenschutz – Ich schrieb es ja schon, dass die bedenkenlose Einbindung eines solchen Werbeanbieters (denn Tapatalk ist ja am Ende nichts anderes), der sowohl auf Browser- und Webdaten, als auch auf unsere Forendatenbank zugreifen kann, ein datenschutzrechtliches Risiko darstellt. Spätestens die Eingabe der Zugangsdaten ist in jedem Fall abzulehnen und das Plugin benötigt zudem mehr Rechte und Zugriffe, die wir bereit sind , einem derartigen Add-On auch nur ansatzweise einzuräumen.

Es ist und bleibt wie es ist. Das responsive Design des Forums ist gut nutzbar, das Abonnieren von Themen geht genauso gut. Der kleine Blitz am oberen Rand listet die neuesten Beitrage und Antworten, mehr braucht man doch eigentlich auch gar nicht.

 

 

 

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung