Kleine Karte ganz groß: Asus GeForce GTX 760 DirectCU Mini im Test

Aktuell ist das Ganze schon eine recht paradoxe Situation, denn Asus bietet diesen kleinen Perfomance-Knubbel gleichzeitig sowohl als GeForce GTX 670 als auch als GeForce GTX 760 an. Doch die Unterschiede sind größer, als es der kleine Zahlendreher vi…Mit nur reichlich 17 cm Länge und einem Eigengewicht von knapp unter 600 Gramm ist diese Karte wirklich ein kleines Kraftwerk, dem man die Power auf den ersten Blick gar nicht so recht ansieht. Ich habe nachfolgend noch einmal die für einen Einbau ben…Lüfterdrehzahl und resultierende Lautstärke sind untrennbar miteinander verbunden, so dass die unter Last entstehende Abwärme am Ende auch für eine entsprechende Klangkulisse sorgt. Während im Leerlauf (Idle) bei ca. 30°C noch moderate 39% der maximal…Grafikperformance

Die Asus GTX 760 DirectCU Mini ist am Ende ca. 4% langsamer als die GeForce GTX 670 im Referenzdesign. Größere Übertaktungsversuche sind zudem zwecklos, da die Karte bereits nah am möglichen Limit läuft. Getestet wurden die Spiele…Praxistest

Damit komme ich nun zum praktischen Teil der Übung: dem Einbau in ein mini-ITX-System. Das Lian Li PC-Q30 kennen wir ja bereits aus unserem Review, allerdings kommt nun die GeForce GTX 760 zum Zug. Zum richtigen Aufheizen der Grafikkarte…

Zusammenfassung

Die Einsatzbereiche der Asus GeForce GTX 760 DirectCU Mini sind vielseitig und die Karte ist immer dann ganz groß, wenn sie sich so richtig klein machen kann. Barebones, kleine Cubes oder HTPC-Gehäuse wie das von mir getestete L…

Cooltek Coolcube Mini – schicker ITX-Alu-Zwerg mit sinnvoller Raumaufteilung

Nachdem Cooltek mit den „Coolcube“ genannten ITX-Gehäuse bereits zu Beginn des Jahres sein zeitlos-elegantes und dennoch aufreizendes kleines Schwarzes aus gebürstetem Aluminium vorstellte, folgt nun mit dem „Coolcube Mini“ die kleine Schwester, die s…Verpackung

Das Coolcube Mini wird in einem wenig spektakulären, weißen Karton ausgeliefert, auf dem jedoch alle grundlegenden Spezifikationen und Ausstattungsmerkmale einschließlich einer Explosionszeichnung des Gehäuses aufgeführt werden.

Z…Gegenüber dem normalen Cooltek Coolcube wurde das Coolcube Mini von 210 x 200 x 240 mm auf Maße von lediglich 200 x 170 x 200 mm geschrumpft. Mit einem Gewicht von unter einem Kilogramm ist es ein echtes Leichtgewicht, das sich selbst bei voller Kompo…Die Optik des Coolcube Mini wirkt ebenso wie bereits die des normalen Coolcube rundherum harmonisch, dezent und gelungen. Für die Vermutung, dass Cooltek mit seiner Interpretation der Schlichtheit im ITX-Format offensichtlich den Nerv der Zeit getroff…Aufgrund des hinsichtlich der Platzersparnis optimierten Aufbaus des Cooltek Coolcube Mini ist beim Zusammenbau ein etwas anderes Vorgehen anzuraten, als im Falle eines handelsüblichen und im direkten Vergleich nahezu verschwenderisch großen Midi-Towe…Wenn nicht auf ein externes Netzteil gesetzt wird, sondern wie in unserem Falle auf ein internes Modell im SFX-Format, sollte im nächsten Schritt eben jenes Bauteil angebracht werden. Das Coolcube Mini verfügt über einen kleinen ins Gehäuse hineinrage…Nun können die Festplatten oder SSDs angebracht werden. Für diese ist die die Verschraubung am Boden des Coolcube Mini vorgesehen. Je nachdem, ob die zur Verfügung stehende Fläche für ein 3,5“ oder bis zu zwei 2,5“ Laufwerke genutzt werden sollen, sin…Testsystem Cooltek Coolcube Mini ProzessorIntel Celeron G1610Intel Core i5-2500KProzessorkühlerThermalright AXP-100MainboardASRock B75-M ITXSpeicher4 GB G.Skill DDR3-1333 (F3-1333C9S-4GNS) Grafikkarte(integrierte Intel HD3000)LaufwerkeSSD: 60 GB Kings…Messungen 1: Intel Celeron G1610 – der “Brave” mit 55 W TDP

In der ersten Testreihe haben wir versucht, drei Szenarien durchzuspielen. In allen dreien saugt das Netzteil die warme Luft direkt über dem Prozessorkühler ab. Dessen Lüfter wurde umgedre…Gerade im Bereich der ITX-Gehäuse können wenige Öffnungen an verschiedenen Stellen oder Abweichungen im Grundaufbau darüber entscheiden, in welche Richtung man die verbauten Lüfter am sinnvollsten montiert und arbeiten lässt. Daher soll der von uns ge…Mit dem Coolcube Mini liefert Cooltek eine formschöne, schlichte und edle Alternative zum größeren, normalen Coolcube. Wer auf den Einsatz einer dedizierten Grafikkarte verzichten kann und ein schwarzes Cube-Gehäuse aus Aluminium mit gebürsteter Oberf…

Cooler Master Wake Up Folio mini für iPad mini

Berlin – 19. Februar 2013 – Cooler Master, einer der führenden Hersteller von Gehäusen, Kühllösungen, Gaming-Produkten, Mobil- und Computerzubehör, kündigt heute das Wake Up Folio mini an, das erste Folio für das iPad mini aus der Cooler Master Mobile…

Alu-Mini-um: HPs 2140 Netbook

Das Mini 2140 ist nicht das erste Netbook von HP. Diese Ehre wurde dem Vorgänger Mini 2133 zuteil, das auf einer VIA-Plattform aufbaute. Es bestand aus dem C7-Prozessor und einer Chrome9-Grafikeinheit. Erhellt wurde damit ein 8,9-Zoll-Display….Verarbeitung

Der Deckel ist dank Alu-Schale sehr fest.HP hat bei der Verarbeitung ganze Arbeit geleistet, und das Mini 2140 strahlt eine hohe Wertigkeit aus. Das Chassis verwindet sich nicht und gibt auch keinen Mucks von sich. Die Handballenau…Der Deckel klappt hinter die Tastatur weg.Obwohl wie in den meisten Geräten seiner Klasse ein 10,1-Zoll-Panel im Mini 2140 steckt, zeigt das Display nur 1024 x 576 Bildpunkte, wo es sonst 600 in der Höhe sind. Das hört sich erst einmal nicht nach nich…Ausstattung

Hardware

Atom N270 – ein typischer Netbook-Prozessor.Im Prinzip handelt es sich beim Mini 2140 um ein Netbook mit Standard-Hardware: Atom N270 Prozessor, Intel-945GSE-Chipsatz mit integrierter Grafik, 160-GB-Festplatte. Aller…Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme des Mini 2140 liegt im Leerlauf mit 13 Watt im oberen Mittelfeld der bislang getesteten Netbooks. Unter Last zeigt es sich mit 18 Watt ebenfalls durchschnittlich genügsam.

Batterielaufzeit…Cinebench R10

Im Cinebench gibt es keine Überraschungen. Ist nur die CPU gefragt, liegt das Ergebnis des Mini 2140 praktisch auf dem Niveau anderer Netbooks mit der gleichen CPU. Der OpenGL-Test zeigt, dass Intels angestaubte Chipsatz-Grafik un…Das Mini 2140 hat nur zwei USB-Ports: Einen rechts …HPs Mini 2140 ist ein sehr schickes und bei Netbook-typischer Leistung vor allem leichtes Gerät. Die Verarbeitung ist ebenfalls tadellos, das Chassis dank der Alu-Schale extrem solide. Die Tastatur…

Kurztest: Mac mini

Einleitung

So hoch wie ein Stapel CDs und nur etwas breiter: der Mac mini.Wer seinen Computer nur für Korrespondenz und die alltäglichen Büroaufgaben sowie das gelegentliche (Web-)Video nutzt, braucht keinen großen lauten Tower. Die der…Eindrücke

Über Geschmack – und Design – lässt sich vortrefflich streiten. So ist die Alu-und-Weiß-Optik auf den ersten Blick als Apple-Design zu erkennen, muss aber nicht jedem gefallen. Unstrittig ist aber, dass die geringe Stellfläche des min…Apples Mac OS XMac OS X

Alle Apple-Rechner werden mit Mac OS X ausgeliefert. Aktuell ist OS X 10.5, dessen Code-Name Leopard lautet.

XBench

XBench ist ein kleines selbst ablaufendes Benchmar-Ttool für OS X. Neben detaillierten I…Wer mit einem Apple-Rechner liebäugelt, will vermutlich auch wissen, wie er sich unter Windows schlägt. Insgesamt stehen die Macs gar nicht mal schlecht da, obwohl gerade im Grafikbereich ein wenig mehr Treiberpflege wünschenswert wäre.

Anmerku…Die Rolle des Büro- und Arbeitsrechners erfüllt der kleinste unter den Apple-Desktop-Rechnern sehr gut. Er ist flüsterleise, kompakt und in der aktuellen Revision dank Doppelkern-CPU ausreichend leistungsfähig. Dabei ist er mit einer Leistungsaufnahme…