Neustart mit interessantem Konzept: Raijintek Orcus 240 im Test

Mit der Orcus 240 verlässt Raijintek die mittlerweile ja nun wahrlich ausgetrampelten Pfade der üblichen Pumpenpositionierung, welche zudem auch immer wieder Futter für diverse, doch recht trollige Patentanwälte bot. Nicht auf dem Kühler, nicht im ode…Ausloten der maximalen TDP-Obergrenze

Jetzt könnte man natürlich den Weg des geringsten Widerstandes gehen und den Test auf eine CPU mit maximal 100 bis 130 Watt Wärmeabgabe auslegen. Schön für eventuelle Dauer-Chart-Vergleiche, schlecht für den Käuf…

Exklusiv: Alphacool GPX-Pro FuryX: Leise Wassermusik statt Pfeifkonzert

Kompaktwasserkühlungen, die man auch gern als AiO-Wasserkühlungen (All in One) bezeichnet, liegen stark im Trend. Aber was bei CPUs mittlerweile fast schon zum guten Ton gehört, ist bei den Garfikkarten immer noch ein wenig exotisch. Einen Grund dafür…Originalkühler der AMD Fury X

Nein, wir möchten nicht länger das Pumpen-Pfeifen der ersten Batch (hier unsere Tiefeanalyse der Problematik) ertragen müssen, was leider nicht nur unser Presse-Sample (hier geht’s zum Launch-Artikel), sondern auch die…Vorbereitung und Werkzeug

Beim Zusammenschrauben kann eigentlich nichts schiefgehen, wenn man ein paar Dinge berücksichtigt. Man sollte zum Beispiel die Platine immer so vor sich hinlegen, dass die Öffnungen für die Schläuche an der Oberseite auch …Befüllen bei Radiator- oder Schlauchtausch

Wem die Schläuche zu kurz sind oder wer einen anderen Radiator nutzen möchte, kann diesen Umbau in wenigen Minuten sehr einfach selbst erledigen. Zunächst lässt man die alte Flüssigkeit ab, indem man beide…Messungen am laufenden System und im geschlossenen Gehäuse

Wir haben mehrere Durchläufe mit verschiedenen Lüftrdrehzahlen inner- und außerhalb des Gehäuses absolviert. Als günstig haben sich dabei Drehzahlen um die 1000 U/min erwiesen, da man die e…

Raijintek Triton im Test: Nachfüllbare AIO-Wasserkühlung für unter 75 Euro

Was verbirgt sich eigentlich hinter der Triton genau? Der Lösungsansatz von Raijintek ist genial und einfach zugleich. Man bietet die Einfachheit einer ganz normalen, vorgefüllten All-In-One Wasserkühlung für den PC, lässt dem Kunden aber auch die Mög…Lieferumfang

Geliefert wird, was man benötigt – und sogar noch etwas mehr. Neben der vormontierten und bereits mit ungefärbeter Kühlflüsigkeit befüllten Einheit aus Pumpe/Heatsink und Radiator erhält man das Montage-Kit, zwei 12-cm-Lüfter mit klein…Temperaturen

Wir übertakten einen Intel Core i7-5960X auf 4,5 GHz und messen allein für die CPU eine Leistungsaufnahme von 240 Watt. Die Triton versieht ihren Dienst willig und brav, während die vom Mainboard gesteuerten Lüfter bei der Triton nicht…Was spricht am Ende nun für oder gegen eine Raijintek Triton? Dafür sprechen der Preis, die Verarbeitung und Optik, die Flexibilität und Modularität, sowie die Gesamtperformance. Man erhält für fast schon unglaublich günstige 75 Euro einen echten Kühl…

Full ATX und All-In-One? Ein weltexklusiver Test der AIO Drone Station mit schwerer Crossover-Technik

All-In-One, also alles in einem, ist die Maxime des Unternehmens AIO, wobei der Firmenname als Abkürzung für genau diese Spezies Computer steht. Nachdem die Drone Station, ein Fullsize-ATX-Gehäuse mit integriertem 24-Zoll-Monitor, bereits als Einzelst…Der Größenvergleich zwischen der Drone Station und einer nun wahrlich nicht kleinen Gigabyte Radeon HD 7990 zeigt den immensen Umfang meines Testobjektes.Ich fange diesmal übrigens bewusst etwas anders an, denn bevor ich überhaupt an das Zubehör heran…Das fest verbaute 24-Zoll-Display stammt von Benq und wird in drei verschiedenen Varianten geliefert, die dann am Ende auch über den Gesamtpreis entscheiden. Da das Display mit einer Betriebsspannung von 12 Volt arbeitet, kann es direkt über das PC-Ne…Alles reine Ansichtssache

Das Gehäuse besteht aus insgesamt zwei äußeren Schalen, wobei die eine den Rahmen darstellt, die Monitorfront bildet und den Body mit der Technik beherbergt. Die andere bildet die Rückseite mit Sichtfenster und dient auch …Crossover – Workstation goes gaming

Zugegeben, selbst zwei Server-CPUs von AMD mit immerhin insgesamt 16 Threads und mindestens 3 GHz Takt schaffen es bei den zumeist nur bedingt über die Kern- / Modulzahl skalierenden Spielen kaum, ein…Fehlende Features ergänzen

Eines dürfen wir bei aller Gigantomanie dann auch nicht aus den Augen verlieren: so ein Serverboard hat zwar eine Menge Features, die ein Gamer meist gar nicht braucht, aber eben auch Defizite für dessen Belange. Das von …Asus Xonar D1, eine flache Karte für einen alten Slot

Jetzt wird man sich natürlich fragen, wozu in aller Welt nur PCI? Die Antwort gibt mir das Server-Board, da alle PCI-E-Slots schon mit der Grafikkarte und den anderen Erweiterungskarten zugestop…Netzteilmontage und Verkabelung

Ich empfehle für dieses Gehäuse ein vollmodulares Netzteil, was einem das Verlegen der Kabel ungemein erleichtert. So konnte ich zunächst die Kabel für den 24-pin Mainboardanschluss und die 8-polige EPS-Buchse ohne s…Der Body als Korsett des Ganzen

Dazu muss ich dann doch noch eine Bemerkung voran stellen, denn der Body selbst ist zwar recht solide, jedoch absolut kein High-End. Die Pulverbeschichtung könnte nämlich durchaus etwas haltbarer sein, was auch auf d…Inbetriebnahme und Temperaturcheck

Rück- und Frontseite sind geschlossen und die Top-Lüfter habe ich entfernt, so dass der Airflow faktisch von Links nach Rechts verläuft, was durch die jeweils drei einsaugenden (links) und drei ausblasenden Lüfter…Zusammenfassung

Die Idee hat Charme, die Umsetzung durchaus Stil. Verbessern kann man zwar immer etwas, aber das angepeilte Ziel, ein stapazierfähiges Gehäuse mit integriertem Monitor und einen ausgewachsenen Gamer-PC bzw. einer leistungsfähigen Wo…

Einzeltest: Dell Inspiron One 2320

Außen ein Monitor, innen ebenfalls ein Monitor, zusätzlich aber vollgepackt mit einer kompletten PC-Ausstattung. Mit All-In-One-Rechnern verschmelzen Bildschirm und Notebook- beziehungsweise Netbook-Technik zu einem kompakten Platzwunder. 

Dell schickt den Inspiron One 2320 ins All-In-One-Rennen, was man ruhig wörtlich nehmen kann, denn im Bildschirm-PC steckt der für High-Performance-Aufgaben konzipierte Hyper-Threading-fähige Quad-Core-Prozessor Intel Core i7-2600S, der mit 2,8 GHz Ta…Manchmal ist weniger mehr, doch bei der Software-Ausstattung folgt Dell der umgekehrten Maxime und hat den AIO-PC neben der 64-Bit-Version von Windows 7 Home Premium mit Programmen geradezu vollgepackt. Darunter tummeln sich die üblichen Verdächtigen …Ausstattungstabelle

HerstellerDellProduktInspiron One 2320ModellbezeichnungW03C001ProzessorIntel Core i7-2600S 2.8 GHz Turbo 1/5/9/10 1 MB L2, 8 MB L3 Cache 4 Cores 8 ThreadsChipsatzIntel H61RAM2 x 4 GB DDR3-1333GrafikNVIDIA GeForce GT 525M 1 G…Beim Audio-Encoding setzt sich der Dell Inspiron One 2320 aufgrund des hohen Turbo-Taktes des Core i7-2600S von bis zu 3,8 GHz bei nur einem aktiven Kern an die Spitze und verweist die Konkurrenz auf die hinteren Ränge.

Auch in der zweiten Ben…Bei rechenintensiven Aufgaben wie dem Komprimieren von Dateien oder dem Konvertieren von Videofiles trumpfen die Quad-Core-Modelle mit dem Dell Inspiron One 2320 an der Spitze erneut auf. Die Dual-Core-PCs landen durchwegs auf den hinteren Plätzen, wo…Beim synthetische Benchmark 3DMark 2011 verschwimmen die CPU-Grenzen, da es hier in erster Linie um die Leistung der Grafikkarte geht. Hier ist der Toshiba Qosmio DX730 dank seiner GeForce GT 540M unangefochterener Spitzenreiter und zeigt sich den Anf…Bedingt durch seine hohe CPU-Leistung schneidet der Dell Inspiron One 2320 beim PCMark 7 einmal mehr mit Abstand am besten ab.

Der CrystalDiskMark prüft ausschließlich die Festplatten-Leistung. Aufgrund ihrer höheren Drehzahl von 7.200 U/Min liegen die Laufwerke in den AIO-PCs von Lenovo, Toshiba und Dell vor dem Acer Aspire Touch Z5801, dessen WD-Festplatte Caviar Green WD10…Der Bildschirm des Dell Inspiron One 2320 ist gleichmäßig ausgeleuchtet und durchwegs hell.

Leistungsaufnahme

Am Stromspar-Primus Toshiba Qosmio DX730 kommt kein anderer AIO-PC vorbei. Bei höchster Beanspruchung kommen der Acer A…Alle AIO-PCs kommen auf eine erfreulich moderate Geräuschentwicklung, lediglich der Dell Inspiron One 2320 ist im Betrieb etwas lauter.

Dell Inspiron One 2320

Ebenso wie die bereits getesteten AIO-PCs von Acer, Lenovo und Toshiba verfügt auch der Neuzugang Dell Inspiron One 2320 über eine vergleichbare Ausstattung. Aufgrund seiner Quad-Core-CPU lässt sich der Testkandidat am eh…

Vergleichstest All-In-One-PCs von Acer und Toshiba: Zwei Mal alles in einem, bitte

Wer sich die iMac-Reihe von Apple anschaut, muss neidlos anerkennen, dass sie mit dem bei Desktop-PCs berüchtigten Kabelsalat gründlich aufräumt und sich als mustergültiges Beispiel von Ordnung präsentiert: Die mitgelieferte Tastatur und Maus kommuniz…

Acer macht sich mit dem Aspire Touch Z5801 in puncto Leistung kleiner als nötig, denn auf der Vorderseite unseres Testgerätes prangt ein Intel Core-i3-Aufkleber, doch statt einem Dual-Core-Prozessor werkelt in seinem Inneren eine Quad-Core-CPU…Acer liefert den Aspire Touch Z5801 mit vorinstalliertem Windows 7 Home Premium 64 Bit aus. Kleines Kuriosum am Rande: Auf der Webseite weist Acer darauf hin, dass es sich bei dem Betriebssystem tatsächlich um ein legales Windows 7 handelt. Wir hoffen…

Toshiba ist im Notebookbereich mit seinen Produktreihen Satellite, Portégé und Qosmios schon sehr breit aufgestellt und will nun auch die Lücke auf dem Desktop-Segment schließen. Dazu hat der Hersteller den All-In-One-PC Qosmio DX730 am Start,…Die Softwareausstattung des Toshiba Qosmio DX730 ähnelt der des Acer Aspire Touch Z5801 sehr, angefangen beim identischen Betriebssystem Windows 7 Home Premium 64 Bit. Das OS garniert der Anbieter mit diversen Zusatzprogrammen, die sich aus Testversio…Vergleichstabelle

HerstellerAcerToshibaProduktAspire Touch Z5801Qosmio DX730-10KModellbezeichnungPW.SGBE2.079PQQ11E-00K004GRTechnische Daten: SystemCPUIntel Core i5-2400S 2,5 GHz, max. Turbo 3,3 GHz 1 MB L2, 6 MB L3 Cache 4 CoresIntel Core i5-2430M…Ungleiches Rennen: Der Acer Aspire Touch Z5801 erledigt das Umwandeln der Test-Audiofiles etwas schneller als der Toshiba Qosmio DX730.

Eindeutig: Mit einer Ausnahme liegt der Acer Aspire Touch Z5801 beim Anwendungs-Benchmark Sysmark 20…Lässt man Anwendungen aus unterschiedlichen Kategorien auf den beiden AIO-PCs laufen, stellt sich in der Summe heraus, das der Acer-Rechner in den meisten Fällen besser abschneidet beziehungsweise die gestellte Aufgabe als erster abschließen kann. Das…Der synthetische Benchmark 3DMark 2011 testet vor allem, wie es um die Leistung der Grafikkarte bestellt ist. Der Toshiba Qosmio DX730 verwendet mit der NVIDIA GeForce GT 540M ein schnelleres Modell als der Acer-PC (NVIDIA GeForce GT 520) und entschei…In einzelnen Testdisziplinen von PCmark 7 liefern sich die AIO-PC ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch insgesamt kann der Acer Aspire Touch Z5801 mehr Punkte einfahren als der Toshiba Qosmio DX730.

Beim CrystalDiskMark steht ausschließlich die Leistung der Festplatten im Vordergrund und so kommt es zu einem direkten Vergleich der beiden Western-Digital-Laufwerke. Aufgrund ihrer höheren Drehzahl von 7200 U/Min kann sich die im Toshiba Qosmio DX73…Die Helligkeitsverteilung des Acer Aspire Touch Z5801 und des Toshiba Qosmio DX730 gibt keinen Anlass zu Beschwerden. Beide Displays sind bis auf kleinere Abweichungen gleichmäßig ausgeleuchtet, wobei der Monitor des Acer etwas heller als der des Tosh…Das Ergebnis ist eindeutig: Der Toshiba Qosmio DX730 arbeitet deutlich Strom sparender als der Acer Aspire Touch Z5801, der sich im Durchschnitt etwa ein Drittel mehr Leistung gönnt. Im ausgeschalteten Zustand verbrauchen beide Geräte jeweils rund 1 W…Beide Geräte sind leise im Betrieb, doch der Toshiba Qosmio DX730 schneidet bei der Geräuschentwicklung etwas besser ab als der Acer Aspire Touch Z5801.

Beide All-In-One-PCs sind von der Ausstattung her sehr ähnlich und empfehlen sich damit für das gleiche Einsatzgebiet. Das umfasst neben allen Aufgaben rund um Windows insbesondere die Wiedergabe von HD-Videos, für die beide Geräte mit einem F…