GTC 2018: Von selbstfahrenden Autos und Zukunftsvisionen

Technologie ist wie ein Puzzle. Viele kleine Teile müssen zusammenkommen und übereinstimmen, damit ein Gesamtbild entsteht. Nvidia Jetson Xavier ist ein solches Puzzlestück. Für sich alleinstehend ist Xavier ein SoC. In Verbindung mit Modulen, Algorithmen und Erweiterungskarten ist Xavier der nächste Schritt in eine autonome, künstlich intelligente Welt.

GTC 2018: Der Start | Vor-Ort-Reportage

Der erste Tag der GTC 2018 stand ganz im Zeichen von Nvidias neuestem SoC samt Entwickler-Board, dem Jetson Xavier. Auf kleinstem Raum bietet die Platine eine enorme Rechenleistung von 2,8 TFLOPS und soll AI-gestützte Lösungen ermöglichen. Xavier soll durch seinen offenen Aufbau eine Vielzahl an Branchen vorantreiben.

Wie AMD es mit EPYC schafft, an Intels Marktanteilen zu kratzen

Die vergangenen zwei Jahre waren für AMD – zumindest dann, wenn man von „Vega“ absieht- überaus erfolgreich und umsatzträchtig. Zen hat die Erwartungen von Fans und Kritikern übertroffen und den CPU-Markt mächtig aufgemischt. Ryzen bietet ein sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis, Threadripper findet in immer mehr hochpotenten Gaming-Rechnern sowie Workstations seinen Platz. Und EPYC bringt Intel in […]

Nvidia Tesla T4: Inferencing-Beschleuniger mit 320 Tensor Kernen

Nvidia hat auf der GPU Technology Conference, die kürzlich in Japan stattfand, einen Inferencing-Beschleuniger vorgestellt. Die Aufgabe des abgespeckten Chips ist die Bereitstellung zusätzlicher Rechenleistung bei geringfügig komplexen Rechenoperationen wie FP16, INT8 sowie INT4.

Gegen Nvidias 300 GB/s NVLINK 2.0: AMD Vega 20 GPUs mit XGMI GPU-zu-GPU per PCIe 4.0 Interconnect

AMD hatte bereits vor einigen Grafikkarten-Generation auf eine proprietäre Verbindungs-Brücke zwischen zwei oder mehreren GPUs verzichtet. Nvidia hingegen setzte auf SLI und mit den Turing-GPUs auf NVLINK 2.0. Offenbar wird sich AMD diese Lösung nicht als Vorbild nehmen und setzt bei den kommenden AMD Vega 20 GPUs, die für High-Performance-Computing- und Serverumgebungen ausgelegt sind, auf […]

Nvidia präsentiert Quadro RTX, den weltweit ersten Ray-Tracing-Grafikprozessor

Die NVIDIA Quadro RTX 8000, Quadro RTX 6000 und Quadro RTX 5000 wurden vom NVIDIA-Gründer und CEO Jensen Huang auf der jährlichen SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt und bieten hardwarebeschleunigtes Raytracing, AI, Advanced Shading und Simulation. Ebenfalls angekündigt wurde der Quadro RTX Server – eine art Referenzarchitektur für konfigurierbare On-Demand-Rendering- und virtuelle Workstation-Lösungen aus dem Rechenzentrum.

Nvida-Special: Livestream zur neuen Grafikkartengeneration, VR, AI und vielem mehr | Siggraph 2018

Von Messegewusel bisher noch keine Spur. Bis auf ein paar Bodenreinigungs- und Türknaufputzbevollmächtigte zeugen bisher nur Monitore mit Ankündigungen, abgesperrte Gänge und Wachleute für ein klein wenig Launchfeeling. Das Ganze ist an Geheimniskrämerei kaum noch zu überbieten und ich kann mich auch nicht erinnern, dass jemals so eine Show um eine Quadro-Grafikkarte gemacht wurde. Aber […]

Angriff auf Nvidia Quadro: AMD präsentiert die Radeon Pro WX8200 für unter 1000 Euro | Siggraph 2018

AMD hat ihm Rahmen der Siggraph eine neue Workstation-Grafikkarte auf Vega-Architektur vorgestellt. Die Radeon Pro WX 8200 nutzt die kleinere Ausbaustufe der Vega-10-GPU, hat also 56 Shadereinheiten und kostet weniger als 1000 Euro. AMD verspricht eine Rechenleistung von 11 TFLOPS bei FP32-Berechnungen.

NVIDIA: Jensen Huang verspricht ein ‘Special Event’ zur SIGGRAPH 2018 in Vancouver

  Nvidias CEO Jen-Hsun “Jensen” Huang ist zwar nicht als offzieller Redner im Rahmen der Siggraph 2018 in Vancouver (12.08. bis 16.08.2018) eingetragen, aber ganz offensichtlich immer für eine Überraschung gut. So soll am 13.08.2018 um 16 Uhr Uhr Ortszeit ein Event geplant sein, das er selbst moderieren wird. Der Livestream ist bereits bei Youtube […]

AMD erwirtschaftet den höchsten Gewinn seit sieben Jahren | Umfrage

Die Strategie von AMD, mit leistungsfähigen und zugleich bezahlbaren Produkten die eigenen Marktanteile auszubauen, scheint aufzugehen. Das Unternehmen konnte im zweiten Quartal 2018 rund 1,76 Milliarden US-Dollar Umsatz erzählen. Damit übertrifft AMD das Vorjahresergebnis um 53 Prozent! Der Nettogewinn beläuft sich auf 116 Millionen US-Dollar und stellt damit den höchsten Wert seit sieben Jahren dar.