Gaming News

Electronic Arts tritt der Khronos Group bei

Electronic Arts ist als Partner (Contributor) der Khronos Group beigetreten und will die Entwicklung der Vulkan API vorantreiben. EA reiht sich damit neben Sony, Epic Games, Valve und anderen Spielentwicklern ein, um Innovationen voranzutreiben und neue Industriestandards zu setzen.

Die Khronos Group begrüßt EA als Contributor 

Seit Battlefield 1 gibt es Probleme mit der Implementierung der Low-Level API DirectX 12, die vor allem in unregelmäßigen Frametimes und Rucklern auf sich aufmerksam machte. Unter genau denselben Problemen litten auch die Nachfolger in EAs Portfolio. Doch nicht nur EA scheint Probleme bei der Umsetzung zu haben, nur weniger Umsetzungen konnten wirklich überzeugen. Nun scheint EA die Sache mit dem Beitritt als Contributor in die Hand nehmen zu wollen. Zu hoffen ist, dass sich entsprechende Probleme mit Low-Level-APIs damit langfristig reduzieren.

Die Khronos Group begrüßt EA als Contributor:

The Khronos Group would like to welcome Contributor Member Electronic Arts. Electronic Arts Inc. is a global leader in digital interactive entertainment, with more than 300 million registered players around the world. EA develops and delivers games, content and online services for consoles, mobile devices and personal computers. In addition to actively collaborating with Vulkan, NNEF, and glTF – EA has joined Khronos to help drive innovation and industry standards that aid in delivering amazing experiences to players.

Doom und zuletzt Wolfenstein konnten eindringlich die Vorteile einer guten Implementierung einer Low-Level-API für sich nutzen, obwohl es auch damit anfänglich zu kleineren Problemen kam. Vor allem Radeon GPUs konnten außergewöhnlich stark davon profitieren. Zu nennen sind Ashes of The Singularity, Thief, Battlefield 4, Doom und Wolfenstein in denen Radeon GPUs zumeist der Nvidia-Konkurrenz voraus waren. Diesen Vorsprung glich Nvidia jedoch mit Turing mehr als nur aus, sodass die Zeit zum Wechsel auf die modernen Low-Level-APIs mehr als nur reif ist.


Quelle: Khronos

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Paul Stanik

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung