Was ist ein Twin Tuner

Mitglied seit
Dez 26, 2018
Beiträge
2
Punkte
1
#1
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand hier helfen. Ich suche jetzt seit einigen Tagen im Rahmen nach Produktanalysen- und vergleichen für einen neuen Fernseher nach einer vollständigen Erklärung, was ein Twin Tuner genau ist.

Bzw. suche ich genaugenommen nach einer genauen Aussage, was folgende Produktangabe bedeutet:
"Tuner: 2x (DVB-T2 HD/-C/-S2)"

Ich nehme an, es handelt sich hier um einen Twin Tuner. Leider wird aber nirgendwo mal vollständig erklärt, was diese Angabe bedeutet bzw. technisch nach sich zieht.

Besonders interessiert mich die Funktionalität in Verbindung mit den Angaben
- PVR
- PiP

Nach meinem Verständnis sind hier zwei unabhägngige Receiver verbaut, die beide mit einem eigenen z.B. DVB-S Kabel versorgt werden können und somit das jeweilige Programm unabhängig voneinander "abspielen", d.h. parallel darstellen (PiP) oder aufnehmen (Pvr) können. Ebenso wenn man angenommen einen Tuner mit DVB-S und einen mit DVB-T2 versorgen würde.

Es wird allerdings überall immer weider eingeschränkt auf unterschiedliche "Transponder" oder "Signalquellen" oder "Signalbereiche"...
Da wird viel wild mit Begrifflichkeiten herumgeworfen ist mein Eindruck.

Konkret handelt es sich bei dem momentan betrachteten Fernsehermodell und den LG 55SK8500. Mich interessiert das Thema aber natürlich grundsätzlich, denn auch wenn möglicherweise jeder Hersteller wieder mal unterschiedliche Begriffe und Angaben macht, muss die Grundfunktion eines Twin Tuners ja eigentlich gleich sein.

Danke für alle Antworten.
VG
 
Mitglied seit
Nov 12, 2018
Beiträge
82
Punkte
7
#4
In der Werbung/Produktbeschreibungen wird von einem "TwinTuner" gesprochen, wenn der Tuner neben den Signale aus zwei verschiedenen Quellen verarbeiten (zB DVB-C + DVB-S; DVB-T + DVB-S2;...) kann. Hierbei kann jedoch nur eine Signalequelle zur gleichen Zeit angeschlossen sein. Lösungen wie Picture in Picture (PiP) oder Aufnahme eines anderen Senders als dem auf dem Bildschirm wiedergebenen sind nicht möglich. Bloß handelt sich eher um einen DualTuner, auch wenn der (Werbe-)Name etwas anderes sagt.

TripleTuner = ein für alle drei Empfangswege: Satellit, Kabel und Funk, ansonsten wie oben.

Der LG hat jedoch zwei Tuner (somit wirklich einen TwinTuner). Ich vermute, diese sind beide TripleTuner, dh. der Fernseher hat einen internen Signalsplitter um beide Tuner zu versorgen - zumindest würde ich es so konstruieren, um PiP oder PVR auch bei nur einer angeschlossenen Signalquelle zu realisieren. Alternativ wäre auch ein TripleTuner (DVB-C + DVB-T(2) + DVB-S(2)) sowie ein zusätzlicher DVB-S(2)-Tuner denkbar. Über die beiden Satellitentuner können verschiedene Satelliten gleichzeitig enpfangen werden, zB.: Astra auf 19,2° Ost und Eutelsat auf 13° Ost. Gerade für fremdsprachige/ausländische Sender ist ein Empfang über einen zweiten Sender sinnvoll - im Normalbetrieb mit Beschränkung auf die Sender eines Satelliten (beispielsweise Astra) aber eher unnötig.
 
Mitglied seit
Sep 26, 2018
Beiträge
3
Punkte
1
#7
Hallo erstmal von meiner Seite,
PiP (Picture in Picture) wird seitens des Gerätes unterstützt, zu finden in den Spezifikationen unter Diverse Funktionen. Auch die gleichzeitige Aufnahme und dabei einen anderen Sender (daher auch wichtig ein zweiten dedizierten Tuner zu besitzen) kann das Gerät auch, zu finden unter Tunerempfangsdaten.
Wichtig ist nur bei den Anschlüssen die zwei Satellite IN und und Statellite MAIN zu verwenden. Sub ist glaube ich zum durchschleifen gedacht, ist aber nur eine Vermutung, dies sollte man wenn gewünscht explizit bei LG hinterfragen.
Ob die Anfrage Früchte trägt steht natürlich auf einem anderen Blatt.
 
Mitglied seit
Dez 26, 2018
Beiträge
2
Punkte
1
#8
Also das Handbuch sagt nicht viel, nur:
Hallo zusammen, Danke fürs Feedback. Das habe ich mir auch angesehen. Leider zeigt keine einzige findbare Abbildung die Rückseite so, wie das Handbuch. Die Felder mit dem Plus Zeichen im Handbuch sind auch als optional und modellabhängig definiert. Insofern fraglich, ob die Eingänge überhaupt in dieser form vorhanden sind. Der Test des entsprechenden US Modells SK90 bei RTINGS zeigt auch diese Eingänge nicht: https://www.rtings.com/tv/reviews/lg/sk9000
Alles ziemlich mysteriös.

Im sogenannten Datenblatt des Herstellers wird die Funktion "Bild-in-Bild (Multi-View)" genannt.
Im Benutzerhandbuch taucht lediglich die Tastenzuordnung für PiP auf der Fernbedienung auf.
Welche Quellen wie parallel gezeigt oder aufgezeichnet werden können, bleibt leider völlig unklar.

Ziemlich unbefriedigend. Ich werde da noch mal beim Elektromarkt recherchieren müssen. Danke dennoch.
 
Mitglied seit
Sep 26, 2018
Beiträge
3
Punkte
1
#9
Bild in Bild (Multiview) ist einfach die deutsche Übersetzung, und ich finde das Handbuch sagt mehr als wie ausreichend.
Auch auf der Websites des Herstellers findest du alles Informationen.
Von daher kann ich deine Unbefriedigung nicht nachvollziehen ;)
 
Oben Unten