News Toshiba und Western Digital stellen BiCS5-NAND vor – höhere Speicherdichte und Schreibleistung für die Zukunft

Mitglied seit
Okt 12, 2018
Beiträge
512
Punkte
43
Standort
Sanem, Luxemburg
#2
Finde ich eine Klasse Nachricht, gibt es aber nicht unter beiden Firmen streit um diverse NAND Technologien, Werke u.s.w. welche eine zukünftige Weiterentwicklung hemmen können.
 

Tesetilaro

Admin / Banhammer
Mitglied seit
Jun 12, 2018
Beiträge
385
Punkte
43
#3
tatsächlich hatte WD vor ner Weile Sandisk gekauft, die wiederum ein Joint Venture mit Toshiba für die Fertigung von Flash hatten...

soooo - toshiba war in finanzielle Schieflage geraten und brauchte dringend Geld - mußte also den lukrativsten Teil der Firma verkaufen - eben jene Flashfertigung. Dabei kam es zum Clinch zwischen Toshiba und WD - WD wollte wenn möglich das ganze Joint Venture übernehmen, hat aber letzlich nicht genug Kohle bieten können - klar das das am Markt interssant war, es gibt immerhin nur 4 nennenswerte Fertiger von Flash (Samsung, Toshiba, Intel Micron und Hynix - Reihenfolge nach Marktanteilen)

https://www.elektroniknet.de/markt-...d-speichersparte-endlich-verkauft-153844.html

Was die WEiterentwicklung angeht - hier hat China in den letzten Jahren so viele MIlliarden in die Forschung gepumpt, das die anderen gezwungen sind ernsthaft nach vorne zu planen - sonst werden sie überrollt... wobei der ganze Sektor witzigerweise durch ein Monopol für das entsprechende Equipment gebremst werden, das von einer belgischen Bude verkauft wird - wenn ich das noch richtig im kopf habe... Stichwort anbieter für EUV Lithographie-Maschinen... edit: https://de.wikipedia.org/wiki/ASML
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
823
Punkte
42
#4
Naja, das wird nicht künstlich gebremst, sondern ASML ist einfach der einzige, der die EUV-Technik überhaupt halbwegs hinbekommen hat und das auch nur mit extremen Anstrengungen. Sind übrigens Niederländer... ;)
 
Oben Unten