RTG Radeon Tweaker Group - AMD Radeon VII Mods, Tweaks, Untervolten und Übertakten leicht gemacht | igorsLAB

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
1.961
Punkte
113
Alter
54
Standort
Labor
Mitglied seit
Nov 20, 2018
Beiträge
309
Punkte
28
Standort
Cerebellum
Ich will's ja nicht beschreien aber da kommt schon neben grobem noch genug junges Treibholz angeschwemmt. Man merkt ja beim Fremdlesen, dass viele hier, hoffentlich gern, mitlesen, es schon anständig abfärbt und es einigen sicher schon länger in den Fingern juckt. Die Schnitzgeräte, viel Kaffee und Kuchen stehen bereit. :D
 
Mitglied seit
Mrz 7, 2019
Beiträge
36
Punkte
7
Standort
Hannover
War denn der Schriftzug am Terminal vom EK jetzt auch beleuchtet? Kann das den Produktbildern nich entnehmen.

Zum Ryzen, der lief schon mit 4.5+ in der Demo im Frühjahr. Und es wurden auch schon Specs hier und da gepostet. Alles andere wäre aber auch traurig. Zumal der Sprung nun aber auch nicht riesig wäre. Hat aber letztlich auch nicht viel mit den GPUs zu tun, außer das an sich die Transitoren so schnell takten können/könnten.
 
Zuletzt bearbeitet :
Mitglied seit
Mrz 7, 2019
Beiträge
36
Punkte
7
Standort
Hannover
Ich meinte den 8Kerner. Bei nur 3.7 GHz müssten sie ja allein nur um mit den eigenen Vorgänger Produkten gleichziehen zu können, eine 15% höhere ipc aufweisen. Der 8Kerner hat aber zumindest in einem für AMD günstigen Szenario einen 5GHz Intel 8Kerner geschlagen. Wenn das mit 3.7 gelingt ist mir das azch recht aber so gravierend werden die Architekturveränderungen nicht sein bzw. bezweifle ich, dass da noch soviel IPC rauszuholen ist. In 3-4 Monaten sind wir schlauer.
 
Mitglied seit
Feb 10, 2019
Beiträge
16
Punkte
2
Also, Bykski Cooler ist montiert, mit Magicool DCP450 und HardwareLabs 140er, 55mm und 13/10er Schlauch ohne Knicke. Pumpe und Radi scheinen mir reichlich dimensioniert bei 450l/Std., bis 2,5m und 550 Watt beim Radi im push/pull
Paste habe ich absichtlich die mitgelieferte verwendet, um mal zu guggen.
Bei einem anfänglichen Test mit Superposition im "4k optimiert" Setting, 2000MHz 1129mV +20% und 1200MHz HBM, meldet GPU-Z coretemp von bis 62°C und hotspot geht bis 105°. Da ist noch was rauszuholen bei der Paste, Anpressdruck (welcher mir mit der Originalfeder/Kreuz sehr viel Überwindung abforderte ihn wieder anzubringen, was ein mörder Anpressdruck) etc. oder? Nach dem bench geht's direkt auf 47° runter, also sofort. Der Sensor im Ausgleichsbehälter misst vorher 28°, am Ende des benches 35°. Das sieht mir insgesamt nicht so nach optimaler Wärmeübertragung aus.
 
Zuletzt bearbeitet :
Mitglied seit
Mrz 19, 2019
Beiträge
13
Punkte
2
Viel zu warm ... alles ü 50°C ist eigentlich nicht akzeptabel.

Nach meinem bykski cpukühler gehttomod geht die gpu bis max 35°C und hotspot 55°C stock ... mit 1.24V 2130mhz 1250mhz hbm sinds dann 40°C und 75°C hotspot
 
Mitglied seit
Feb 10, 2019
Beiträge
16
Punkte
2
@CustomrigsDE
Okayyyy, das ist nicht gut, ähh oder doch weil ich es jetzt weiss ;) danke. Du jagst da ja noch mindestens 100 Watt mehr drüber und bist so weit darunter mit den Werten. Gut 1 doppelter 140er gegen einen 480er, der allerdings mit CPU im Gegensatz zu meinem, hmm.... gibt zu denken.

@arcDaniel
Ja ein 140er mit X-Flow, ist also fast so effektiv (70%??) wie zwei Stück. Laut Hersteller für 550Watt gut.

@Igor Wallossek
Ist bei dem EK-Block die Verwendung des Orginal-Anpressdruck-Kreuzes oder wie das Dingens auch heissen mag nicht vorgesehen? Meine Byksky Anleitungs-Frechheit auf Chinesisch zeigt noch nicht mal das richtige Modell auf den Bildchen, geschweige denn so eine Feinheit.
 
Mitglied seit
Okt 12, 2018
Beiträge
512
Punkte
43
Standort
Sanem, Luxemburg
Okayyyy, das ist nicht gut, ähh oder doch weil ich es jetzt weiss ;) danke. Du jagst da ja noch mindestens 100 Watt mehr drüber und bist so weit darunter mit den Werten. Gut 1 doppelter 140er gegen einen 480er, der allerdings mit CPU im Gegensatz zu meinem, hmm.... gibt zu denken.

@Igor Wallossek
Ist bei dem EK-Block die Verwendung des Orginal-Anpressdruck-Kreuzes oder wie das Dingens auch heissen mag nicht vorgesehen? Meine Byksky Anleitungs-Frechheit auf Chinesisch zeigt noch nicht mal das richtige Modell auf den Bildchen, geschweige denn so eine Feinheit.
Was nennst du denn jetzt ein doppelter 140? Was hast du denn nun an Radiatorfläche für die GPU?
 
Mitglied seit
Feb 10, 2019
Beiträge
16
Punkte
2
Hardware Labs Black Ice Nemesis 140GTX, also zwei Kammern hintereinander, deshalb nicht so effektiv wie 2 x 140mm Radiatorfläche.
 
Mitglied seit
Okt 12, 2018
Beiträge
512
Punkte
43
Standort
Sanem, Luxemburg
Hardware Labs Black Ice Nemesis 140GTX, also zwei Kammern hintereinander, deshalb nicht so effektiv wie 2 x 140mm Radiatorfläche.
Definitiv ein guter Radiator und sicherlich kann man damit auch 550W Kühlen, die Frage ist nur wie, Sprich welcher Lautstärke und welche Temperaturen... Hier hat das MArketing sicherlich stark in die Trickkiste gegriffen.

Um die Vorteile einer Wasserkühlung zu haben ist diese Fläch viel zu klein. Mit dieser Fläche und der Abwärme einer Vega7 sind deine Temperaturen eigentlich nicht ungewöhnlich hoch. Vielleicht kann man bei der Montage des Blocks noch hier und da etwas optimieren, richtig gute Temperaturen bekommst du aber nur, wenn die Radiatorenfläche signifikant erhöhst.
 
Mitglied seit
Feb 10, 2019
Beiträge
16
Punkte
2
Genau, die Vega64 LLC hat auch nur einen 120er und bekommt die 350 Watt weg. Die nächsten Tage kommt neue Pasta, dann gibt's neuen Aufstrich und ich gebe Bescheid. Welche sag ich erst, wenn's geklappt hat ;)
Ach und Anpressdruck war es nicht. Ein Lockern brachte erst lang nichts und dann steigende Temperaturen.
Aber auf jeden Fall bis hier schon mal Danke für die Beteiligung.
 
Mitglied seit
Feb 10, 2019
Beiträge
16
Punkte
2
So, wie Murphy das halt so angedacht hat kommt's auch. Nach der Montage mit neuer Paste einschalten, bootet o.k., Windows Anmeldung, zack aus. > dämliches Glotzen, wasn das wieder? Hast du vielleicht Scheisse gebaut, ein loses Tröpfchen soeben einen Kurzen gemacht? Aber juchheeee, ich bin endlich zu alt um in Panik zu verfallen, STRIKE!
Nee Mann, die AIO der CPU macht keinen Mucks, ich hab dich nicht mal angelangt bei der Montage, was willst du von mir?
Nie wieder fertige Lösungen, immer wieder Ärger, Mistdreck. 1 Pumpe gekauft, läuft seit 2005, 3 AIO's seit 2017, 3 Ausfälle, ach ne 4.

Jetzt das wunderschöne und doch etwas mysteriöse Ergebnis einer ersten Messung, nach dem der PC wieder läuft:
Bei dem gleichen Setting und Superposition sinkt die hotspot-Temp um 31°C, ja wirklich wahr, ja ne echt. Die HBM-Temperaturen haben sich nicht verändert.

Dass das alleine von der verwendeten Conductonaut kommt, mhm. Es scheint allerdings so, dass meine Chipoberfläche recht plan ist, so wie auch der Bykski Kühler. Na ja, "Fräswerkzeug-Plan" mit Nickelüberzug. Mit der mitgelieferten Paste sah der Abruck auf dem Chip so aus, als wäre über dem Core weniger Druck gewesen als auf den HBM's.
Die miese Paste kann schon auf Grund ihrer Viskosität zum Problem werden, wenn die Oberflächen "perfekt" eben sind. Zusammen mit den schlechten Wärmeleiteigensachaften könnte ich mir vorstellen, dass das bei 7nm Strukturen schwierig wird.

Jetzt habe ich extremst dünn aufgetragen, eben Flüssigmetall, mit Kontrollgang und das Ergebnis in Zahlen sieht ja echt toll aus.

Was ich bei Kühlgeschichten halt immer wieder festgestellt habe, so auch hier. Die erste Montage könnte bereits fehlerhaft gewesen sein, irgendwie verkantet oder ein Brösel im Chinapamp, was auch immer.

Na ja, danke Schraubers, war mal wieder aufregend und spannend, ich reg mich jetzt wieder ab, weil ehrlich, so oft baue ich Graka's nich um, da ist schon auch immer ordentlich Schwitzwasser mit im Spiel bei siebenhundertfünfzig Gründen. Ich schaue mal in Ruhe was noch geht und melde mich, aber jetzt wird erst mal das Errungene genossen ;) Oh btw. Bild kommt heute Abend noch, wirkt ja noch gar nicht bei Tageslicht.
 
Oben Unten