RTG Radeon Tweaker Group - AMD Radeon VII Mods, Tweaks, Untervolten und Übertakten leicht gemacht | igorsLAB

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
2.093
Punkte
113
Alter
54
Standort
Labor
#1


Igor Wallossek submitted a new blog post
Die RTG (Radeon Tweaker Group) ist eine Gruppe derer, die es sich bereits seit AMDs Polaris und später auch Vega zur Aufgabe gemacht hat, so manche übervoltete und unnötig heiße Radeon zu dem zu machen, was man als Endkunde gern möchte: zu einer schnelleren und deutlich effizienteren Grafikkarte.
Continue reading the Original Blog Post.
 
Mitglied seit
Aug 2, 2018
Beiträge
139
Punkte
28
Alter
40
Standort
Schweiz
#2
Wow... da zeigt sich, dass AMD das Overclocking-Feld nicht mehr nur NVidia überlassen will und dank der Beschreibung hier sollten auch etwas versiertere Anwender hier ihr Schmuckstück sachgerecht modden und overclocken können, ohne dass es crispy Silicon gibt!
 
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
349
Punkte
27
Standort
Zürich
#3
Wow... da zeigt sich, dass AMD das Overclocking-Feld nicht mehr nur NVidia überlassen will und dank der Beschreibung hier sollten auch etwas versiertere Anwender hier ihr Schmuckstück sachgerecht modden und overclocken können, ohne dass es crispy Silicon gibt!

was hat AMD damit zutun? einzig der umstand das es bei AMD karten möglich ist mit reghack das PT zu erweitern ist deutlich besser als bei NV wo alles gelockt ist, und man einfach das nehmen muss, was NV einem vor die füsse wirft.

ich bin echt gespajnnt auf igors wakü VII... ob die 2400/1300 fallen werden? damit dürfte sie sogar vereinzelnt ner 2080Ti das leben sehr schwer machen ;D
 
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
224
Punkte
27
#4
Das klingt mehr als ordentlich, insbesondere Seite 2. Sobald ich mal ein bisschen mehr Zeit habe, muss ich mal schauen, was bei meiner Vega 56 (Red Dragon) Richtung UV möglich ist. Denn die Lüfter sind zwar meistens flüsterleise aber drehen von Zeit zu Zeit einmal kurz mächtig auf.

Das zweite "Problem" bei meiner Vega sind die Elektronikgeräusche. Je nach Spielsituation sind die das lauteste Geräusch, was von meinem PC ausgeht. Bringt UV da auch etwas? Oder gibt es andere Möglichkeiten um die zu reduzieren? (Freesync ist bereits an, die Frames bleiben also stets bei ≤ 60 FPS in 4K).
 
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
224
Punkte
27
#6
@amd64: Da es meines Wissens nach mit die ersten 7 nm dGPUs überhaupt sind, könnte die Serienstreuung noch verhältnismäßig hoch sein. Wenn Igors Exemplar direkt von AMD stammt, könnte es auch eine verhältnismäßig gute Karte sein. Oder er hat einfach Glück gehabt.

Das UV-Potential von manchen Intel CPUs ist übrigens auch sehr ordentlich. Haswell macht teilweise -130 mV und mehr, mein i5 läuft bei -90 mV stabil. Die so gesparten 8 Watt laut HWinfo sind zwar absolut gesehen nicht viel, aber relativ sind es immerhin rund 15 % weniger Energieverbrauch.
 
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
192
Punkte
28
#7
@amd64: Da es meines Wissens nach mit die ersten 7 nm dGPUs überhaupt sind, könnte die Serienstreuung noch verhältnismäßig hoch sein. Wenn Igors Exemplar direkt von AMD stammt, könnte es auch eine verhältnismäßig gute Karte sein. Oder er hat einfach Glück gehabt.

Das UV-Potential von manchen Intel CPUs ist übrigens auch sehr ordentlich. Haswell macht teilweise -130 mV und mehr, mein i5 läuft bei -90 mV stabil. Die so gesparten 8 Watt laut HWinfo sind zwar absolut gesehen nicht viel, aber relativ sind es immerhin rund 15 % weniger Energieverbrauch.
Die Karten laufen @Stock so zwischen 920-980mv stabil. Mein Chip ist eher mittlere Güte und profitiert von der verbesserten Kühlung. Manche Referenz schafft da bessere Werte im UV. Erkennt man ja gut daran das Igor seine Karte ebenfalls trotz Ref.Kühler auf entsprechende Werte senken konnte.

was hat AMD damit zutun? einzig der umstand das es bei AMD karten möglich ist mit reghack das PT zu erweitern ist deutlich besser als bei NV wo alles gelockt ist, und man einfach das nehmen muss, was NV einem vor die füsse wirft.

ich bin echt gespajnnt auf igors wakü VII... ob die 2400/1300 fallen werden? damit dürfte sie sogar vereinzelnt ner 2080Ti das leben sehr schwer machen ;D
Derartige Werte sind nicht zu erreichen mit dieser Karte. Die 1,3 auf dem HBM halte ich noch für machbar in Einzelfällen, 2400 Core sind jedoch jenseits von Eden. Ich denke spätestens bei 2,1Ghz ist Schluss mit lustig, abseits von kurzen Runs mit Trockeneis. Die Ströme die der Chip verarbeiten muss sind auch brutal ab 1,2V.
 
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
349
Punkte
27
Standort
Zürich
#10
Derartige Werte sind nicht zu erreichen mit dieser Karte. Die 1,3 auf dem HBM halte ich noch für machbar in Einzelfällen, 2400 Core sind jedoch jenseits von Eden. Ich denke spätestens bei 2,1Ghz ist Schluss mit lustig, abseits von kurzen Runs mit Trockeneis. Die Ströme die der Chip verarbeiten muss sind auch brutal ab 1,2V.
sag das den leuten wo die karte mit 2100MHz rennt mit lukü ;)

warte ja auch nen liefertermin für meine... derzeit immernoch "unbestimmt" :mad: zum glück habe ich die 1080Ti noch nicht vertickt, sonst sässe ich nun nur mit ner RX580 da :cautious: 2.3GHz werde ich knacken, gebe ich nen siegel drauf :sneaky:
 
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
214
Punkte
17
#11
Igor und was kommt , weiss man über Custom Lösungen alla Sapphire, PowerColor
oder komplett verneint und auf Navi explixiert verwiesen ?
 
Mitglied seit
Nov 15, 2018
Beiträge
28
Punkte
2
#12
Wirklich schöne Arbeit und noch alles für die Leute mit 3 linken Händen erklärt. ;)
Danke dafür.

Allerdings würde ich gerne schon einmal vorab wissen, was bei RE2 an Zugewinnen bei euren Karten möglich ist - also stock vs overclocked.

Kann da einer vielleicht mal einen Einblick geben? Selbst wenn es nicht repräsentativ ist.
 
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
192
Punkte
28
#13
Mein OC Profil legt 12% gegenüber der Stock drauf, bei etwa ~315 Watt Verbrauch
Stock wäre:
WQHD:104,5AVG/79min
UHD: 52,8AVG/39min

Ich nutze hier die PCGH Szene. Wenn gewünscht kann ich den UV Build auch nachmessen.

@SKYNET: Ich hab noch keine Karte gesehen die wirklich stabil 2,1Ghz gemacht hat. Benchstable kriegt man so einiges. Peakwerte beim Takt gehen auch recht leicht, aber die Leistung ist dann nicht stimmig.
 

Anhänge

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
2.093
Punkte
113
Alter
54
Standort
Labor
#14
Deswegen war ich auch über das Video aus Casekings Landwirtschaftsabteilung etwas verwundert. Intern habe ich hier ja so Einges hoch- und runtergetaktet, aber was nicht brauchbar läuft, ist es nicht wert, laut ausposaunt zu werden. Die Frametimes waren unbrauchbar und die Taktsprünge jenseits von Eden. Gummihoppse ist dagegen butterweiche Entschleunigung der gentrifizierten Art. Nicht meins, immer "Erster!" zu schreien. :D
 
Mitglied seit
Nov 20, 2018
Beiträge
312
Punkte
28
Standort
Cerebellum
#15
Ich seid doch krank! :DEhrlich gesagt, bin ich es zur Zeit.
Btw findet man wieder Scythe Ultra Kaze 3000. Damit fegt man (hörbar!) für wenig Geld viel teurere LED-Beleuchter weg und sie lassen sich auch koplett zerlegen, falls man auf Ideen für herumkullernden Kupferlackdraht kommt. Ich hatte zwei von denen früher an einem Ninja 2. Mehr ging nicht mit Luft (auf sowietisch, denn leise ist das nicht!).
Wenn noch ein gescheiter Metall-Wasserkühler auf den Markt kommt... na ich sag nix. Well done!
 
Mitglied seit
Nov 2, 2018
Beiträge
126
Punkte
17
#16
Vielen Dank für den Test!
@Igor
Wird bei der Einstellung hier nur die GPU-Volt zurück genommen und nichts am PT verändert?

Edit: 940mv geht bei meiner 7 auch nicht, brauch wohl mindestens 960mv, da streuen die Chips wohl sehr, sicher ein Grund warum AMD die Spannung so hoch ansetzt.
 
Zuletzt bearbeitet :
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
192
Punkte
28
#17
Vielen Dank für den Test!
@Igor
Wird bei der Einstellung hier nur die GPU-Volt zurück genommen und nichts am PT verändert?

Edit: 940mv geht bei meiner 7 auch nicht, brauch wohl mindestens 960mv, da streuen die Chips wohl sehr, sicher ein Grund warum AMD die Spannung so hoch ansetzt.
Mit der Referenzkühlung brauchte ich auch 960mv. Die verbesserte Kühlung hat mein UV also um 20mv verbessert.

Deswegen war ich auch über das Video aus Casekings Landwirtschaftsabteilung etwas verwundert. Intern habe ich hier ja so Einges hoch- und runtergetaktet, aber was nicht brauchbar läuft, ist es nicht wert, laut ausposaunt zu werden. Die Frametimes waren unbrauchbar und die Taktsprünge jenseits von Eden. Gummihoppse ist dagegen butterweiche Entschleunigung der gentrifizierten Art. Nicht meins, immer "Erster!" zu schreien. :D
Ich hab auch mit diversen 2Ghz Settings gespielt, die Frametimes sind dann aber grauenhaft. Die Karte schafft bei mir auch Taktraten jenseits von 2Ghz für einen Bruchteil einer ms, aber das bringt schlicht nichts. Der Abitrator arbeitet dann in einer sagenhaften Geschwindigkeit (wenn Powerlimitiert), sowas habe ich noch nicht gesehen.
 
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
192
Punkte
28
#20
Hervorragende Formulierung. (y)

Hat das eigentlich einen Grund, dass das Thema mit "NVidia" markiert ist?
Ist mir auch eben aufgefallen
Dient als Counterpart :p

Der 8auer hat sich sowieso bei AMD Karten nie mit Rum bekleckert muss ich sagen. Weder bei Polaris, noch bei der V10 und das bei der VII hätte er sich auch sparen können.
 
Oben Unten