Reviews Nvidia GeForce RTX 2060 FE im Test - setzt diese Karte neue Maßstäbe in der Mittelklasse?

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
1.879
Punkte
113
Alter
54
Standort
Labor
#1


Igor Wallossek submitted a new blog post
Die GeForce RTX 2060 könnte gut geeignet sein, dies bisher negativen Meinungen zum P/L-Verhältnis der Turing-Karten zu ändern. Sie liegt mit der UVP sogar noch unter dem damaligen Startpreis der GeForce GTX 1070 und trotzdem ist sie schneller als eine GTX 1070 Ti. Sie erreicht eher die GeForce GTX 1080. Wir konnten diese Karte bereits größenteils testen, den Bericht lest Ihr hier...
Continue reading the Original Blog Post.
 
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
17
Punkte
2
Standort
Omicron Persei 8
#2
Wie immer geiler Test - gewohnt ausführlich. Da artet das Lesen des Artikels schon fast in Arbeit aus :). Der Preis ist gut, die Leistung stimmt wohl auch. Nur die 6GB sind halt ein fader Beigeschmack. Für 1070er Besitzer könnt man da fast schon von Downgrade sprechen... Aber ich denke die sind nicht die Zielgruppe... Naja. Warten wir mal ab was AMD so zu bieten hat
 
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
345
Punkte
27
#3
Danke für den detailierten Test. Damit hat Nvidia beide Boxhandschuhe im Ring an und wartet auf AMD das die ihre mal überstreift😉
 
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
345
Punkte
27
#7
Weil vllt. das Grafikelement nicht aktualisiert worden ist?
Da ist dir jemand einen Kaffee schuldig😁
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
1.879
Punkte
113
Alter
54
Standort
Labor
#11
Ich bin nicht in Vegas, sondern sitze seit Freitag an dem Review. Bin extra nicht geflogen, weil wir hier in Arbeit ersticken.
BTW: Die Grafikelemente mache ich auch :D Gedöns eben...
 
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
177
Punkte
28
#12
Man kann eben nicht alles und überall machen. Wichtig ist, dass man nicht versucht Gott zu spielen und die Zeit neu erfindet (48/7) 😏
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.192
Punkte
62
#14
Statt PN: subtrahiere mal aus den dick über den Diagrammen stehenden 2560x1444 vier Pixel :)
Plus: wo ist das 'Andererseits'?
 
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
339
Punkte
27
Standort
Zürich
#18
call of duty und FFXV hängen doch schon bei FHD mit den 6GB ständig, siehe CB test... also vollkommen unbrauchbar die karte, essei man spielt nur retro games oder 720p auflösung und generell ohne RT on.

fazit: rohleistung hui, endprodukt pfui.

und ja, NV geht der kackstift wegen AMD, darum haben sie auch hastig a-sync freigeschaltet :eek: denke wir sehen da wohl ein kleines "wunder" von AMD auf der CES...
 
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
506
Punkte
42
Standort
Deutschland
#20
@SKYNET - bei den Extremfällen muss man dann wohl die Texturdetails von Ultra auf High stellen - dann sollten auch die 6 GB nicht mehr für Mikroruckler verantwortlich sein. Aber letztlich muss man für die Spiele die Tests abwarten - die RTX 2060 hat ja auch eine höhere Speicherbandbreite die ggf. auch positive Auswirkung haben wird.

Insgesamt finde ich die RTX 2060 eine sehr starke Karte - Viel Leistung, aktuelle DLSS/Raytracing Technik und mit 369,- € ein wirklich guter Preis (und wohl später noch günstigere Straßenpreise der Boardpartner). 6 GB ist definitiv ein Nachteil, aber zumindest bei den hier getesteten Spielen durch die Bank weg aktuell kein Problem bis WQHD.

Bei der RTX 2080 werden die 8 GB Speicher auch überall bemängelt, aber zumindest ich hab da noch keinen spürbaren Nachteil feststellen können.
(ich stoße die Karte aber auch nach ca. 2 Jahren wieder ab - solange man noch ganz gut Geld dafür bekommt, so fällt das Thema Langlebigkeit bei mir eh flach)
 
Oben Unten