Mac-Os parallel oder separat zu Windows installieren.

Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
4
Punkte
1
Alter
25
Standort
Leipzig
#1
Halli Hallo und willkommen im "neuen" Forum =)

Ich habe mal ein paar Fragen. Ich hoffe ich bewege mich hier nicht in einer gesetzlich verbotenen Zone. Falls doch, dann tut es mir leid.

Und zwar möchte ich gern Final-Cut nutzen zum Videos schneiden. Natürlich möchte ich jetzt keine Unsummen für einen Mac oder ein Mac-Book ausgeben.
Nun hört man ja oft von diesen "Hackintosh". Die Idee finde ich eigentlich ziemlich gut, dass ich auf meinen vorhandenen PC einfach das Mac-Os installiere.

Nun die Fragen:
1. Ist das überhaupt legal? Wenn ja, wie komme ich an Mac-Os überhaupt ran? Wo kann ich das erwerben?
2. Was könnten für Komplikationen auftreten?
3. Ist eine Installation auf der selben SSD möglich wie Windows?

Das sind erst einmal die Fragen.. weiter bilden sich dann wahrscheinlich von selbst :D

Vielen Dank für eure Zeit und Mühe!
 
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
4
Punkte
1
Alter
25
Standort
Leipzig
#4
Irgendwie würde ich mich da schon durchwurschteln. :D

Nur ist das Projekt ja schon mit der falschen Hardware gescheitert. Und ich habe eigentlich nicht einwas von der liste, die dort genannt wird :D

Warum Final Cut? Ich finde den Workflow recht gut dort und kam mit dem Programm wesentlich besser klar, als mit der CS6... zumindest ind den zwei Tagen, wo ich es mal "testen" konnte.
 
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
4
Punkte
1
Alter
25
Standort
Leipzig
#6
Das Erlernen des Programms ist natürlich das eine. Aber im gesamten lief es einfach viel reibungsloser und das hat mich zu der Idee bewegt. Ich wollte/möchte das feeling von Final-Cut aber kein Mac kaufen. Das ewige hin und her :D

Edit: nach ein wenig mehr Recherche, bin ich zu dem Entschluss gekommen, das Projekt gar nicht erst zu beginnen. Die möglichen Komplikationen etc. sind dann doch ein wenig viel. Und ganz legal scheint das auch nicht zu sein. Trotzdem vielen Dank an euch :)
 
Zuletzt bearbeitet :
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
16
Punkte
1
#7
Kleiner Tipp noch: du kannst völlig legal macOS auch in einer VM betreiben. Wenn dein Rechner potent genug ist könnte das von der Performance her ggf. sogar für Video-Schnitt reichen.
 
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
16
Punkte
1
#9
Interessant. Ich könnte schwören irgendwo mal gelesen zu haben dass das inzwischen gestattet ist (dein Link stammt ja schon von 2014). VMWare ermöglicht dir das ja ohne Probleme, seit High Sierra geht das glaube ich sogar ohne weitere Eingriffe. Aber wenn dem immer noch so ist, dann gut zu wissen :) !
Wobei es natürlich sowieso meiner Meinung nach Quatsch ist das zu verbieten, da man ja immer mal (gerade im Professionellen Bereich) zu Testzwecken eine VM aufsetzten muss. Ich erinnere mich zumindestens das ich mal für ein Kundenprojekt testweise eine VM mit macOS aufsetzten musste, und das war zwar nicht gerade schön, ging aber. Naja, aber Apples Produktpolitik ist ja sowieso ein anderes Thema
 

amd64

Senior Moderator
Mitglied seit
Jul 4, 2018
Beiträge
95
Punkte
7
#10
Naja, es verstösst halt gegen die Apple Lizenzbestimmungen und ist damit illegal. Apple scheint das bisher aber NOCH nicht zu interessieren, bzw. werden keine Gegenmaßnahmen ergriffen. Möglicherweise um Entwicklern und Testern keine Stöcke zwischen die Beine zu werfen, aber das ist reine Spekulation. Das macOS nur auf Apple Hardware betrieben werden darf wird immer Bedingung bleiben, um Geschäfte mit Massenclones zu verhindern.
 
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
4
Punkte
1
Alter
25
Standort
Leipzig
#11
Der Gedanke kam mir auch. Allerdings bewegen wir uns da soweit ich eben auch weiß nicht im legalen Bereich. Fraglich ist auch, ob mein System das so stemmen kann.
Demnach wende ich mich mal an das Adobe-Forum und hoffe, dass die mir vielleicht helfen können, dass mein CS6 endlich mal vernünftig läuft. So machen die Projekte keinen Spaß und Geld habe ich dafür ja auch nicht wenig gelassen. Deswegen hoffe ich, dass es vielleicht mit ein paar kleineren Einstellungen schon getan ist und dann sollte ich auch mit Adobe zurechtkommen. Wenn es eben nicht geht ohne 2000€ für ein Apple-Produkt auszugeben. Dann muss man mit dem zurecht kommen, was man bereits hat. =)
 
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
11
Punkte
1
#12
hm schade das Aplle die ganze softrware (z.B. auch logic pro x) nur für mac os freigeben. Man könnte doch soviel mehr verlaufen wenn das alles auch auf windows funktioniert
 
Oben Unten