Hyperion Ambilight an UHD HDR

Mitglied seit
Aug 3, 2018
Beiträge
77
Punkte
7
Standort
Benztown
#1
Hi,

in Ermangelung eines Heimkino Subforums hab ich's mal in Offtopic gepackt.

ich hab vor mir mit Hyperion ein Ambilight an meine Glotze zu machen, als Grundlage dient dieses Tutorial.
Allerdings nicht mit Kodi vom Pi, sondern hauptsächlich mit dem PC, gerne auch mit einem normalen (Sat) Fernsehsignal.
PC ist Entertainment Center (Netflix usw.) und Spielekonsole in einem.
Der Fernseher (XE9005) unterstützt UHD 60Hz und 1080p 120Hz, was ich beides gerne für ein flüssiges Spielgefühl beibehalten würde.
HDR und HDCP2.2 natürlich ebenfalls (sonst sendet Netflix vom PC kein HDR mehr an den TV), Funktionen kastrieren möchte ich nicht.

Momentaner Aufbau ist: PC <-> AVR <-> TV (ARC)
Für Ambilight beim Fernsehen bräuchte ich dann eben noch nen extra Sat Receiver am AVR.

Der Plan ist, das Videosignal zwischen AVR und TV abzugreifen, da dort zwangsweise alles was nicht SmartTV App ist durchkommt.

Wenn ich das richtig sehe, brauche ich hierfür dann einen HDMI2.0 konformen AV-Splitter (für hdcp2.2 und 60Hz) der auch ARC unterstützt um weiterhin mein Audio auf den AVR zu bekommen.
Der Splitter müsste doch dann zusätzlich auch 1080p @120Hz supporten, sonst kastrier ich mir das ja weg.

Und genau da liegt das Problem: Bislang hab ich noch keinen vertrauenswürdigen (nicht-aliexpress) Splitter gefunden der sowohl ARC als auch hdcp2.2 als auch 1080p@120Hz kann.
Ich hab einen (in Zahlen: 1) gefunden - für schlappe 400€

Hinzu kommt, dass der Pi mit dem UHD HDR Signal aufgrund fehlender Pferdestärken vermutlich überhaupt nichts anzufangen weiß. Ich müsste also das Signal auch noch herunterrechnen von UHD HDR auf FullHD SDR oder so.

Oder versuch ich hier gerade mit dem Kopf durch die Wand zu gehen? Kann man das Signal auch z.B. via Composite vom Fernseher an den Pi schicken? Lässt das HDCP überhaupt zu?

Es muss auch nicht zwingend Hyperion sein, aber das generelle Problem der verkabelung bleibt wohl bei allen das selbe.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
1.217
Punkte
113
Alter
54
Standort
Labor
#2
An DEM Problem bin ich auch gescheitert, wobei ich natürlich nicht mit allzuviel Vehemenz rangegangen bin (Zeitfaktor). Am Ende habe ich mir einen 65" MIT Ambilight gekauft, dazu noch ne Bridge und nun tuts nicht nur der TV, sondern auch noch die Ecken. Ich hatte Glück - 40% off + Cash Back.
 
Mitglied seit
Aug 3, 2018
Beiträge
77
Punkte
7
Standort
Benztown
#3
Also ich hab das Problem inzwischen auf das hier eingrenzen können:

Ein entsprechender HDMI Splitter könnte das Signal auch mit HDCP2.2, also UHD 60Hz HDR aufsplitten. Das Problem ist, dass vermutlich hdcp erkennt dass der dahinter hängende Downscaler für den Pi (Downscaler UND Konverter, der HDMI im Pi ist ein Ausgang) als Bruch in der Kette erkannt wird.
Sicher weiß ich das nicht, da ich nicht wirklich weiß wie hdcp da arbeitet, aber ich gehe mal davon aus, sonst wär die content protection für den Allerwertesten.
 
Mitglied seit
Aug 3, 2018
Beiträge
77
Punkte
7
Standort
Benztown
#4
kleines Update:

Das Zünglein an der Waage ist die Aufsplittung HDMI 2.0 mit HDCP2.2 und die Richtung Pi liegende Verwertungskette, die zumindest 2.2 kompatibel sein muss um weiterhin UHD HDR auf dem Fernseher zu haben.
Erkennt das Quellmedium ein nicht-konformes Endgerät, wird nur FullHD in SD ausgegeben.
An beiden Ausgängen des Splitters muss also ein Gerät stecken welches mit HDCP2.2 umgehen kann. In meinem Fall ein HDCP-Konverter.

Dafür gibt es ein kleines 250€ teures Gerät namens V****x vom Hersteller HDF**y (oder demnächst ein 50€ billigeres ohne integriertes Display) welches tatsächlich volles UHD HDR mit HDCP2.2 auf 1080p ohne Kopierschutz runterrechnen kann. Ist mir aber etwas zu teuer.
Also hab ich mich auf gemacht in die unendlichen Weiten des Internetzes um eine günstigere Lösung zu finden. Kabelsalat ist mir Wurst.

Nochmal zur Erinnerung: Der Pi muss mit einem Videograbber via USB gefüttert werden. Der HDMI Port am Pi ist kein Eingang!


Ich hab jetzt folgendes (bislang) funktionierendes Setup (in Anschlussreihenfolge):

PC zu AVR zu:

HDMI Splitter: FeinTech VSP 01201

Einen Ausgang direkt an den TV, den anderen zu:

PureTools PT-C HDCP-Konverter um das HDCP2.2 in ein 1.4 Format und 4k 60Hz in 4k 30 zu wandeln.
Dieses Gerät stellt sicher dass jede 2.2 Quelle alle Anschlüsse als 2.2 Kompatibel erkennt. Ohne den geht es nicht!

Danach kommt ein HDCP1.4 (4k, 30Hz) fähiger Rhinocoeu 4K HDMI zu AV Konverter um den Grabber zu füttern.
HDCP1.4 muss sein, denn für den Fall einer HDCP 2.2 Einspeisung kommt aus dem PureTools ja immer noch Kopiergeschütztes (1.4) Material heraus. Könnte der AV-Konverter kein 1.4, würde die Quelle einen Bruch der Kette erkennen und auf FullHD herunterskalieren.
Den Schutz komplett entfernen kann nur das erwähnte HDF**y Gerät.

zu guter Letzt der Logilink Videograbber. Man kann auch ein anderes Fabrikat nehmen. Wichtig ist dass es ein Fushicai UTV007 Chipsatz ist, da nur dieser nativ von Hyperion unterstützt wird.

Sind nach Adam Riese knapp 120€ (bzw. 80 statt 250, den AV Konverter und Grabber braucht man trotzdem).
+ Pi + LEDs + Kabel und Kleinzeug kann man 150-200€ für ein UHD & HDR-fähiges Ambilight rechnen.
Bei FullHD isses egal was man nimmt, da kein HDCP reingrätscht. Splitter + AV-Konverter sollten je max. 15€ kosten.

Das Signal NACH dem AV Konverter hab ich Testhalber mal an meinen RCA-Video-In angeschlossen und hatte meinen UHD Desktop in 576p vor mir, Netflix gibt nach wie vor HDR aus, Splitter und HDCP_Konverter tun also was sie sollen.

Dass das 576p Bild komplett nach A**** aussieht und man nichts erkennen kann ist egal, da es ja nur darum geht Hyperion mit Farbinformationen zu füttern.

Hyperion ist schon installiert und so weit eingerichtet (aka. Grabber wird erkannt). Nächster Schritt wäre LEDs anbringen, mit dem Pi verbinden und vollends das LED Setup einpflegen.

Ich halt euch auf dem Laufenden.
 
Zuletzt bearbeitet :
Mitglied seit
Aug 3, 2018
Beiträge
77
Punkte
7
Standort
Benztown
#7
Da ich schlichtweg zu blöd zum Löten bin (oder weil mein Lidl-Kolben einfach nix taugt), hatte ich bislang 2 ansprechbare LED Streifen.
Habs dann neu verlötet und irgendwo Mist gebaut -> Streifen im A****, Steuerleitung kaputt. leutet alles nur noch weiß :(
Nochmal alles weg, alles hin -> Tot.

Neuer Streifen ist bestellt.

Gestern sind aber meine 2 Hue Lampen gekommen. Werd am Wochenende gleich mal versuchen die in Hyperion zu bekommen.

Man kann zwar leider keine 2 Leuchtmittel in der gleichen instanz ansteuern, aber man kann einfach eine 2. Instanz laufen lassen. (Hyperion.Config für die LEDs, Hyperion2.Config für Hue)

In der Zwischenzeit hab ich aber rausgefunden dass man Hyperion für allerlei Raspi Systeme bekommt. Ich glaub ich bastel mir da ne kleine NES draus, da ich für Libreelec keinerlei Verwendung hab.
 
Oben Unten