Ein- und Ausblicke: Wie wir uns aktuell finanzieren und uns die Zukunft unserer Seite(n) vorstellen

Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
98
Punkte
7
#2
Ein Lächeln wäre hier nicht verkehrt ;)
Das Einbeziehen der Community und dem freiwilligen donate Button als Option gegen ständig laufende und extrem störende Werbung finde ich mutig, aber gut und sicherlich zukunftsorientiert. Vor 20 Jahren hat man sich (ich) Lektüre gekauft die auch ein paar Pfennig gekostet hat. Also warum sollte man das nicht auch auf digitale Schiene machen. Ist ja eine win/win Situation für beide Seiten. Der Leser bekommt das was er will (redaktionelle Berichte par excellence ) und das was er nicht will (lästige Werbung) dafür eine Unterstützung in Form von einer oder mehreren freiwilligen donate's finde ich gut und hilft definitiv beiden Seiten. Denn eines ist ja wohl klar. Wir alle können Stolz darauf sein ein Teil davon zu sein. In diesem Sinne.....macht weiter so und bleibt in Richtung Zukunft fokussiert....wir sind nicht nur mittendrin, sondern voll dabei. Macht weiter so 👍👍👍
 
Mitglied seit
Nov 26, 2018
Beiträge
7
Punkte
1
#3
Ich habe ehrlich gesagt nichts gegen Werbung, solange sie nicht störend ist, d.h. automatisch startende Videos oder das Wegklicken vom riesigen Werbeeinblendungen. Bei Computerbase z.B. ist mein Adblocker immer aus, und die Werbung dort ist deutlich präsenter als hier auf TomsHW, dennoch nicht störend. Also ich finde TomsHW dürfte ruhig etwas mehr Werbung machen. Evtl. auch den Hinweis einblenden, dass man bitte die Arbeit der Redaktion unterstützen sollte, indem man eben den Adblocker auf TomsHW deaktiviert oder spendet.
 
Mitglied seit
Aug 7, 2018
Beiträge
3
Punkte
1
#4
Danke für die breite Auskunft hinsichtlich der künftigen Ausrichtung Igor! Wäre denn etwas wie Patreon eine Option für euch, sprich eine regelmäßige monatliche Kleinspende zur Unterstützung der Redaktion? Gibt ja einige Seiten/Projekte die dadurch Kontinuität erreicht haben.
 
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1
Punkte
1
#5
Bei Computerbase z.B. ist mein Adblocker immer aus, und die Werbung dort ist deutlich präsenter als hier auf TomsHW, dennoch nicht störend.
Sehe ich genauso. Allerdings habe ich gar keinen Adblocker, weswegen ich viele Seiten, insbesondere deutschprachige, gar nicht erst besuche. Das Computerbase-Modell finde ich aber in Ordnung (und habe sogar für eine zeitlang bezahlt).

Was mich hier allerdings wirklich stört, und das kann ich mir jetzt einfach nicht verkneifen, sind die Altherrenwitze, die sich durch Igors Artikel ziehen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
1.236
Punkte
113
Alter
54
Standort
Labor
#6
Danke für die breite Auskunft hinsichtlich der künftigen Ausrichtung Igor! Wäre denn etwas wie Patreon eine Option für euch, sprich eine regelmäßige monatliche Kleinspende zur Unterstützung der Redaktion? Gibt ja einige Seiten/Projekte die dadurch Kontinuität erreicht haben.
Die PayPal-Funktion ermöglicht ebenfalls eine monatliche Kleinspende. Paypal hat den Vorteil, dass wir das Konto in der Buchhaltung recht einfach abrechenen können.

@R!ngo:
Das mag jeder sehen wie er möchte. So viele dürften es aber nun wirklich nicht sein und ansonsten ist es immer noch besser, als gekünstelte Wir-Schreibe oder der Elfenbeinturm der professoralen Selbstverleugnung. Geschmackssache allenthalben. Da werde ich mich sicher auch nicht mehr ändern. Allerdings sind ernste Themen frei von sprachlichen Verballhornungen. :)
 
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
686
Punkte
27
#7
Also ich bin mit der Werbung hier sehr zufrieden, da klicke ich auch gerne mal was an. Computerbase besuche ich nur mit adblocker, die Werbung dort ist für mich schon deutlich zu aufdringlich.
 
Mitglied seit
Nov 16, 2018
Beiträge
9
Punkte
1
#12
Ich lese gerne euren ausführlichen Artikel über fast alle Themen, selbst wenn die Produkte oder Thematiken für mich gar nicht relevant sind, denn ich finde euren Stil sehr ansprechend.
Auch diese transparente Mitteilung über Finanzierung und Zukunft sind sehr vorbildlich und in dieser ehrlichen Form selten zu finden, danke dafür! (Hab Adblock mal ausgestellt und musste feststellen, dass sich kaum was ändert :D)
 

Tesetilaro

Admin / Banhammer
Mitglied seit
Jun 12, 2018
Beiträge
336
Punkte
28
#13
ich hab toms auch im adblock auf der whitelist - schon weil ich als freiwilliger Helfer wissen möchte, wenn es Grund zur Beschwerde gibt - aber Dauerauftrag klingt nach nem Plan *g*
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
1.236
Punkte
113
Alter
54
Standort
Labor
#14
Man kann gegen Medien, die große Redaktionen betreiben, in der breiten Masse der News oder Tests nicht anstinken ohne sich selbst irgendwann mal in die Phychatrie einweisen zu müssen. Genau das war uns allen ja von Anfang an klar. Aber es gibt eimerweise Nischen, wo bestimmte andere Medien nichts publizieren können - sei es vermeintlich zu unwichtig, nicht in Konzept passend oder schlicht zu kompliziert. Ist man aber dann einer der wenigen, die sich Nischenthemen untereinander aufteilen müssen, hatt man am Ende fast genausoviel vom Kuchen ab, natürlich immer in der richtigen Relation betrachtet.

Nur nützt es ja auch keinem etwas, wenn zu einem Thema 100 Seiten das gleiche schreiben, mal mehr und mal weniger gut bzw. ausführlich. Dort noch aufzufallen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Also macht man bewusst andere Dinge und gibt sich auch mit vermeintlichem Popelkram ab. Nur kauft der Normalanwender am Ende ja genau diesen Popelkram, weil ihm Sinn oder Kohle fürs High-End fehlen :)
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
274
Punkte
27
#15
Keine leichten Zeiten als „Content Creator“ und Publisher. Ich glaube aber auch immer noch, dass ein erarbeiteter Ruf und die entsprechende Leserschaft langfristig „wertvoller“ ist als Hits über SEO & Co.

Allerdings stirbt ein gewisser Typ „Consument“ mit der Zeit aus - hoffe aber noch, dass das noch ein paar Jahre dauert... ;)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
1.236
Punkte
113
Alter
54
Standort
Labor
#16
Das sehe ich nicht so schwarz. Mittlerweile fragen mich schon YouTuber um Rat, wie man den Inhalt besser machen könnte. Ist wie mit den Headsets, wo wir es geschafft haben, einen Teil der Hersteller in Richtung neutrale Abstimmung zu drängen. Kleine Schritte, aber es wird langsam ;)

Und immerhin die gefühlte Hälfte der Grafikkartenhersteller hört mir mittlerweile zu, wenn es um Kühldesigns geht oder kopiert bereits funktionierende Lösungen. :)
 
Mitglied seit
Aug 2, 2018
Beiträge
11
Punkte
2
Alter
40
Standort
Schweiz
#17
Ich bin froh, dass TomsHW und IgorsLab so neutral und objektiv bleiben. Immer mehr "Fachzeitschriften" verkommen zur medialen Selbstbeweihräucherung der einzelnen Hersteller und kritische Stimmen findet man dann nur sehr selten. Ich meine, mich zu erinnern, dass sich mal ComputerBase darüber ausgekotzt hat, dass ein Hersteller sie nicht mehr mit Testsamples versorgt hatte, weil ihr letztes Verdikt über ein Produkt wohl nicht dem Geschmack ebendieses Herstellers entsprochen hatte.

Das gab in der Community einen Riesenaufschrei, dennoch wurde CB weniger kritsch und hat vielen Produkten, die anderswo auch nicht sonderlich gut abschnitten, gute Noten verteilt. So kann man sich als Hersteller natürlich auch Verkaufszahlen sichern und sein Bananenprodukt an den Kunden weiterreichen.

Da bevorzuge ich lieber die Artikel hier, gerade auch IgorsLab ist eine Lieblingskategorie von mir, da sie zum Einen nicht ganz im IT-DAU-Deutsch verwässert werden und zum Anderen auch korrekt angebrachte Kritik enthalten. Im Forum kann man dann ja seine konstruktive(!) Meinung anbringen, wenn man mit dem Autor nicht übereinstimmt, aber Einwände habe ich bisher wenige bis keine gesehen und Igor antwortet auf konstruktive Kritik auch entsprechend, was auch wieder zeigt, dass IgorsLab wesentlich konsumentennäher ist, als andere Onlinepublikationen, die zum Einen massiv Werbung aufschalten und ganze Gesangstelefonbücher der Lobhudelei an die Hersteller auflegen, nur um zeitnah an Testsamples von Geräten und Peripherie ranzukommen.

Im Grossen und Ganzen zeigt sich einmal mehr, dass "early bird" gerade bei IT-Komponenten nicht immer gut ist und man lieber mal eine Revision abwarten sollte. Damit kann man auch vermeiden, dass man sich mit RMAs bis zum Abwinken rumärgern muss.

Von daher kann ich euch nur gratulieren zu eurem Entscheid, die Brötchen lieber etwas kleiner zu backen und nachhaltig aufzustocken. Letztendlich filtert man damit auch den dauernörgelnden vorpubertären Jungspund, der rumheult, weil das neueste technische Gadget wider der Werbung und der Lobhudelei der anderen Medien doch sch***e ist und zum Anderen lockt man damit dann ebenjene an, die sich mit IT RICHTIG auseinandersetzen und dabei auch etwas mehr "Fleisch am Knochen" haben wollen, gerade wenn es um technische Details geht. Auch da wieder ein Lob an Igor und seine sehr detailreichen Analysen, die man wiederum auf anderen Medien einfach vergeblich sucht.

TomsHW/IgorsLab kann sich zu Recht "Fachmagazin" nennen, da es den Anforderungen mehr als gerecht wird, die man als affiner IT-Nutzer erhebt!

Es wird wohl auch nicht all zu lange dauern und TomsHW und IgorsLab wird wieder zu Hochtouren auflaufen, wie einst schon, als es noch TomsHardware Retro gab.

Von mir daher ein Daumendrücken und toi toi toi, fahrt diesen Weg bitte weiter. Adblocker, NoScript und andere Schutzmechanismen sind für euer Magazin selbstredend deaktiviert!

Und über eine Spende via Bezahlfreund denke ich auch schon nach. Ist einfach auch angebracht bei der Detailtiefe der Artikel!
 
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
17
Punkte
2
Standort
Laichingen
#18
Ein Lächeln wäre hier nicht verkehrt ;)
Das Einbeziehen der Community und dem freiwilligen donate Button...
Pflichte ich dir gänzlich bei bis auf das Lächeln ;) Gerade solche "ernsten" Posen von Igor find ich sehr lustig. Schon ein Markenzeichen. Er strengt sich vermutlich oft an nicht zu lachen :ROFLMAO:
Ich werde euch ebenfalls unterstützen und weiterhin eifrig empfehlen (y)
 
Zuletzt bearbeitet :
Mitglied seit
Aug 2, 2018
Beiträge
11
Punkte
2
Alter
40
Standort
Schweiz
#20
Was mir gerade noch aufgefallen ist. Kommentare auf der Artikelseite haben keine Zeilenumbrüche und erscheinen wirklich als "Wall of Text".

Hat das einen Grund oder liegt das nur am verwendeten Theme?
 
Oben Unten