Drohnen

Mitglied seit
Jan 31, 2019
Beiträge
16
Punkte
1
#1
Ein herzliches Gut Kick in die Runde,
der Sohn einer guten Freundin von mir hat bald seinen 14. Geburtstag und ich möchte dem kleinen Benjamin so gerne eine Freude machen. Er spielt gerne mit Flugzeugen und so kleinen Hubschraubern, welche in der Luft rumfliegen können. Er kann sich dafür so sehr begeistern, dass ich dachte, dass ein Geschenk in der Richtung bestimmt genau das Richtige für den kleinen Benjamin wäre. Jetzt gibt es ja neuerdings solche Hightech Drohnen und würde ihm gerne so eine Drohne schenken. Aber ich kenne mich da leider gar nicht aus, auf was muss man achten, welche Drohnen sind überhaupt gut und gibt es da vielleicht auch Erfahrungsberichte zu den Drohnen? Ich möchte natürlich keinen Blödsinn kaufen.
 
Mitglied seit
Jul 21, 2018
Beiträge
85
Punkte
7
#2
Also ich kenn mich da selbst nicht aus, hab aber gelesen, dass es da wohl einige Limits zu beachten gibt. Ich mach hier einfach mal nach ner einfachen Netzsuche ein paar Links zum lesen rein:
https://www.heise.de/select/tr/2018/1/1514771872391492
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Lizenz-am-Himmel-Ein-Jahr-Drohnen-Fuehrerschein-4178688.html

Mit bissel Suche, gibt es da sicher mehr. Inhouse mag das einfacher sein. Aber wenn die Drohne draussen betrieben werden soll, weiss ich nicht, ob das mit 14 schon gut ueberschaubar ist.
 
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
75
Punkte
17
#3
Es gibt eine Handvoll Regeln, die man beachten sollte, dass man keine Aufstiegsgenehmigung braucht:
- nicht in der Nähe von Flugplätzen/Hubschrauberzonen (Größen sehr verschieden, muss vor Ort erfragt werden)
- bestimmte Flughöhe nicht überschreiten
- im Sichtbereich bleiben
- bestimmte Masse nicht überschreiten
- keine Kamera
- nicht gewerblich
- ...

Als ich die Vorgaben mal vor der Nase hatte war ich erstaunt wie groß der Widerspruch zwischem dem Erlaubten und dem Praktizierten ist. Und mich würde es nicht wundern wenn die Verkäufer davon auch Null Ahnung haben.

Ich weiß, das hilft dir jetzt nicht, aber das Thema ist rechtlich deutlich sensibler als nur ein einfaches Spielzeug.
 
Zuletzt bearbeitet :
Mitglied seit
Jan 31, 2019
Beiträge
23
Punkte
1
#4
Mahlzeit liebe Community,
Ich finde, onyman hat schon einige guten Dinge genannt, auf welche man achten muss, welche vor dem Kauf einer Drohne durchdacht werden sollten. Allerdings kann es ja auch sein, dass da gar niemand so genau nach der Flughöhe etc. schaut und es nicht auffällt wenn man nicht regel-konform handelt. Ich finde, so eine Drohne ist ein super Geschenk an jemanden, der kleine Benjamin freut sich bestimmt sehr darüber.
Für mich persönlich spielt Optik und Verarbeitung eine wichtige Rolle beim Kauf einer Drohne, sowie Akkulaufzeit und so. Hoffe das hilft dir ein wenig!
Auf jeden Fall rate ich dir, den Kauf nicht zu überstürzen.
 
Mitglied seit
Feb 4, 2019
Beiträge
8
Punkte
1
#7
Ich würde eher ein Kompromiss schließen. Der Vater lenkt die Drohne zu Beginn und der Sohn schaut eher zu, bis er die ganzen Regeln auch verinnerlicht hat. Ich zu meinen Teil würde einem Anfänger einen DJI Spark empfehlen. Wie der ist und was er drauf hat kannst du bei Sir Apfelot nachlesen, der hat eine kleine Aufstellung verschiederer gemacht. Mit 600 Euro ist es aber trotzdem noch nicht das billigste Geschenk. Aber vielleicht hat der Junge ja Interesse an diese Drohnenrennen. Ich bin immer wieder geschockt, wie koordiniert die Leute das fliegen können und wie schnell. Ich bin ja eher ein Genießer.
 
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
1.189
Punkte
62
#8
Diese saublöden Regeln nehmen doch jeglichen Spaß an den Dingern, das ist auch der Grund, warum ich mir keine Drohne kaufe.
 
Oben Unten