News Doch kein Scherz: Nvidia stellt die Titan RTX vor

Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
690
Punkte
27
#21
AMDs sind nicht kaufbar, solange die den lächerlich hohen Stromverbrauch nicht in den Griff kriegen. Gut, so gesehen erwärmten die Karten, aber nur das Zimmer.
Und wo stören die 6 GB einer 1060 bei 1080p?
Und wer bitte nimmt ne 1070 Ti für 2160p?
Ein argumentativer schweizer Käse isses, mehr nicht.
 
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
85
Punkte
7
#22
AMDs sind nicht kaufbar, solange die den lächerlich hohen Stromverbrauch nicht in den Griff kriegen.
Dann müssen wir wohl auf Intels dGPU warten, denn Nvidia ist nicht kaufbar, solange sie die lächerlich hohen Aufpreise für G-Sync nicht senken und den lächerlich hohen Stromverbrauch der G-Sync-Module nicht in den Griff kriegen, weshalb die Monitore teilweise aktiv gekühlt werden müssen.

Und was bitte spricht gegen eine 1070 Ti für 4K? Meine Vega 56 ist in etwa genauso schnell und in den Spielen die ich spiele muss ich in 4K nur selten die Details minimal reduzieren für 60 FPS. Es kommt halt darauf an, was man spielt und ob alle Detailregler unbedingt immer ganz rechts sein müssen, was optisch oft keinen erkennbaren Unterschied macht, höchstens im direkten Vergleich.
 
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
210
Punkte
27
#24
Subjektive Ansicht ob der Stromverbrauch zu hoch ist oder nicht. Bei den neuen Karten von nVidia ist es auch egal das diese so viel ziehen. Da würden sogar einige es wollen, das die Karte noch mehr zieht um noch mehr Leistung zu bekommen. So wie es früher auch keinen interessiert hat. Erst seit AMD durch eine andere Ausrichtung bei ihren Karten eben nicht mehr rein auf Gaming, nicht mehr effizient genug ist, da spielt auf einmal der Stromverbrauch eine übergeordnete Rolle. Aber komischerweise immer nur bei denen, die partout einen Grund brauchen um ja nicht AMD zu kaufen.

@Topic
Und da ist die neue Titan ja doch. Die Frage ist, wer kauft sich so eine Karte. Mal von denen abgesehen die wirklich spezialisiert mit Software arbeiten, die wirklich darauf abgestimmt ist mit der so geliebten Käfigsoftware von nVidia zu arbeiten. Jeder andere semi Professionelle wird sicher mit günstigeren Alternativen auch glücklich sein.
So wie man auch in jedem anderen Bereich mit einer günstigeren Alternative glücklich werden kann, wenn man nicht den längsten Benchmarkbalken benötigt und mit Reglern umgehen kann. Oder nicht die Dauer ausrede des zu hohen Stromverbrauchs bringt. ;)
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
690
Punkte
27
#25
Samma, Dark_Knight, unter uns, liest ja keiner mit: falls du mich mit 'denen, die partout einen Grund brauchen um ja nicht AMD zu kaufen.' meinst, dann laß mich dir dazu folgendes schreiben: ich kaufe, was mir paßt. Und vor der 1050 Ti war das eine HD 7770. Davor ne nVidia, davor ebenfalls und meine erste dedizierte Karte war ne ATi. Hätte ich die Kohle und wäre ich unzufrieden mit meiner jetzigen Basis würde ich nen Ryzen 7 kaufen.
Angekommen? Fein.
Und jetzt nochmal: Energieeffizienz ist ne wichtig Sache. Dem magst du aus welchen Gründen (ich hoffe doch sehr, du hast wenigstens einen, der in einer Diskussion standhält) auch immer, du nennst ja nie welche, nicht zustimmen, aber du kannst die Fakten schwerlich ignorieren, nicht zuletzt, weil sie zumindest in Igors Tests, die du ja sicher liest, ja auch deutlich erwähnt werden.
Kurze Erinnerung gefällig?
https://www.tomshw.de/2018/11/22/ef...n-erkenntnissen-beim-untervolting-igorslab/3/
Warum sowas wohl vornehmlich AMDs Karten betrifft?
 
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
210
Punkte
27
#26
Warum fühlst du dich jetzt angesprochen? Ich sagte die, die immer einen Grund brauchen. Du brauchst ja keinen Grund um AMD nicht zu kaufen. Von daher, ist dass einzige was ich bei dir einfach immer wieder so lustig finde, das du immer wieder betonen musst, wie viel Strom doch Vega frisst und das dir das ja zu viel ist. Also du wiederholst das halt ständig (als wenn es eine unabdingbare wichtige Information ist, die man nie vergessen darf).
Energieeffizienz ist wichtig sagst du. Wenn es für einen Kauf entscheidend ist dann definitiv. Wenn es aber eher eine untergordnete Rolle spielt, dann halt nicht.
Und ja AMD Karten bei Vega und Polaris Generation sind nicht wirklich auf Energieeffizienz getrimmt. Dafür haben sie zu viele Dinge mit an Board, die für das reine Gaming nicht gut zu gebrauchen sind. Aber diese lassen sich nicht einfach abstellen. Daher benötigt die GPU eben auch mehr Strom, als das jeweilige Pendant von nVidia. Hin zu kommen dann noch weniger Optimierungen durch Spieleentwickler und Blackbox Systeme wie Gameworks, die eben dafür Sorge tragen, dass AMD Karten um eine ähnlich gute Performance wie nVidia Karten zu erreichen mehr leisten müssen. Was dann eben auch in mehr Stromverbrauch mündet.

Keiner streitet ab, das AMD Karten mehr Strom benötigen. Keiner streitet ab, das nVidia Geforce GPUs die rein auf Gaming getrimmt sind eben weniger verbrauchen.

Ändert nichts an der Tatsache, das es trotzdem Subjektiv ist ob einem eine Karte zu viel Strom verbraucht oder halt nicht. Den ganzen UV und OC Kram lassen wir mal außen vor.
Mal von dir abgesehen fällt halt immer wieder auf, dass eben jener zu hoher Stromverbrauch grundsätzlich bei vielen nur als Argument genutzt wird, keine AMD Produkte zu kaufen. Im gleichen Atemzug aber so Produkte wie ein 9900K von Intel oder eine RTX 2080Ti von nVidia gekauft oder zumindest in den Himmel gelobt werden. Obwohl beide Produkte, die jetzt als Beispiel herhalten, eben auch nicht gerade mit Energieeffizienz glänzen. Weil da ist es ja wieder die Leistung die zählt und nicht ob die Energieeffizienz gut ist. Da dürfte sogar der Verbrauch noch viel höher sein, Hauptsache die Leistung wird dadurch noch mehr erhöht. ;)

Also die Frage die jetzt bei mir immer aufkommt, wenn ich halt immer wieder dieselbe Aussage, desselben Users lese, in Threads die eigentlich nicht das als Thema haben: Ist das ein inneres Bedürfnis, dies immer wieder allen mitteilen zu müssen.
Wenn nein bei dir, dann erkläre mal warum es von dir schon wieder angebracht wird. Wenn ja, wäre vielleicht ein eigener Thread dazu besser.

@Topic
Wer der hier lesenden, würde sich jetzt so eine Titan holen und für was würde er sie verwenden? Weil ist ja im Gegensatz zur letzten Titan ein richtiges Schnäppchen (mehr oder weniger^^).
 
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
91
Punkte
7
#27
@Dark_Knight...

Man muss nicht immer überall ne den Leute ne AMD Abneigung hinein intertpretieren.

Ich finde das Ganze lässt sich auch nüchtern anhand vo Messwerten ergründen.

Der Stromverbrauch ist dann ein Thema wenn man einfach deutlich mehr Saft als die Konkurenz für gleiche oder sogar deutlich niedrigere Leistung zieht. AvarageJoe ist dabei eigendlich egal aus welchen Designentscheidungen was/warum/wiso wenn er die Funktionen nicht nutzt oder von profitiert.

Das Argument ist sozusagen Farbenblind , Nvidias Fermi wurde zu recht dafür Kritisiert was die Karten konsumierten .
Was die GTX480 argumentativ irgendwie noch gerettet hat war das sie die Leistungkrone inne hatten. Spricht willste die schnellste SingelGPU bekommste ne Saufnase darunter gibts bessere Alternativen.

Im Highendbereich wo es um pure Leistung geht nimmt die Wichtigkeit vom Stromverbrauch stark ab weil hier meist durch aufgebohre Kühlösungen wie einem dickem Customloop selbst eine auf +400W gemoddete Karte/en ohrenfreundlich zu kühlen ist/sind und bei dem Einkommen das dieses Einkaufsverhalten ermöglicht Strom nicht ins Gewicht fällt solange es kein Ökoschlumpfgamer ist der es aus moralischen blablabla..... Was hier zählt is vornehmlich mögliche Leistung mit OC usw.
Würde Vega hier liefern gäbe es garkeine Diskusion, tut sie aber nicht und genau das ist das Problem ( Mittlerweile fallen endlich die Preise der Dinger und sie werden ganz langsam für andere Käufergruppen interessant ).
Polaris tritt in einem Bereich an wo P/L quasi die halbe Miete ist .Effiziens etc. sind nur Sekundärmerkmale solange nicht völlig aus dem Rahmen, die Karten haben deshalb auch eine wesentlich bessere Kundenakzeptanz.

Ich kann dir noch sagen warum ich ganz persönlich nach meiner 290X unter H2O @ 1200/1500MHz mit massiv Abwärme die ich für die Leistung in Kauf genommen hab keine AMD Karte mehr gekauft habe ,weil es zu meiner aktuellen, leicht ergrauten 1080er@H2O vom Oktober 2016 bis heute von dem Verein nichts ansprechendes gab was Leistungs/Effiziens/Featuretechnisch irgendwie Sinn gemacht hätte gemessen an dem was zu der Zeit verfügbar war und noch heute ist( das gilt rein auf die absolute Leistung bertachtet auch für die neuen Karten von NVIDIA) .
Mir ist komplett Hupe was auf der Karte steht oder welche Bude gerade welchen Ruf hat ,den Zuschlag bekommt von mir der der zum Kaufzeitunkt das bessere Produkt nach meinen Bedürfnissen hat.

Zum Topic , Wer kauft ne Titan für 2700€ ?
Privatleute kenne ich keine die das Geld für die Leistung ausgeben würde ( das Geld als solches schon aber nicht für die 3 FPS mehr ) aber ich habe einen Kumpel der im Bereich IT Konsulting unter der Woche quer durch Europa bei vielen Firmen arbeitet und laut Ihm wurde z.B. die noch teurere TITAN V bei vielen Firmen gut angenommen für erste Einstiege in AI Spielerein, Das Argument für die Karten war tatsächlich der "günstige Einstiegspreis" im Vergleich zu anderen Lösungen XD.
 
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
27
Punkte
1
#28
AMDs sind nicht kaufbar, solange die den lächerlich hohen Stromverbrauch nicht in den Griff kriegen. Gut, so gesehen erwärmten die Karten, aber nur das Zimmer.
Und wo stören die 6 GB einer 1060 bei 1080p?
Und wer bitte nimmt ne 1070 Ti für 2160p?
Ein argumentativer schweizer Käse isses, mehr nicht.
So ein Bullshit. Nur mal zum Vergleich wenn du 1 Stunde Auto fährst kannst du von der Energiemenge her eine GPU 145 Stunden laufen lassen......

Nach 1 Tag Autofahren kannst du 1 Jahr deine Rechner laufen lassen am Stück!
 
Zuletzt bearbeitet :
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
690
Punkte
27
#29
Ich lehne jeglichen Individualverkehr ab, ebenso extremst hinkende Vergleiche und Leute, die so klassisch wie du einen Beitrag beginnen und fehlerhaft - ach, vergiß es, du bist es nicht wert.
 
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
27
Punkte
1
#30
Ich lehne jeglichen Individualverkehr ab, ebenso extremst hinkende Vergleiche und Leute, die so klassisch wie du einen Beitrag beginnen und fehlerhaft - ach, vergiß es, du bist es nicht wert.
Schön aber auch wenn du Bahn fährst halbierst du gerade so deine Energiemenge im Gegensatz zum Auto. Dann ist eine GPU aber immer noch der niedrigster Verbraucher.

Toll ich bin es nicht wert, weil du halt keine Wissenschaftliche Argumente hast.

Immer diese Stromdiskussion. Das Problem waren früher die Kühler, aber heute hat man dank AIO Kühler und anderen Dingen wie heat pipes etc. auch die Lautstärke im Griff....
 
Zuletzt bearbeitet :
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
669
Punkte
27
#31
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass das Stromargument als Contra gegen eine RX570/580/590 Unsinn ist, der Mehrverbrauch an Strom pro Jahr ist vernachlässigbar gering, die Kühlung der Karten funktioniert wie sie soll und vom Preisleistungsverhältnis sind die RX besser, ontop kommen noch 2GB RAM mehr.
 
Mitglied seit
Jun 12, 2018
Beiträge
330
Punkte
28
#32
Jetzt entspannen wir uns alle wieder, kehren zu einer sachlichen Diskussion zurück oder ich fange an diverse Forenfunktionen mal effektiv zu nutzen ;)

B2T - Ich stimme zu, das es für den einzelnen Anwender meist nicht vordergründig interessant ist, was so eine Karte an Strom aufnimmt - wenn man von der Netzteilwahl mal absieht.

Wenn wir aber mal versuchen über den Tellerrand zu schauen... Viele Spieler und Nutzer haben einfach auch ineffiziente Netzteile - zumindest wenn man mal berücksichtigt, mit was wir hier so konfrontiert werden von neuen Mitgliedern... Dazu kommen dann noch ineffiziente Karten - egal von wem.

So, das denken wir uns mal auf Tausende, wenn nicht Millionen von Geräten hoch - die Stromverschwendung und der entstehende Lärm sind einfach unnötig.

Daher finde ich es durchaus legitim - wenn denn aus guten Gründen ein Wechsel ansteht - auch auf Verbrauch und Lautstärke hinzuweisen. Denn wenn Millionen von Leuten Ihre alten ineffizienten, aber defekten GPUs gegen was sinnvolles umtauschen...

Nennt es naiv - aber Veränderungen beginnen bei jedem einzelnen - es geht mir gar nicht um den erhobenen Zeigefinger, sondern darum mal zu hinterfragen, ob es wirklich so tragisch ist, wenn jeder hier im Alltag mal versucht das Thema Nachhaltigkeit im Hinterkopf zu behalten.
 
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
27
Punkte
1
#33
Sorry da kann ich nicht zustimmen. Man muss schon die Relationen beachten. Um 100.000.000 Grafikkarten die 100W sparen müsste man nur 200.000 Autos einsparen. Da ist der Energiefaktor von 500 dazwischen und das ist konservativ gerechnet mit einer mittleren Motorleistung von 50kw.

Im Haushalt gibt es viel größere Energieschleudern wie Kühlschrank die wirklich 24-365 laufen. Solche kommentare lenken dann einfach nur ab von den wirklichen Schluckern.
 
Mitglied seit
Sep 10, 2018
Beiträge
5
Punkte
1
#34
Nun wenn wir schon mit unsinnigen Vergleichen hantieren, sollten wir aber mal sicherstellen, dass die Zahlen einigermaßen Stimmen können:

100.000.000 Grafikkarten sind Deutschlandweit etwas viel, selbst wenn man 100% Marktanteil annehmen würde, hätte jeder Einwohner Deutschlands im Schnitt 1,20 Grafikkarten (Bei 83Mio Einwohnern Stand 2017)
Ati hat aber laut Statistik (LINK) nur ca. 30%

D.h. deine 100.000.000 Grafikkarten sind etwas stark zu hoch gegriffen.

Dann kommen wir noch auf die mittlere Motorleistung zu sprechen:

Stand 2008 war die mittlere Motorleistung 130PS (96kW)
Stand 2018 war die mittlere Motorleistung 150PS (110kW)
Quelle

Man kann Deutschlandweit also von eher 15Mio Grafikkarten ausgehen und die PKW Leistung eher beim doppelten deiner Rechnung ansetzen (ca. 100kW)

(15.000.000 * 100W) / 100.000W = 150PKW

Das ist gelinde gesagt ... ein Tropfen auf den heißen Stein.

Selbst wenn du die Zahlen auf die ganze Welt beziehen willst, lächerlich ;-)

Also würde ich mal vorschlagen zurück zum eigentlichen Topic:

RTX Titan

Wer kauft sie:

Entusiasten
Streamer (Vorallem in den USA sehr beliebt)
Startups

Wer braucht sie:
niemand?

Was uns aber bestimmt alle trotzdem brennend interessiert, wäre ein ausgiebiger Test durch Igor. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die RTX Titan auch massive Hitzeprobleme bekommen könnte wenn man sie mal stresst (Analog der Thematik RTX 2080TI). Ich fürchte nur es werden nicht viele Samples zu dieser Grafikkarte verteilt.
 
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
335
Punkte
27
Standort
Deutschland
#36
Naja, es kommt auf die Spiele an, für civ5 oder homm7 reicht eine 1070 TI für 4k locker. Für gängige massen Titel wie bf5 sollte natürlich was flotteres im Rechner stecken.
 
Oben Unten