Userreview Besterino's bunte bebilderte Bastelbude: Wasser marsch!

Mitglied seit
Nov 20, 2018
Beiträge
312
Punkte
28
Standort
Cerebellum
#81
Die Kühlung wäre optimierter, wenn die Lüfter von innen nach außen (durch die Radis) pusten und etwas leiser sollte es dann auch sein. Also in dem Fall von hinten bzw. unten kalt nach vorn und oben warm raus. Nur so ein mitbeobachtender Gedanke.
Dachte erst, da ist jetzt ein grüner RAM-Wakü drin... hehe. Old School! *green*
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.020
Punkte
82
#82
Bin da nicht sicher. Vorher wurde es schon gerne 32 Grad warm im Innenraum. Die würde ich ungern zum Kühlen des Wassers nehmen.

Mal schauen wie sich das verhält, wenn der Mora wegfällt.
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.020
Punkte
82
#84
Alles gut! Mir ist die Farbe / Optik eh egal bzw. bin da alles andere als perfektionistisch unterwegs. ;)

Die Prios sind grds. schnell und leise, dann kommt erst mal lange, lange nichts...
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.020
Punkte
82
#85
Mir ist wieder langweilig. Das verheißt immer nichts Gutes für den Geldbeutel... ;) ...und da man ja gerade keine „echte“ Hardware (CPU, Mainboard, GPU & Co.) sinnvoll kaufen kann, da in dem Bereich man entweder wartet (CPUs) oder nichts Neues jedenfalls im Highend zu erwarten ist (GPU), muss man sich ja irgendwie anderweitig austoben.

Zurzeit stecken in der Familie ein Kinder-Gamer in einem Dan A4 (noch 1151v1, Luft), ein weiterer Kinder-Gamer in irgend einem billo Coolermaster (noch 775 mit GTX680, auch Luft) und mein Gamer im Nanoxia Coolforce (1151v1, Wasser).

Außerdem liegt eine schon auf Wasser umgebaute 1080Ti aktuell ungenutzt im Regal und ich habe noch ne Pumpe, AGB und diverse Kleinteile eh über.

Da mittelfristig (wenn neue „echte Hardware“ und so) mein aktueller Gamer (bis auf die Graka) eh in der Familie weitergereicht werden wird und das Nanoxia zwar absolut tauglich ist - will gar nicht meckern aber irgendwie einfach nicht „so richtig geil!“ in meinen Augen ist, kann ich schonmal ein paar neue Dinge ausprobieren...

Erste Idee war ja das Ainedees - gefällt mir auch immer noch sehr gut und da kommt auch noch was rein, aber zum immer wieder dran Frickeln gerade jetzt in so einer gewissen „Übergangsphase“ wollte ich doch noch was anderes.

Tja, und dann gab es da ganz günstig das Thermaltake Core P7 TG quasi als Edel-Benchtable... ;) ... dazu noch ne fette schwenk- und „ausziehbare“ Wandhalterung für bis zu 55Kg und dann wird demnächst - zunächst mal nur schon vorhandene - Hardware fröhlich umgezogen. :D

Bilder werden kommen.
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.020
Punkte
82
#86
So, viel zu wenig Zeit. Und wie ich auch mal wieder am eigenen Leib erfahren habe, sollte man größere Bastelaktionen nicht starten, wenn man eben nicht die nötige Zeit (=Ruhe) hat... dazu gleich mehr.

Immerhin sind inzwischen zwei Systeme umgezogen. :)

System 1 "Resterampe" - aus Dan A4 plus ein bisserl weiteres Gelumpe:
Asrock mITX Board
i3-7100
32 GB RAM
1080Ti
Corsair 600W SFX-Netzteil (für die PCIE-Stromversorgung der Graka hatte ich leider keine Verlängerungskabel)
HWLabs 420er Nemesis GTS Radi
Alphacool 280er Radi (der aus der Eisbär)
Watercool 150er Tube
Aquacomputer D5 Next
Aquacomputer Durchflusssensor "high flow" USB

00_Anidees_View.jpg

01_Anidees_Block.jpg

Leider nicht alles Gold was glänzt: Ich hab irgendwie Gefallen an den reinen Messing-Fittings gefunden (hab davon auch diverse Bitspower Schnelltrenner). Dann habe ich noch gebraucht einen "güldenen Block" erstanden. Könnte gut aussehen, aber leider ist auf dem Board eigentlich alles silbrig und der GPU-Block ist leider auch prominent aus Kupfer. Ahjo, und die Graka ist auch ein wenig "too much" für den kleinen i3, aber bevor sie zustaubt... Sieht jedenfalls ganz lustig aus, so ein mITX in einem recht großen Tower. Für Fortnite & Co. wird's reichen...

System 2 "Daddelkiste" - aus dem Nanoxia zum Thermaltake P7... und zwar anne Wand:

Hab' halt eine "etwas stabilere" Fernseherhalterung genommen... das P7 hat ja hinten 100er/200er Vesa-Befestigungen...

02_P7_Halterung.jpg

03_P7_Ausgezogen.jpg

Tragkraft 55kg, kommt locker 50cm von der Wand weg - kann man prima im stehen dran frickeln. ;)

Nachfolgend dann der aktuelle Stand: das Gehäuse mit System lässt sich prima an die Wand hängen und hält da auch bombenfest.

04_P7_AktuellerStand.jpg

Das Gehäuse ist meiner bescheidenen Meinung nach ein echter Leckerbissen! Wirklich, WIRKLICH gut verarbeitet (auf mich macht's einen besseren Eindruck als meine Lian-Li!), durchdacht, Platz ohne Ende und man kann eben hinter der Hauptplatte locker noch die Schläuche verlegen. Vorne passt eben gerne ein E-ATX Mainboard (meins ist allerdings nur mATX ;)), 420er Radi (brauch ich nicht, hab'n Mora), AGB (am Mora) plus Pumpe (auch am Mora). Mir hat der Auftritt des P7 so gut gefallen, dass Thermaltake nun bei mir wirklich ganz vorne bei den Gehäuseherstellern rangiert.

Hier die dunkle Seite - man kann sehen, wie viel Platz da noch wäre, man könnte wahrscheinlich auch den Durchflusssensor gut hinten einpacken.

04_P7_DarkSide.jpg
Und zu guter Letzt: das Ding lässt sich auch im Betrieb an der Wand nach vorne ziehen... ;)

05_P7_Seitenansicht.jpg

Ob ich die Standfüße dran lasse und/oder die Glasplatte noch befestige, muss ich mal schauen. Momentan ist das noch etwas "work in progress", drum bleibt das erst einmal noch so. Zum Beispiel ist die Schlauchführung noch etwas provisorisch... ;)

EIGENTLICH sollte der Kram, der jetzt in dem Anidees steckt, ja in das Nanoxia einziehen. Das hat aber alles irgendwie nicht gepasst. Trotz diverser Halterungen für Pumpe und AGB hätte ich die Komponenten nicht alle vernünftig hinein bekommen. Das Ausprobieren, umbauen und am Ende Resignieren und alles wieder Ausbauen (natürlich hatte ich Mainboard und alles andere schon drin - immerhin kein Wasser) hat mich Stunden gekostet. Das kommt davon, wenn man halt einfach mal anfängt/macht... Jedenfalls ist das Nanoxia jetzt in meiner Gunst etwas gesunken... kommt evtl. demnächst für kleines Geld in den Marktplatz...
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.020
Punkte
82
#88
Sind aber fast unverzichtbar, wenn man abnehmen und an der Rückseite basteln muss. Und ich muss noch neu verschlauchen...
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.020
Punkte
82
#90
Spiele gerade mit meinen Einstellungen herum.

Das Geräusch-Optimum ist bei mir: Pumpe (D5 Vario) bei 2/3 (= Durchfluss 85l/h bei kaltem und 100l/h bei warmem Wasser). Die Lüfter (4xA20) laufen auf 70% (geregelt mit Homematic PWM Dimmer). Damit höre ich die Lüfter gar nicht und

Wenn Furmark und Prime parallel laufen, pendelt sich das Wasser bei 34,5°C Wassertemperatur ein. Allerdings messe ich mit dem internen Sensor vom Aquacomputer HighFlow USB - der ist ca. 3-4°C wärmer als der Sensor der Next. Etwas Genaueres habe ich leider nicht.

Nach jetzt ca. 1:40h Stresstest (Furmark+Prime95) ist die GPU bei 41°C (zwischendurch mal max. 42°C) und die CPU bei ~65-70°C (je nach Kern) und Wasser bei 34,5°C. Das sollte für nomrales Daddeln wohl locker reichen.

Wenn ich Pumpe und Lüfter auf 100% stelle, komme ich ca. 2-2,5° niedriger, die CPU bleibt gleich und die GPU 1-2°C kühler. Weiter runter bei gleicher Lautstärke käme ich wohl nur mit mehr Radi-Fläche...
 
Oben Unten