Sharkoon Night Shark: Gutes Gesamtpaket zu einem günstigen Preis inkl. LED RGB Lüfter | Gewinnspiel


Zum 15-jährigen Bestehen des Unternehmens hat Sharkoon im Frühherbst den Midi-Tower „Night Shark“ auf den Markt gebracht. Das Gehäuse weicht vom aktuellen Minimalimus-Trend ab und versucht mit einem auffälligen Design klassischem 5,25-Zoll Schacht und Glas an der Front sowie an der Seite, gleich mehrere Geschmäcker zu treffen. Zusätzlich wird für den Night Shark – je nach Modell – überaus günstige 65 bis 85 Euro fällig. Ich wollte herausfinden, für wen sich das Investment lohnt – freundlicherweise hat mir Sharkoon ein entsprechendes Testmuster zukommen lassen.

Mit unter 9 Kilo ist der Night Shark ein echtes Leichtgewicht und das merkt man noch vor dem eigentlichen Auspacken. Ich kann den Karton mit dem Inhalt überraschend leicht auf den Foto-Tisch heben. Im Inneren verbirgt sich, verpackt und sicher gehalten durch Schaumstoff, das Gehäuse selbst. Bis auf eine Anleitung sind keine Zubehörartikel im Karton zu finden. Sie sind – und damit greife ich ein wenig vorweg – in dem 3,5-Zoll Festplattenkäfig platziert. Dazu aber später mehr.

Die Front wird von einer symbolischen Abbildung einer Hai-Rückenflosse verziert. Hinter dem schwarz-mattem Kunststoff verbirgt sich getöntes Sicherheitsglas. In Verbindung mit den RGB-LED-Lüftern, von denen Sharkoon drei mitliefert, lassen sich hübsch Farbspiele realisieren. Während die Front aus Kunststoff ist, wurde das Gehäuse aus Stahl gefertigt. Spaltmaße gibt es kaum und der ganze Rahmen macht einen stabilen Eindruck. Kunststoff und Stahl mischen sich beim Seitenteil. Dieses ist mit Daumenschrauben an der Rückseite befestigt und an Kunststoff-Zähnchen in den Stahlrahmen eingehackt. Die Daumenschrauben müssen übrigens nicht vollständig entfernt werden, um die Seitenwand abzumontieren. Gut so, denn dann gehen weniger Schrauben verloren.

Die Rückseite offenbart einen weiteren 120mm Lüfter mit RGB-Beleuchtung. Sind keine mitgelieferten Lüfter erwünscht, kann der interessierte Käufer zur Night Shark Lite greifen. Das ATX-Netzteil wird oben eingebaut, Sharkoon hat einen Netzteilschacht integriert, von außen also verdeckt. Neben der I/O-Aussparung für das Motherboard finden sich darunter die sieben Montageplätze für PCIe-Erweiterungskarten. Damit der Hintern des Night Shark schön knackig aussieht, werden die Daumenschrauben, die Befestigungsschrauben von einer Blende verdeckt.

Die Rückwand ist mit einem Hexagon-Muster verziert, das der Luftzirkulation im Gehäuseinneren zugutekommt. Nach dem Lösen der beiden Daumenschrauben kann die Rückwand abgenommen werden. Drei gummierte Durchführungen für Kabel, ein Festplattenkäfig für 3,5-Zoll-große Laufwerke und ein RGB-LED-Controller. Von den acht verfügbaren Steckplätzen sind drei Plätze bereits von den vormontierten Lüftern belegt. Der Controller ist an das Motherboard anzuschließen und kann dann von der jeweiligen Softwarelösung des Motherboard-Anbieters gesteuert werden.

 

„LED Controller und LED Lüfter – wir merken uns: Beleuchtungsverliebte RGB-Fans, die später noch passende LED-Streifen und Lüfter nachkaufen wollen“

 

Oberhalb des Festplattenkäfigs ist die Front-IO-Platine befestigt, deren Kabel gebündelt herabhängen. Ein Kabelmanagement bietet das Night Shark nicht an und auch der Abstand zwischen Motherboard-Halterung und Gehäuserückwand hätte gerne ein weniger großzügiger ausfallen dürfen. Unterhalb der Motherboard-Aussparung in der Rückwand können zwei 2,5-Zoll- Festplatten in entsprechenden Halterungen angebracht und damit „unsichtbar“ verbaut werden.

An der Oberseite befindet sich, wie bereits eingangs erwähnt, ein I/O-Panel: Zwei USB 2.0- sowie zwei USB 3.0-Anschlüsse, jeweils eine Buchse für Headsets und Mikrofon sowie der Ein/Aus- und ein Reset-Taster sind verfügbar. An der Unterseite sind vier Gummifüßchen angebracht, damit das Gehäuse fest auf Tisch oder Boden steht. Ebenso gibt es hier einen Staubfilter, der seitlich herausgezogen wird. Der Mechanismus ist gut umgesetzt, die Reinigung sollte also einfach von Hand gehen.

 

Sharkoon Night Shark Lite (Lite) Sharkoon Night Shark Red (RED) Sharkoon Night Shark Blue (Blue) Sharkoon Night Shark RGB (RGB)
Mainboard-Format: ITX, mATX, ATX
Chassis (L × B × H): 503 × 210 × 475 mm (50,17 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 8,44 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 1 × 5,25″ (extern)
3 × 3,5″/2,5″ (intern)
2 × 2,5″ (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (optional)
Seitenteil rechts: 2 × 120 mm (optional)
Boden: 3 × 120 mm (optional)
Front: 2 × 120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Seitenteil rechts: 2 × 120 mm (optional)
Boden: 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Front, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 300 mm – 420 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis:  65 – 85 Euro

Sharkoon Night Shark RGB, Glasfenster, Lüfter LED RGB

Sharkoon Night Shark RGB, Glasfenster, Lüfter LED RGB
Zentrallager: verfügbar, Lieferung 3-5 Werktage Filiale Wilhelmshaven: nicht lagernd
Stand: 18.01.19 00:47
Vorkasse, PayPal, sofortüberweisung.de, Giropay € 8,99.
Expressversand möglich.
Abholung möglich (D-26388 Wilhelmshaven)
Stand: 18.01.19 00:58
lagernd im Außenlager, Lieferung 3-5 Werktage
Stand: 18.01.19 00:47
Vorkasse, PayPal, sofortüberweisung.de, Giropay, Finanzierung € 8,79.
Expressversand möglich.
Stand: 18.01.19 00:57
lagernd im Außenlager, Lieferung 3-5 Werktage
Stand: 18.01.19 00:47
Vorkasse, PayPal, sofortüberweisung.de, Giropay € 8,59.
Expressversand möglich.
Stand: 18.01.19 00:41
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben
mit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Kommentare (51)

  • McFly_76 schrieb am
    Vielen Dank nochmal für das Gewinnspiel und frohes neues Jahr an alle ! Mein altes Gehäuse steht schon leer, der Schreibtisch ist geputzt und sobald ich das Sharkoon Night Shark in den Händen halte, wird die Hardware endlich verbaut und der Spaß kann weitergehen. :sneaky:
  • Deridex schrieb am
    Gratulation an McFly_76 !
  • Jakob Ginzburg schrieb am
    Gewonnen hat McFly_76 der sich auch im geforderten Zeitrahmen zurückgemeldet hat. Aber es läuft derzeit noch ein anderes Gewinnspiel: https://www.tomshw.de/community/thr...4-gaming-stuhl-gewinnen.743/page-4#post-11110 ;)
  • medifix schrieb am
    Schade, hätte gut gepasst. Dennoch Glückwunsch dem unbekannten Gewinner. :)
  • Jakob Ginzburg schrieb am
    Ziehung wurde durchgeführt und der Gewinner wurde informiert. Sollte sich dieser in den nächsten fünf Tagen nicht melden, wird neu verlost. Danke an euch alle für´s Mitmachen! Wer diesmal nicht gewonnen hat - viel Glück beim nächsten Mal! Ein neues Gewinnspiel steht schon in den Startlöchern :)

Ebenfalls interessant...