Seagate verkündet funktionierende 16TB HAMR HDD

Seagate hat die erfolgreiche Fertigstellung eines 16TB HAMR-Laufwerks (Heat Assisted Magnetic Recording) in den eigenen Laboren verkündet. Das Laufwerk soll in verschiedene Tests wie erwartet funktionieren. Database- oder Enterprise-Kunden sollen dabei keine Einschränkungen oder die Notwendigkeit einer Software-Implementierung befürchten müssen.

Die SMR-Technik (Shingled Magnetic Recording) leistet zuvor den Beitrag, die Speicherkapazität durch den Einsatz von Helium deutlich zu erhöhen. Bei den üblichen zuvor verwendeten Verfahren werden die Daten in separaten magnetischen Spuren nebeneinander geschrieben. Hingegen wird beim Shingled Recording die Spur so geschrieben, dass ein Teil der gegenüberliegenden Spur überlappt, wodurch der Zwischenraum dünner wird und somit mehr Spuren pro Fläche erlaubt werden. Das Verfahren lässt sich gut mit Dachschindeln veranschaulichen.

Ein großer Nachteil der Technik ist das Überschreiben der Folgespur, die falls die Daten enthält, ebenfalls neu geschrieben werden muss. Es pflanzt sich also die Notwendigkeit der Auffrischung der Folgespuren immer weiter in Richtung der Folgespuren fort. Das Auffrischen von Nachbarspuren reduziert im Allgemeinen die Schreibgeschwindigkeit der SMR-Technik. Um dem Schreibverlust entgegen zu wirken, wird dabei zumeist der äußere Bereich der Platte regulär also nicht im SMR-Verfahren geschrieben. Dieser äußere Bereich dient also als Cache um die Leistungsfähigkeit zu erhalten.

HAMR verhindert nun den Performanceverlust der mit SMR einhergeht, indem die zu beschreibende Region aufgeheizt wird, bevor ein Schreibvorgang stattfindet. Damit können kleinere Bereiche beschrieben werden, womit die eigentliche Speicherdichte erhöht wird. Der Aufwand der zur Entwicklung von HARM geführt hat, sollte dabei nicht unterschätz werden. Es mussten zuvor einige Hindernisse genommen. Alleine das Aufheizen, Beschreiben und Abkühlen muss dabei innerhalb einer Nanosekunde stattfinden.

Seagate hat also nicht weniger als einen kleinen Durchbruch zu vermelden.

Quelle: Seagate


Comment

  • Gandalf_AwA schrieb am
    Puh, ein ganz schön hoher Aufwand um die Festplattenkapazität weiter zu erhöhen .... ich hoffe nur die Langlebigkeit bleibt erhalten. :)

Ebenfalls interessant...