KFA2 GeForce RTX 2070 EX im Test – Preiswert muss nicht billig sein, dafür aber leise und kühl | igorsLAB

Übertaktung

Zunächst die gute Nachricht: ein klein wenig ist auch bei dieser Karte noch drin. Die schlechte Nachricht muss ich aber gleich nachschieben: es geht ein klein wenig zu Lasten der Steckdose. Im kalten Zustand schafft diese Karte stabil bis 1830 MHz, solange man die Lüfter voll hochdrehen lässt und das maximale Power Target von 114% nutzt, sowie manuell 100 MHz mehr Takt für die GPU einstellt . Mit einem normalen Lüfterprofil sind es dann immerhin noch zwischen 1785 und 1800 MHz. Auch das ist noch mehr, als die Founders Edition (mit A-Chip, aber dem schlechteren Kühler) maximal im geschlossenen Gehäuse schafft.

Übertaktet man bis zur Stabilitätsgrenze, dann sind es noch einmal knapp 20 Watt mehr. Und genau dieser letzte Kick lohnt sich sogar, denn die Karte wird kaum lauter. Der Samsung-Speicher lässt sich ebenfalls etwas höher takten, wobei ich hier aus gewissen Gründen vorsichtig wäre. Aber thermisch ist hier noch so viel Luft wie in einem Großraumkino. So schön das 1-Click-Tool auch sein mag, manuell erreicht man am Ende trotz allem noch die etwas besseren Übertaktungswerte.

Benchmarkergebnisse in WQHD (2560 x 1440 Pixel)

Wir sehen, dass der Unterschied zur GeForce RTX 2070 Founders Edition quasi nicht existent ist. Durch den kühleren Betrieb ist die Karte sogar noch einen Tick effizienter und fast immer auch etwas schneller bzw. nur selten ganz knapp hinter oder auf dem Niveau der Founders Edition. Übertaktet man dann noch weiter, sind es so zwischen 4 und 5 Prozent, die dann noch erneut draufkommen. Das wiederum ist dann nicht mehr zwingend entscheidend über irgendwelche Spielbarkeiten, aber ein netter, weil kaum hörbarer Nebeneffekt.

 

Benchmarkergebnisse in Ultra-HD (3840 x 2160 Pixel)

 

Kommentare (26)

  • Igor Wallossek schrieb am
    Nein. :)
  • quak3r schrieb am
    Gibt es irgendwo einen Vergleich zwischen kfa2 2070 oc und der 2070 EX, sowie der kfa2 2080 oc und der 2080 EX ? Oder überhaupt einen Test der 2080 EX ?
  • recht_schrei_ber schrieb am
    Du hast es doch verstanden. :D War etwas kurz angebunden, sonst hätte ich es auch selber ausgeführt.
  • ro///M3o schrieb am
    Verstehe nicht ganz was du damit meinst :unsure:? Das was zählt ist doch auch das Absolute oder nicht? "Absolut" kostet die Karte auch im Augenblick 499€. "Für mich" ist das eben auch absolut 150-200€ zu viel für eine "Mittelklasse" Karte was die XX70er schon immer waren und noch sind. "Relativ" mag die Karte "günsiger" geworden sein aber teuer ist sie trotzdem noch :) das kann man sich an der Kasse auch nicht mit "Relativität" schön reden :p Aber wie schon gesagt, sehr gute Karte und sicherlich "relativ" gesehen eine der vernünftigsten Optionen für das Geld da man für Funktion zahlt als für Optik was niemandem "absolut" gesehen nutzt ;):D
  • recht_schrei_ber schrieb am
    Du sprichst von absoluten Zahlen, der Rest von relativen.

Ebenfalls interessant...