Unwahrscheinlich aber unterhaltsam: Linus Tech Tips „leakt“ RTX Titan

In der WAN Show vom 30. November hat Linus Tech Tips die mutmaßliche Verpackung der RTX Titan kurzzeitig in die Kamera gehalten. Ein wenig erinnert die Aktion an den Xbox Leak von Fabian Döhle vor etlichen Jahren. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine echte Verpackung handelt, ist aber ziemlich gering. Stattdessen wird es sich um einen netten Gag handeln, der das Interesse an der WAN Show steigern soll.

Und da die WAN Show ein überaus unterhaltsames und informatives Format ist, können wir guten Herzens eine Empfehlung zum Reinschauen abgeben. Doch wie schaut es nun mit der RTX Titan aus? Nun, diese Frage kann vermutlich nur Nvidia selbst beantworten. Fakt ist, dass die Karte auf einem Promo-Bild gesichtet wurde, das derzeit in den sozialen Netzwerken kursiert. Ursprung des Bildes ist der Instagram-Account von Gavin Free, dem Mitgründer der ‚The Slow Mo Guys‘. Außerdem hat Linus von Linus Tech Tips, wie bereits eingangs erwähnt, die angebliche Verpackung im Livestream gezeigt.

rtx titan

Die 2080 Ti ist die derzeit am höchsten ausgebaute Grafikkarte der RTX-Familie. Als nächstes wird eigentlich die RTX 2060 erwartet, die den Mittelklasse-Markt bedienen soll. Eine RTX Titan könnte, und das ist natürlich nur eine Spekulation, auf der RTX Quadro 6000 basieren. Diese Profi-Grafikkarte nutzt eine TU102 GPU mit 4608 aktivierten Shader-Einheiten. Das Preisschild spricht dabei von knapp 6.500 Euro.


Ab Minute 30:34 ist die angebliche Verpackung der RTX Titan zu sehen.

In Anbetracht der Tatsache, dass das BIOS der RTX-Karten aufwendig abgesichert ist, scheidet eine RTX Titan als „günstige“ Anschaffung, die man später per BIOS-Flash in eine Quadro-Karte verwandelt, leider aus. Das nächste Event und eine gute Bühne für die RTX-Titan-Ankündigung, wäre die CES im kommenden Jahr.

Kommentare (11)

  • BigReval schrieb am
    War doch nur ein Scherz...
  • Igor Wallossek schrieb am
    Es wird das gleiche Problem werden, wie mit den beiden 2070ern... Hardware Strap.
  • BigReval schrieb am
    Na das mit dem BIOS probieren wir glatt aus!!! Wer sagt man kann keine Titan in Quadro flashen??? NVIDIA, bitte mal die zwei Karten zu mir schicken, und damit es auch keine Diskussionen gibt löte ich sogar die BIOS Chips runter und löt "frische" drauf!!!! ;) ;) ;)
  • Eragoss schrieb am
    Egal ob 2.000,- oder 3.000,- €, das Leistungsplus im Vergleich zur RTX 2080 TI dürfte wohl nicht sonderlich hoch ausfallen (würde mich wundern wenn die Karte mehr wie 12GB GDDR-6 Ram hat) die paar Shader mehr dürften auch keine Wunder vollbringen. Dazu noch die vermutliche Einschränkung auf das Nvidia Design (ok Wakü Umbau wäre eine Option). Aus meine Sicht uninteressant für Gamer. Für Anwender ggf. spannend, je nachdem welche Funktionen per Bios/Treiber freigeschaltet werden. HBM Speicher dürfte wohl der Quadro vorbehalten bleiben. Nach dem Launch ist vor dem Launch, ich fang schon mal mit dem warten auf die RTX 3080 TI an, da läuft dann ggf. auch RT mit akzeptablen Frameraten ;)
  • ybox720 schrieb am
    Klar war das ne echte Packung. Alle passenden Influencer haben eine bekommen. Und vermutlich alle mit den selben Anweisungen.

Ebenfalls interessant...