Zuverlässige Hilfe für den Fall der Fälle: Rescue-Servicepläne zur Datenwiederherstellung von Seagate | Advertorial

Für viele Menschen und Organisationen sind Daten ein überaus wichtiges, wenn nicht das wichtigste Gut überhaupt. Bei seinen Speichermedien setzt Seagate deshalb vor allem auch auf Zuverlässigkeit. Wenn es aber trotzdem zum Schlimmsten kommt und eine Speichereinheit ausfällt, dann hat der Hersteller immer noch einen Trumpf im Ärmel: Seagates Data Recovery Service. In den allermeisten Fällen kann dieser Dienst tatsächlich Daten retten, die man schon endgültig verloren geglaubt hatte. Dieser Service ist nicht nur für Seagate-Laufwerke verfügbar, sondern auch für Speichermedien aller Art und sogar Produkte anderer Hersteller.

Kein Zweifel: Festplatten und auch andere Speichermedien versagen heutzutage eher selten, Für manche Produkte werden sogar durchschnittliche Zeiten zwischen zwei Fehlern (MTBF) von zwei Millionen Stunden und mehr angegeben – dass sind über 200 Jahre Dauerbetrieb! Außerdem weiß heute wohl jeder, wie wichtig es ist, Daten regelmäßig zu sichern. Doch trotz aller technischen Vorkehrungen und Appelle zur Datensicherung sind Daten mehr gefährdet, als man meinen möchte: Regelmäßig haben PC-Benutzer mit Datenverlusten zu tun, und die große Mehrzahl aller Bürocomputer wird nicht regelmäßig gesichert.

Auch die zuverlässigste Speichereinheit kann im unpassendsten Moment ausfallen, oder wichtige Daten werden versehentlich gelöscht. Außerdem können Laufwerke auch mechanische Schäden erleiden – etwa durch Feuer, Wasser oder eine Naturkatastrophe. Dann sind vielleicht wertvolle oder gar unwiederbringliche Daten verloren. Doch für solche Fälle, so hoffnungslos sie erscheinen mögen, bietet Seagate seinen Rescue Data Recovery Service zur Datenwiederherstellung an. Diese Dienstleistung funktioniert dabei wie eine Art Versicherung: Man erwirbt ihn nicht erst, wenn der Schaden eingetreten ist, sondern vorab, und der Schutz gilt dann für eine bestimmte Zeitdauer. Die Servicepläne gewähren Zugang zu einem weltweit agierenden Team von Datenwiederherstellungs-Experten, die in 90 Prozent aller Fälle helfen können.

 

Bedarfsgerechte Pläne

Für verschiedene Bedarfssituationen gibt es wahlweise Pläne für zwei oder drei Jahre. Schützen lässt sich entweder ein einzelnes Gerät oder in einem sogenannten Family-Plan eine Gruppe von fünf Geräten für insgesamt zwei Rettungsaktionen – eine im Ergebnis besonders kostengünstige Variante. Einzige Bedingung: Das Gerät, das geschützt werden soll, muss funktionsfähig sein, wenn der Plan zur Datenrettung erworben wird.

 

Hier die Rescue-Servicepläne einsehen

 

Schutz nicht nur für Seagate-Speicher

Für seine Highend-Festplatten BarraCuda Pro, Ironwolf Pro und SkyHawk AI liefert Seagate einen Rescue-Plan über zwei Jahre mit. Bei den portablen Speichereinheiten vom Typ Rugged und DJI Copilot von LaCie ist ein solcher Plan sogar für über drei Jahre im Preis inbegriffen.

Für andere Speichermedien kann man diesen Schutz erwerben. Die Preise für einen Rettungsplan beginnen bei rund 30 Euro und sind damit im Vergleich zu einer aktuellen Datenrettung recht günstig. Dabei beschränkt sich Seagate keineswegs auf die eigenen Produkte oder auch nur auf Computerspeicher. Tatsächlich spielt die Marke der Speichereinheit keine Rolle. Rescue-Pläne gibt es für:

  • Smartphone/Tablet
  • Gaming (nur XBOX)
  • Laptop/Desktop-PC
  • Überwachung (PVR/DVR)
  • Interne und externe Festplatten sowie Halbleiterspeicher (SSDs)
  • SD-Karten/USB-Laufwerke/Compact Flash
  • Kamera/Drohne

seagate

Eine Garantie für die Wiederherstellung von Daten übernimmt Seagate aus verständlichen Gründen nicht. Doch immerhin umfassen alle Pläne eine Geld-zurück-Garantie: Falls die Experten im Labor die Daten eines Speichermediums aus irgendeinem Grund nicht wiederherstellen können, wird der für den Plan gezahlte Kaufpreis erstattet.

 

Rettung online verfolgen

Wenn es einmal zu einem Datenverlust gekommen ist, meldet der Besitzer den Schaden zunächst an und sendet das geschützte Gerät an eine Adresse des Rescue-Services ein, und zwar kostenfrei. Die Versandkosten sind im Preis für den Schutzplan bereits enthalten.

Wie es dann mit der Rettungsaktion weitergeht, kann der Benutzer rund um die Uhr online nachverfolgen. Alle Datenrettungen werden in einer gesicherten Reinraumeinrichtung durchgeführt, und je nachdem, welche Arbeiten die Wiederherstellung erfordert, können die Daten schon nach zwei Tagen gerettet zur Verfügung stehen. Sie sind zur Sicherheit verschlüsselt und werden – wiederum kostenfrei – entweder über einen Online-Speicher oder auf einem neuen Speichermedium bereitgestellt.

 

Fazit

Über die Zuverlässigkeit des jeweiligen Speichermediums hinaus bieten die Rescue-Servicepläne von Seagate zur Datenwiederherstellung allen Anwendern in kreativen Berufen undund PC-Benutzern mit hohem Leistungsanspruch bestmögliche Sorgenfreiheit.

Weitere Informationen zu den Seagate Data Recovery Services gibt es HIER zu lesen!

Ebenfalls interessant...