Seagate IronWolf NAS-Festplatten: Höchste Leistung und Zuverlässigkeit für Netzwerkspeicher – jetzt auch mit 14 TB | Advertorial

Speziell für den Einsatz in Netzwerk-Speichersystemen sind die Festplatten der Baureihen IronWolf und IronWolf Pro von Seagate optimiert – mit technischen Merkmalen, die in solchen Umgebungen für Leistung und Zuverlässigkeit auf hohem Niveau sorgen. Technologisch bewegen sich diese Laufwerke alle auf der Höhe der Zeit, dabei ist die Baureihe IronWolf Pro in ihren Eigenschaften auf den Dauerbetrieb unter besonders anspruchsvollen Einsatzbedingungen abgestimmt.

Bis zu 14 TB reichen seit Kurzem die Speicherkapazitäten der Festplattenserie IronWolf/IronWolf Pro für Netzwerkspeicher (Network Attached Storage – NAS) von Seagate. Um diese hohe Speicherdichte in einem 3,5-Zoll-Gehäuse mit Standardmaßen zu erreichen, enthalten die Einheiten bis zu acht Speicherplatten und verwenden modernste Speicherverfahren: senkrechte und die ganz neue zweidimensionale Magnetaufzeichnung (Perpendicular Magnetic Recording  – PMR, Two-Dimensional Magnetic Recording – TDMR).

Die Seagate IronWolf bei Alternate kaufen

Zudem sind die Festplatten beider Baureihen mit Kapazitäten ab 8 TB mit Helium gefüllt. Mit seiner geringen Dichte verringert dieses Edelgas die Strömungswiderstände innerhalb der dichtgepackten Laufwerke. Dadurch sinkt nicht zuletzt auch ihr Energiebedarf.

Vorteile für NAS-Systeme

Die Seagates AccuTrac-Technologie mit einer zweiten Positionssteuerung auf den Schreib-/Lesearmen dient nicht zuletzt dem gemeinsamen Einsatz von mehreren Laufwerken in NAS-Systemen. Sie erlaubt auch bei starken Vibrationen – etwa von benachbarten Laufwerken – einen Betrieb mit nur minimalen Leistungseinbußen. Zusätzliche Unterstützung dafür bieten in den IronWolf- und IronWolf Pro-Festplatten (bei den IronWolf-Modellen ab 4 TB) besondere Sensoren zur Erfassung von Rotationsschwingungen. Für besonders schwingungsarmen Betrieb sorgt zudem eine Auswuchtung der Laufwerke auf zwei Ebenen. Für einen ausgewogenen, energiesparenden Betrieb speziell in NAS-Systemen sorgt auch das ausgefeilte Energiemanagement dieser Laufwerke.

IW_IW_Pro_Leistungsvergleich

 

Solide Leistung

Die Baureihe IronWolf bietet solide Leistung für einen zuverlässigen Betrieb in Einheiten mit bis zu acht Laufwerkschächten und eignet sich damit bestens für den Einsatz bei privaten Anwendern und kreativen Professionellen sowie in kleinen Büros. Die Modelle der Baureihe IronWolf Pro genügen darüber hinaus höchsten Ansprüchen für zuverlässigen, fehlerfreien Dauerbetrieb in leistungsstarken NAS-Systemen mit bis zu 24 Schächten und bieten mehr Möglichkeiten in Multi-User-Umgebungen. Mehrere Nutzer, seien es kreative Berufsgruppen oder Kleinunternehmen, können problemlos Daten auf den NAS-Server hoch- oder von dort herunterladen und sich darauf verlassen, dass die IronWolf Pro einer dauerhaft hohen Auslastung standhält.

Hochbelastbar für Multi-User-Betrieb: IronWolf Pro

Für NAS-Speicher mit hohen Kapazitäten im Multi-User-Betrieb, die auch noch rund um die Uhr ein Einsatz sind, bietet die IronWolf Pro-Serie eine Reihe spezifischer Eigenschaften. Dazu zählen:

  • eine dauerhafte Datenübertragungsrate von bis zu 250 MB/s
  • eine spezifizierte Workload-Rate von 300 TB/Jahr
  • 1,2 Millionen Stunden MTBF
  • Eignung für NAS-Systeme mit bis zu 24 Laufwerkschächten.

Diese Spezifikationen rundet Seagate mit einer fünfjährigen Garantie ab.

IronWolf-Pro-14-TB-DE

 

Die Seagate IronWolf bei Alternate kaufen

AgileArray für optimalen RAID-Betrieb

Unter dem Begriff AgileArray fasst Seagate eine Reihe von speziellen Hard- und Softwaremerkmalen zusammen, die den Betrieb der IronWolf- und IronWolf Pro-Festplatten unter RAID-Bedingungen optimieren. So ist die Firmware der Laufwerke speziell für den RAID-Betrieb mit mehreren Laufwerken ausgelegt. Dies ist zunächst wichtig, weil die Daten in solchen Systeme oft über mehrere Laufwerke verteilt gespeichert werden – etwa auch einzelne, große Dateien – beispielsweise Videoaufnahmen. Dazu wird auch der Streaming-Befehlssatz ATA-8 zur störungsfreien Übertragung großer Dateien unterstützt.

Darüber hinaus verhindert die Firmware mit Error Recovery Control (ERC) zu lang andauernde Versuche der Festplatte, auftretende Fehler selbst zu beheben, was den RAID-Controller veranlassen würde, das Laufwerk aus dem RAID-Verbund auszuschließen.

Aktiver Schutz mit IronWolf Health Management

Zusätzliche Zuverlässigkeit beim Einsatz in NAS-Systemen bietet Seagate für seine Festplatten mit dem IronWolf Health Management (IHM). Im Zusammenspiel mit der Funktionalität des NAS-Systems bietet dieses spezielle Health Management Optionen zur Prävention und Intervention für die unterstützten IronWolf- und IronWolf Pro-Laufwerke.

Das Schutzsystem

  • Überwacht über 200 verschiedene Parameter, welche die Funktionsfähigkeit des Laufwerks beeinflussen können
  • Benachrichtigt den Benutzer zu möglichen Maßnahmen zur Vorbeugung, ehe es zu einem Fehlerfall kommen kann
  • Verfolgt zur Trendanalyse laufend die Entwicklung erfasster Parameterdaten und bewertet die Auswirkungen externer Stressfaktoren über die gesamte Lebensdauer des Laufwerks hinweg

Das Schutzsystem registriert Umgebungsparameter, etwa Betriebstemperatur, Erschütterungen oder unterbrochene Verbindungen und überwacht permanent die für den Festplattenzustand wichtigen Daten wie Datentransfer, Leistung, Lesbarkeit, Beschreibbarkeit und empfiehlt bei Abweichungen entsprechende Gegenmaßnahmen. Notfalls kann zur Vermeidung gravierender Datenverluste rechtzeitig ein Sicherungslauf gestartet werden.

 

Überwachung des Workloads

Auf einem NAS-System, das dafür entsprechend konfiguriert ist, lässt sich mit IronWolf Health Management zudem die Arbeitsbelastung der Festplatten überwachen. Dazu wird der Datenverkehr in besonderen Workload-Diagrammen tageweise dargestellt – ein zusätzlicher Sicherheitsfaktor für den Dauerbetrieb des Speichersystems, für den die IronWolf- und IronWolf Pro-Festplatten ausgelegt sind.

IronWolf Health Management ist für alle IronWolf- und IronWolf Pro-Festplatten mit einer Kapazität ab 4 TB verfügbar. Das Schutzsystem wird von einer Reihe von NAS-Anbietern unterstützt1. Dazu zählen bisher:

  • asustor
  • QNAP
  • Synology
  • Terra Master (in Vorbereitung)
  • Thecus
  1. Die Kompatibilität mit IronWolf Health Management kann je nach NAS-Hersteller variieren.

 

Seagate Rescue Services

Und für den Fall, dass es trotz allem zum Datenverlust kommt: Seagate bietet mit dem eigenen Datenwiederherstellungsdienst (SRS – im Lieferumfang der IronWolf Pro mit einer Laufzeit von zwei Jahren bereits enthalten) die Wiederherstellung in fast allen Fällen – selbst nach einem Ausfall eines Laufwerks.

 

Die Seagate IronWolf bei Alternate kaufen

Ebenfalls interessant...