Mad Catz stellt neue R.A.T. Gaming-Mäusen vor

Mad Catz kündigte heute die Verfügbarkeit seiner neuen R.A.T. Mäuse und damit der ersten Produktlinie nach der Neugründung von Mad Catz Global bekanntgegeben. Die ersten Länder, die die neue Mäuse erhalten, sind Deutschland, Österreich und Frankreich. Der Rest Europas, Nordamerika und auch der globale Markt werden „in Kürze“ bedient.

Mad Catz hat sich einst den Ruf erarbeitet, Gaming-Mäuse mit einer hohen Anpassbarkeit und Komfort herzustellen. Die mehrfach ausgezeichnete R.A.T.-Produktfamilie wird in der Neuauflage mit einer Vielzahl von Verbesserungen angeboten und setzt auf aktuelle Technik.

Die Produkte der neuen R.A.T.-Serie umfassen:

R.A.T.4+

Mit branchenführenden OMRON-Switches für eine Lebensdauer von bis zu 20 Millionen Klicks wurde der R.A.T.4+ entwickelt, um eine einwandfreie Präzision zu gewährleisten. Ganz dem Trend folgend gibt es LEDs für eine Hintergrundbeleuchtung und der optische Sensor Pixart PMW 3330 bietet eine zuverlässige Leistung.

 

R.A.T.6+

Das R.A.T.6+ erweitert die Anpassungsmöglichkeiten einer R.A.T 4+ und verfügt über neun programmierbare Tasten sowie eine verstellbare Handballenauflage. Mad Catz integriert außerdem ein selektiv auswählbares Gewichtssystem, mit dem der Spieler das ideale Gewicht für seinen persönlichen Geschmack einstellen kann. Dank „Chameleon RGB Intelligent Lighting“ kann die Maus über drei getrennte Zonen beleuchtet werden. Die OMRON-Schalter sind besonders wiederstandfähig und überleben bis zu 50 Millionen Klicks.

 

R.A.T.8+

Der hochmoderne optische Sensor Pixart PMW 3389 wurde für den professionellen Gamer entwickelt und bietet eine besonders hohe Präzision für jedes Gaming-Genre. Die R.A.T 8+ ist vollständig anpassbar und verfügt über eine verstellbare Handauflage und Daumenauflage sowie einen abnehmbaren Griff. Abnehmbare Gewichte ermöglichen es dem Spieler, die R.A.T 8+ den eigenen Vorlieben nach zu erschweren. Auch hier gibt es eine Chameleon RGB-Beleuchtung. Der integrierte Speicher ermöglicht es, bis zu drei Profile zu speichern, wodurch individuelle Makrotasten-, Sensor- und Beleuchtungseinstellungen auch beim Wechsel des Systems erhalten bleiben.

 

R.A.T. Pro S3

Der leichte und ergonomisch geformte R.A.T PRO S3 konzentriert sich beim Design auf das Wesentliche. Der leistungsstarke Pixart PMW 3330 Sensor liefert bewährte Gaming-Performance, während die hochzuverlässigen OMRON-Schalter mit 50 Millionen Klicks getestet wurden. Die Handballenauflage ist stufenlos verstellbar sowie um 15 Grad zur rechten oder linken Seite neigbar. Auch die PRO S3 verfügt auch über eine Chameleon RGB-Beleuchtung inklusive visueller Effekte.

“Seit der Ankündigung unseres Comebacks Anfang des Jahres haben uns die Spieler mit Anfragen nach neuen R.A.T. Mäusen überschwemmt. Die Leidenschaft und Begeisterung, die wir von der Community erfahren haben, ist wirklich inspirierend. Wir haben hart daran gearbeitet, dass die neuen Produkte dem Erbe von Mad Catz gerecht werden  und wir freuen uns, die ersten Produkte der neuen Serie liefern zu können”, sagt Selena Chang, Director of Sales and Operations bei Mad Catz Global Limited.

“Die R.A.T.-Serie ist nach wie vor ein Leuchtturm der Innovation und wir sind zuversichtlich, dass die Spieler von den neuen Mäusen begeistert sein werden […]”.

Zur Webseite

Kommentare (6)

  • dadadi schrieb am
    Die Dinger haben mir noch nie gefallen, aber Geschmacksache. Habe mir die Microsoft Classic IntelliMouse geholt und war eigentlich zufrieden, aber es löst sich leider bereits nach wenigen Monaten die Gummierung... Mittlerweile hoffe ich auf das Remake der Logitech MX518 (MX518 Legendary) die aktuell in China kursiert, vlt. kommt da ja was brauchbares nach. Die waren -für mich- was Ergonomie zum arbeiten und Langlebigkeit betrifft das beste bis jetzt.
  • SKYNET schrieb am
    ich sehe eher das problem dass das ding ne absolute bazillenbrutstätte ist, soviele kanten und lücken wie da sind :( bleibe bei meiner G400S und evtl. hole ich mir die neuauflage der MX518 die grad von logitech in asien vorgestellt worden ist.
  • Tesetilaro schrieb am
    Optik ist mir bei Mäusen Egal, RGB ist nett, solange es nicht stört - geht aber auch super ohne - was zählt sind Präzision, Haltbarkeit und Ergonomie - selbstveständlich in einem gesunden Verhältnis zum Preis...
  • Smartengine schrieb am
    Ich weiss nicht. Mag zwr sein dass sie fürs gaming klasse sind, aber das Design ist für mich überhaupt nicht ansprechend. Eher im gegenteil....
  • Jakob Ginzburg schrieb am
    Ich selbst hatte zwei RAT Mäuse und war sehr begesitert. Es waren die Modelle mit Aluminium-Gerüst. Die Plastik-Modell waren leider eher so määh. Wenn Mad Catz jetzt nicht wieder anfängt, schwachsinnige Controller herzustellen und die gute Qualität aus den Anfangstagen beiten kann, werden die Mäuse eine echte Option werden.

Ebenfalls interessant...