AMD Next Horizon alle Präsentationen und Speaker | PDF Download möglich

AMD hat in San Francisco den neuen EPYC ROME mit 64 Kernen und 128 Threads vorgestellt. Es gab einiges an Informationen zu der Ausrichtung von AMD sowie der aktuellen Produktpalette. Welcher Sprecher für welche Themen verantwortlich war, haben wir in dieser Übersicht zusammengetragen.

Lisa Su - EPYC ROME

Beim Next Horizon-Event in San Francisco hat AMD einen weiteren wichtigen Meilenstein im Bereich der Rechenzentren erreicht. Für den aktuell 29 Milliarden US-Dollar schweren Markt für hochperformante Computing- und grafische Rechenzentrumsprodukte gab es gleich mehrere Ankündigungen, darunter:

  • Amazon Web Services, weltweit größter Anbieter von Cloud-Lösungen, stellte drei neue AMD EPYC Prozessor-basierte Cloud-Instanzen vor
    Vorstellung der 7nm-basierenden AMD Radeon Instinct MI60 und MI50 (“Vega 20”) Grafikprozessoren für Rechenzentren
  • Verfeinerung der „Zen 2“ CPU Kern- und der modularen Entwurfsmethodik
  • Bekanntgabe neuer Spezifikationen zur nächsten Generation 7nm „Zen 2”-basierender EPYC Prozessoren (Codename: „Rome”)
  • Erstmals Demonstration von „Rome“, inklusive einer live „Rome“- und Radeon Instinct MI60 Demo sowie einer Demo mit einem einzelnen „Rome“-Prozessor, der die Leistung von zwei Intel Xeon 8180M-Prozessoren der aktuellen Spitzengeneration in einem rechenintensiven Rendering-Workload übertraf

Die Eröffnungsrede hielt Lisa Lu und gab einen Rückblick auf die Erfolge des vergangenen Jahres sowie einen Ausblick auf die neuen Produkte.

LisaSu_NextHorizon_Open

Kommentare (8)

  • SKYNET schrieb am
    Sirius1 hat gesagt
    AMD ist auch nicht schlecht im Marketing, denn die 50% weniger Power hat man bei der gleichen Taktfrequenz. Muß aber nicht bedeuten das die Karten dann gleich schnell sind. Somit sind für mich die 25% mehr an Leistung der Richtwert bei gleichem Stromverbrauch. Ich konnte das Thema bei Supermicro heute auf der TechWeek kurz ansprechen, man kennt schon die kommenden Systeme von AMD, vor Ort waren aber ausschliesslich Systeme und Samples für Intel ausgestellt mit entsprechendem Personal. Naja, Blau ist Platinsponsor der Veranstaltung, Wettbewerb nicht gerne gesehen. Aber bei dem was da an DC-Leistungen, Cloud-Services usw. auf uns zurollt wird AMD gut verkaufen, besonders da man einhellig einen Preisverfall im Bereich Opencloud, Publiccloud, Hybrid usw. erwartet. Das geht nur über Optimierung der Infrastruktur, Vereinfachen der Services und Einsparen am Personal. Da passen die MI50 und MI60 gut rein, EPYC sowieso, wobei das im Vergleich zum Storage bei einigen Providern nicht mal 10% der Kosten ausmacht.
    wird wohl eher schneller sein bei gleichem takt, da überall kleinere verbesserungen vorhanden sind... von daher halte ich vega 7nm von der gaming performance auf 1080Ti/2080FE für realistisch, wenn sie denn als gamingkarte kommt(zumal sie in der gaming version meist höher taktet)... AMD wäre blöd wenn sie das nicht machen, 16GB HBM2, 1900/1050MHz und ab dafür.
  • MyRunner schrieb am
    Plitz hat gesagt
    Folie 7 Power 0,5x (Same Performance) Performance >1.25x (Same Power) Wenn bei der selben Leistung nur 50% der Energie verbraucht werden, dann habe ich automatisch 200% Leistung beim gleichen Energieverbrauch. Performance müsste also eigentlich 2.0x sein ... oder Power 0,8x.
    Du gehst bei Deiner Betrachtung davon aus, dass das Verhaeltnis von Leistungsaufnahme und Ergebnis linear skaliert. Das siehst Du ja aber bei jedem CPU/GPU Test, dass dem nicht so ist.
  • Sirius1 schrieb am
    AMD ist auch nicht schlecht im Marketing, denn die 50% weniger Power hat man bei der gleichen Taktfrequenz. Muß aber nicht bedeuten das die Karten dann gleich schnell sind. Somit sind für mich die 25% mehr an Leistung der Richtwert bei gleichem Stromverbrauch. Ich konnte das Thema bei Supermicro heute auf der TechWeek kurz ansprechen, man kennt schon die kommenden Systeme von AMD, vor Ort waren aber ausschliesslich Systeme und Samples für Intel ausgestellt mit entsprechendem Personal. Naja, Blau ist Platinsponsor der Veranstaltung, Wettbewerb nicht gerne gesehen. Aber bei dem was da an DC-Leistungen, Cloud-Services usw. auf uns zurollt wird AMD gut verkaufen, besonders da man einhellig einen Preisverfall im Bereich Opencloud, Publiccloud, Hybrid usw. erwartet. Das geht nur über Optimierung der Infrastruktur, Vereinfachen der Services und Einsparen am Personal. Da passen die MI50 und MI60 gut rein, EPYC sowieso, wobei das im Vergleich zum Storage bei einigen Providern nicht mal 10% der Kosten ausmacht.
  • gastello schrieb am
    @ybox720 Tut sie nie, weil die Leistungsaufnahme kein linearer Wert sein kann. Angegeben wird die TDP bzw. bei AMD TBP und oder Asicpower. Das sagt nicht aus wieviel andere Komponenten schlucken und ob damit der Verbrauch linear ansteigt. Hat Igor doch schon zig mal gemessen und erklärt. @Jakob Ginzburg Das verlinkte Bild ist irreführend. Vega 20 sieht anders aus.
  • ybox720 schrieb am
    RechenLeistung muss ja nicht linear mit elektrischer leistung steigen

Ebenfalls interessant...