Zeitlos guter Sound: Edifier S1000DB | Advertorial

Seit Sommer 2016 ist das Edifier S1000DB erhältlich und konnte uns im Vergleichstest mit anderen 2.0- und 2.1-Soundsystemen überzeugen. Dafür gab es sogar eine Auszeichnung! Und trotz der zwei Jahre auf dem Buckel, ist der Sound unverändert hervorragend. Wer sich also ein einfaches, aber wohlklingendes Soundsystem zu Weihnachten schenken möchte, sollte sich den Edifier S1000DB näher anschauen.

Der matt-schwarze Korpus im Schleiflack-Stil ist mit zwei furnierten Seitenteilen beplankt, die über die abgerundeten Kanten auch akustisch etwas punkten können, deren Funktionalität jedoch wohl eher optischer Natur ist und Edifiers aktueller Design-Linie folgt. Beim S1000DB kommt im Mittel-/Tieftonbereich ein 14-cm-Aluminium-Chassis im klassischen Design zum Einsatz, das frontseitig befestigt ist. Die Titanium-Hochtöner strahlen relativ ausgeglichen ab und sind ein sehr guter Ersatz für die seit Jahren verwendeten 2,5-cm-Seidenkalotten von Edifier. Auf einen Waveguide verzichtet Edifier bewusst.

Im Lieferumfang findet man – wie von Edifier gewohnt – erst einmal jede Menge Kabel. Neben dem Klinke-Cinch- und dem Cinch-Anschlusskabel, ist auch noch ein kurzes optisches Kabel (TOSLINK) sowie das proprietäre Lautsprecherkabel im Lieferumfang enthalten.

Edifier S1000DB bei Amazon kaufen

Die Boxen sind deutlich nach hinten geneigt und strahlen somit geringfügig nach oben ab. Betreibt man die Boxen in größerem Abstand, sollte der Aufstellort nicht zu hoch gewählt sein. Sideboards sind hier neben passenden Lautsprecherständern sicher der beste Kompromiss. Zumal sich die Bassreflexöffnungen an der Rückseite befindet.

Die Konnektivität ist sehr gut, denn neben zwei (parallel) geschalteten analogen Eingängen mit unterschiedlicher Empfindlichkeit (PC: 900 ± 50mV, AUX: 700 ± 50mV) gibt es noch zwei parallel laufende Digitaleingänge (OPT, COAX: 350 ± 50 mFFs). Die Verbindung über Bluetooth ist innerhalb des Raumes bis reichlich acht Meter stabil und das Pairing schnell erledigt.

Neben dem elektronisch umgesetzten Lautstärkeregler, der als Druckschalter noch optimal zur manuellen Kanalwahl genutzt werden kann, findet man einen analogen Klangregelzweig für die Bässe und Höhen mit einem definierten Mittelpunkt, der zudem eine ausgeprägt neutrale Wiedergabe ermöglicht. Der Rest ist dann entweder Tiefsee oder Badewanne, je nach Richtung.

Die Verbindung der beiden Lautsprecher erfolgt über ein proprietäres Kabel. Das Netzkabel ist nicht abziehbar, dafür erhält man noch einen echten Netzschalter.

Das System spielt für Regalboxen erstaunlich tief. Das ist insgesamt dann auch ein sehr erfreulicher Umstand, denn man wird keinen Subwoofer vermissen, solange man die Boxen gut aufstellt und gegebenenfalls auch mit etwas Schaumgummi in den Bassreflexrohren dämpft. Damit sind der Tiefst- und Tiefbass gut aufgestellt und es bleibt jederzeit knackig und doch klanglich warm.

Der Oberbass und die unteren Mitten sind ebenfalls sehr schmeichelnd und bleiben auch relativ neutral, so dass männliche und später auch weibliche Vocals im Grundton unverfälscht bleiben und alle Instrumente immer genau so agieren, wie man es von ordentlichen Lautsprechern auch erwartet.

Edifier S1000DB bei Amazon kaufen

Mittel- und Hochton sind frei von Fehlern und lösen zudem sehr gut auf, ohne jedoch gleich analytisch zu werden. Es ist definitiv noch nicht als audiophil zu bezeichnen, aber es steht klanglich alles im guten Verhältnis zum Preis. Die räumliche Zuordnung passt und die Bühne bleibt im Rahmen dessen, was man bezahlt.

Insgesamt ist die Performance über den gesamten Frequenzbereich sehr ausgeglichen und ähnlich. Das macht das aktive Boxenpaar zu einem sehr guten Allrounder, der lediglich im Nahbereich (Desktop) eher nichts zu suchen hat. Zu wuchtig und schwer und zudem mit leichten Abfällen im Tiefstbass, wenn der Abstand zwischen Boxen und Zuhörer zu klein ausfällt (unter ein bis zwei Metern).

Wer unsere Messungen zum Edifier S1000DB lesen möchte, der sollte sich den Vergleichstest anschauen: Audio-Roundup: 2.0- und 2.1-Soundsysteme im Vergleichstest

Und wer den Lautsprecher gleich erwerben möchte, der findet den S1000DB auf Amazon zu einem sehr attraktiven Preis: Edifier S1000DB bei Amazon kaufen

Ebenfalls interessant...