Aqua Computer zeigt RTX Grafikkarten-Kühler

Das Angebot an Wasserkühlern für die neuen RTX 2080 und RTX 2080Ti Grafikkarten wird ein bisschen vielfältiger, denn Aqua Computer hat den kryographics NEXT vorgestellt. Mit dem neuen Kühler ändert sich das Design grundlegend.

Mit dem kryographics NEXT verändert Aqua Computer grundlegend das Design seiner Grafikkartenkühler. Statt eines „offenen“ Kühlers, der nur die wichtigsten Bereiche der Grafikkarte abdeckt und einen Blick auf das PCB erlaubt, deckt Aqua Computer mit dem kryographics NEXT das gesamte PCB einer RTX 2080 oder RTX 2080Ti ab.

Aqua Computer fräst den Kühler per CNC im eigenen Werk in Deutschland. Während die Bodenplatte mit ihrer verbesserten GPU-Kühlstruktur aus Kupfer besteht, ist der Rahmen, der das Acrylglas abdeckt, aus schwarz eloxiertem Aluminium gefertigt. Passend zum erwähnten Acrylglas ist eine RGBpx LED-Beleuchtung integriert, die z.B. mit der QUADRO-Steuerung angesprochen werden kann. Aqua Computer bietet aber auch zusätzliche Adapter an, um den Kühler an Asus Boards anzuschließen. Die Kabel (IN/OUT) sind steckbar und von der Seite zugänglich. Die integrierte Beleuchtung besitzt 15 einzeln ansteuerbare digitale LEDs und beleuchtet neben dem gesamten Plexiglasdeckel auch ein in die Aluminiumabdeckung integriertes Logo und ein weiteres neben dem Terminal.

Die Terminals sind zu der bisherigen kryographics Serie kompatibel. Damit können Nutzer die bekannten SLI-Terminals weiterverwenden. Als ein besonderes Highlight nennt Aqua Computer die VISION-Terminals mit integriertem OLED-Display und beim VISION Glow mit zusätzlicher Beleuchtung im Terminal. Hier soll es später noch Terminals mit Anschlüssen parallel zur Karte geben. Diese richten sich an Nutzer, die ihre Grafikkarte vertikal verbauen. Die Gewinde sind wie immer in G1/4-Zoll ausgeführt.

Neben der hier gezeigten Version wird es auch eine Version mit Delrin-Deckel ohne Aluminiumeinfassung geben. Die Option für eine vernickelte Bodenplatte besteht aber bei beiden Varianten. Zudem arbeitet Aqua Computer an einer vernickelten Backplate. Damit geht das Unternehmen auf einen oft geäußerten Wunsch vieler Kunden ein.

Preise und Verfügbarkeit stehen bisher nicht fest.

Zur Quelle

Kommentare (2)

  • v3nom schrieb am
    Auf den warte ich auch noch. Aquacomputer und Watercool scheinen die einzigen zu sein die mit dem Block das gesamte PCB abdecken.
  • DedSec schrieb am
    Auf den warte ich noch. Wenn er besser ist als Phanteks, bin ich dabei. :love:

Ebenfalls interessant...