Sharkoon Skiller SGK4 im Test: Wer braucht schon mechanische Switches

Sondertasten mit langen Greifwegen

Anders als bei vielen anderen, deutlich hochpreisigeren Tastaturen, kann die Beleuchtung ohne zusätzlicher Software angepasst werden. Mehrere Farb- und Effekt-Modi stehen zur freien Auswahl. Umgeschaltet werden diese per Sharkoon-Taste (rechte Windows-Taste). Mit ihr lässt sich auch die Helligkeit reduzieren oder erhöhen.

Die Sharkoon-Taste ermöglicht auch den Zugriff auf allerlei Doppelbelegungen. So lässt sich über die F1-4 Tasten die Lautstärke anpassen, F5 bis F8 ruft unterschiedliche Anwendungen auf und F9 bis F12 ist für die Musik-Steuerung zuständig. Weder über die Software, zu der wir gleich noch kommen werden, noch über die Tastatur selbst kann die Belegung geändert werden. Wer also Thunderbird als Mail-Programm nutzt, wird es nicht auf F6 (die E-Mail-Taste) legen können. Stattdessen wird immer Microsoft Mail geöffnet. Der Umweg über „Standard-Apps“ unter Windows bleibt natürlich weiterhin bestehen.

Bis zu vier Profile können eingestellt werden. Dafür ist aber die Software erforderlich. Leider lassen sich – wie auch schon bei der Doppelbelegung – die Funktionen der Tasten nicht anpassen. Das ist auf der einen Seite schade, auf der andern Seite wäre eine schnelle Umschaltung der Tasten nicht praktikabel. Sharkoon hat P1 bis P4 so weit nach oben gesetzt, dass man einen langen Greifweg hat. Die Tasten L1 bis L4 sind auch nicht anpassbar und für die manuelle Umschaltung reserviert.

 

Kommentare (17)

  • Jakob Ginzburg schrieb am
    Foolius hat gesagt
    Hab' sie mir bestellt, danke nochmal!
    Hoffentlich über unsere Shopbox ;) Gerne doch, dafür sind wir ja da! :)
  • Foolius schrieb am
    Hab' sie mir bestellt, danke nochmal!
  • Jakob Ginzburg schrieb am
    Foolius hat gesagt
    Sorry ich muss doch nochmal nachfragen, da für mich als Linkshänder wichtig ist, dass die Tasten weiter rechts auch ohne Ghosting und mit NKRO sind. Erstrecken sich Anti-Ghosting und NKRO auf die gesamte Tastatur?
    Ja. Alle Tasten können einzeln gedrückt werden. Sie werden dann auch als separate Eingabe erkannt. Es ist echtes NKRO und echtes Anti-Ghosting. Trotz Rubberdome. Sharkoon hat hier wirklich ein feines Stück Technik abgeliefert zu einem sehr attraktiven Preis.
  • Foolius schrieb am
    Jakob Ginzburg hat gesagt
    Nicht genügend Finger und Objekte zum drauflegen auf die Tastatur gehabt.
    Sorry ich muss doch nochmal nachfragen, da für mich als Linkshänder wichtig ist, dass die Tasten weiter rechts auch ohne Ghosting und mit NKRO sind. Erstrecken sich Anti-Ghosting und NKRO auf die gesamte Tastatur?
  • Foolius schrieb am
    :D ok danke.

Ebenfalls interessant...