Völlige Transparenz: Alphacool stellt den Eisblock GPX Plexi Light vor

Bisher wurde das Grafikkarten-Kühler Portfolio von Alphacool von schwarzen Full-Cover-Kühlblöcken dominiert, die das PCB der Grafikkarte vollständig verdeckten und so ein schlichtes, aufgeräumtes und klar definiertes Gesamtbild erreichten. Doch einige WaKü-Enthusiasten wollen ihre Hardware mit bunter Flüssigkeit und RGB zur Schau stellen. Für diese Klientel hat nun Alphacool den Eisblock GPX Plexi Light vorgestellt.

Die Light Version des Eisblock GPX Plexi Grafikkarten-Wasserkühlers wird ohne Backplate und ohne Aluminiumcover, wie es bei dem normalen Eisblock GPX üblich ist, ausgeliefert. Die gesamte Oberfläche besteht aus reinem Acrylglas, wodurch auch der Wasserverlauf sichtbar ist. Passend dazu hat Alphacool vor einigen Wochen das Eiswasser vorstellt – eine Kühlflüssigkeit, die es in allerlei Farben gibt.

Anhänger einer ausgefallenen Beleuchtung werden sich über die eingebauten RGB-LEDs freuen, die an der Unterseite des Acrylglases montiert sind. Die Ansteuerung der LEDs erfolgt wahlweise über das Motherboard oder über einen passenden Controller – beispielsweise der Alphacool Eis-Matrix Aurora.

Das Terminal des Eisblock GPU Wasserkühlers lässt sich bei Bedarf tauschen. Das vormontierte Terminal mit senkrechten Anschlüssen kann so durch das alternative beiliegende Terminal mit waagerechten Anschlüssen ersetzt werden. Damit reagiert Alphacool auf den anhaltenden Trend, die Grafikkarte „stehend“ zu montieren und bietet dem Anwender mehr Flexibilität bei der Gestaltung des Kühlkreislaufs. Die mitgelieferten Verschlussstopfen sind speziell von Alphacool für die Eisblock GPX Kühler entwickelt und patentiert worden. Sie sind nach dem Einschrauben vollständig im Terminal versenkt – der „Kopf“ schaut als nicht wie bisher gewohnt aus dem Terminal heraus.

Für die Kühlung zeigt sich eine vernickelte Kupferplatte verantwortlich, die eine besonders feine Finnenstruktur von nur 0,6mm aufweist. Der Abstand zwischen den Kühlfinnen beträgt ebenfalls 0,6 mm, wodurch der Hersteller – in Verbindung mit der optimierten Düsentechnik – die beste Balance aus Kühlleistung und Durchfluss verspricht. Durch die Düse wird das Wasser zum einen sehr stark beschleunigt und gleichzeitig zentriert auf die Kühlfinnen gepresst.

Der neue Kühler ist für die erst kürzlich vorgestellten GeForce RTX 2080 und 2080 Ti-Karten für knapp 120 Euro verfügbar. Hier geht´s zur Modellauswahl: Alphacool.com

Ebenfalls interessant...