Gigabyte erweitert das Produktportfolio um NVMe-NAND SSDs

Gigaybte bietet unter dem AORUS-Brand bereits nahezu alle essentiellen Komponenten an, die man für den Aufbau eines PC-Systems braucht. Nun stellt das Unternehmen SSDs mit NVMe-Flash-Speicher im M.2-Format vor. Bisher bot Gigabyte nur 2,5-Zoll SSDs mit SATA-Anschluss an.

Gigabyte setzt bei der neuen SSD-Serie auf das NVMe-Protokoll 1.3 und erreicht eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 1.200 MB/s beim 265GB Modell. Das Schreiben von Daten erfolgt mit 800 MB/s. Außerdem gibt Gigabyte bei 4K-Zugriffen einen IOPS-Wert von bis zu 80.000  beim Lesen und bis zu 150.000 IOPS beim Schreiben schreibend. Geringfügig langsamer ist das 128-GB-Modell. Dieses liest mit 1.100 MB/s und schreibt mit 500 MB/s. Die SSD ist mit zwei PCIe-3.0-Lanes an das System angebunden.

Um die volle Geschwindigkeit der SSDs nutzen zu können, ist Windows 10 eine zwingende Voraussetzung, denn Gigabyte verwendet einen Host Memory Buffer (HMB). Damit kann der Arbeitsspeicher des PCs für Datei-Auslagerungen genutzt werden. Das Unternehmen spart sich ein eigenes DRAM-Modul auf der SSD, senkt so die Kosten sowie die Temperaturentwicklung.

Leider hat sich Gigabyte genau zu diesen Daten noch nicht geäußert. Weder ist ein Preis für die SSDs bekannt, noch wissen wir zum aktuellen Zeitpunkt nicht, wer der Technologiepartner ist. Gigabyte denkt über ein 512-GB-Modell, zu dem es aber ebenfalls keine Nennzahlen zur Geschwindigkeit, Verfügbarkeit oder Listenpreis gibt.

Comment

  • Tesetilaro schrieb am
    klingt erst mal nach einer Samsung OEM SSD - zumindest fällt mir auf Anhieb kein anderer SSD Hersteller ein, der in der Lage wäre diese Feature zu nutzen. Hat einer da Infos zu Plextor oder Micron?

Ebenfalls interessant...