Inno3D verkauft nun Arbeitsspeicher

Inno3D war bisher in erster Linie als Nvidia-Boardpartner bei Grafikkarten bekannt. Nun stellt sich das Unternehmen breiter auf und bietet unter dem Namen „iCHILL“ demnächst auch in Europa „Gaming“ Arbeitsspeicher an.

Die Kapazitäten liegen zwischen 4 GB und 16 GB pro Riegel und sind mit 2400 MHz und 4000 MHz getaktet. Die maximale Column Access Strobe beträgt 15. Natürlich gibt es – wie könnte es auch anders sein – einen Heatsink mit eingebauter RGB-Beleuchtung.

„Wir leuten eine neue Ära der Systemleistung für den Spieler und den anspruchsvollen High-Performance-Süchtigen ein. Unsere Speicherprodukte stehen für ein brutales Spielerlebnis ebenso wie unsere Grafikprodukte und zielen darauf ab, die Spielewelt mit ihrer hohen Performance und ihrem adaptiven Design zu schockieren.“, so der Marketing-triefende Kommentar von Ken Wong, führender Product Manager bei INNO3D

Kommentare (8)

  • Derfnam schrieb am
    Sieh es positiv: sie wollen immerhin nicht schocken^^.
  • Affenzahn schrieb am
    Wir leuten läuten eine neue Ära der Systemleistung für den Spieler und den anspruchsvollen High-Performance-Süchtigen ein.
    Weil es bisher nur DDR4-2400 zu kaufen gab? Die Zielgruppe erstmal als Junkie beleidigen ist jetzt auch nicht die feine englische...
    Unsere Speicherprodukte stehen für ein brutales Spielerlebnis
    klingt schmerzhaft
    ebenso wie unsere Grafikprodukte und zielen darauf ab, die Spielewelt mit ihrer hohen Performance und ihrem adaptiven Design zu schockieren.“
    Vielleicht lieg ich hier falsch, aber mMn sollte Elektronik nicht schockierend sein. Und wie genau adaptierendes Design schockierend sein kann erschließt sich mir auch nicht. Generell: Was heißt adaptives Design bei einem RAM Riegel eigentlich? Er passt sich in der Größe an die Umgebung an? Wird er dann kleiner wenn ich ihn in ein ITX Board steck? Oder schockieren sie nur die Spielwelt? Wie reagiert denn Los Santos darauf "schockiert" zu werden? Bebt dann die Erde?! Hohle Marketingphrasen sind ja leider Gang und Gäbe, aber das hier tut fast schon weh. Wer so laut schreit muss einen Heiden Scheissdreck verkaufen. Schöne Grüße von Hama und Intenso.
  • Derfnam schrieb am
    Irgendwie krank, oder?
  • Jakob Ginzburg schrieb am
    BlackArchon hat gesagt
    "...Nun stellt sich das Unternehmen breiter auf und bietet unter dem Namen „iCHILL“ demnächst auch in Europa „Gaming“ Arbeitsseicher an." Das Wort heißt "Arbeitsspeicher", es fehlt ein "p".
    Danke, ist geändert!
  • BlackArchon schrieb am
    "...Nun stellt sich das Unternehmen breiter auf und bietet unter dem Namen „iCHILL“ demnächst auch in Europa „Gaming“ Arbeitsseicher an." Das Wort heißt "Arbeitsspeicher", es fehlt ein "p".

Ebenfalls interessant...