Gigabyte bringt Komplett-PC und falschen DDR4-Speicher

Gigabyte hat auf der diesjährigen Computex eine ganze Palette an neuen Produkten vorgestellt und zeigt damit, wie vielseitig sich das Unternehmen in den unterschiedlichen Zielgruppen positioniert. Im Vordergrund steht dabei der Ausbau der Aorus-Marke durch neue Produktbereiche.


Die Idee ist so genial, dass man sich durchaus wundern kann, wieso bisher kein anderes Unternehmen darauf gekommen ist: Falsche Speicherriegel, die dank eingebauter und voll funktionsfähiger RGB-Beleuchtung nicht zu unterscheiden sind. Mit diesen Dummys möchte Gigabyte weniger gut betuchten Anwender die Möglichkeit geben, ihr System “vollständig” aussehen zu lassen. Sind beispielsweise nur ein oder zwei RAM-Slots belegt, entstehen Lücken im Gesamtbild. Dank des Fake-DDR4-Rams – die RGB-Beleuchtung kann den eigenen Wünschen entsprechend angepasst werden – werden diese Lücken geschlossen.

Doch Gigabyte beschränkt sich zukünftig nicht nur auf Dummy-Speichersticks, sondern steigt auch mit eigenen Produkten in den Speicher-Markt ein. Hierzu gehören SSDs sowie eben Arbeitsspeicher. Bei den Festplatten beschränkt sich das Unternehmen auf zwei Größen: 265 und 512 GB. Als Übertragungsgeschwindigkeiten werden 530 MB/s beim Lesen und 500 MB/s beim Schreiben angegeben. Eine Information, wer den 3D TLC NAND-Speicher herstellt, will uns Gigabyte zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen.

Der Arbeitsspeicher ist da natürlich wesentlich interessanter, denn Gigabyte wagt sich auf einen hart umkämpften Markt. Da man langfristig gesehen (nahezu) alle PC-Komponenten aus einer Hand anbieten möchte, macht dieser Schritt aber durchaus Sinn. Natürlich verfügt der RAM – wie auch die Dummys – über eine anpassbare RGB-LED-Beleuchtung. Und auch die technischen Werte können sich – Achtung Wortwitz – sehen lassen: Die Taktung ist mit 3200 MHz angenehm hoch, die Timings (CAS-Latency) wird mit 16-18-18-38 angegeben. Der RAM gönnt sich marktübliche 1.35 Volt und ist mit Intel- (X200, 300er- und 200er-Reihe) sowie AMD-Prozessoren (X299 und alle AM4 Socket) kompatibel. Ab Ende Juni wird der Speicher als Doppel-Pack (2x 8GB) für 229 Euro angeboten.

Komplett PC demnächst verfügbar
Mit dem eigenen Arbeits- und Daten-Speicher kommt Gigabyte der Idee, alle Komponenten aus einer Hand anzubieten, immer näher. Sogar ein eigenes Netzteil hat das Unternehmen mittlerweile im Portfolio. Die Konsequenz daraus ist die baldige Verfügbarkeit des Aorus-Komplett-PCs. Gehäuse, CPU-Kühler, SSD, RAM, Mainboard, Arbeitsspeicher und Netzteil tragen den Aurus- oder Gigabyte-Schriftzug. Die Hardware ist aufeinander abgestimmt und trägt eine einheitliche Design-Handschrift.

So sollen insbesondere unerfahrene Käufe eine Konfiguration erwerben können, die sich hinter selbstgebauten PCs nicht verstecken braucht. Da Gigabyte kaum noch auf Hardware von Drittanbietern zugreifen muss – die CPU stellt eine Ausnahme dar – können auch konkurrenzfähige Preise aufgerufen werden. Zu den Vertriebskanälen wird unter anderem die Otto Vertriebsgruppe gehören.

Sobald das System im Handel erhältlich ist und wir ein Sample erhalten, werden wir diese Aussage einem praktischen Test unterziehen.

Ebenfalls interessant...

Tags: ,

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
644 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen