Stresstests im Detail: CPU und Gesamtsystem richtig testen (Tutorial – Teil2)

Die Temperaturentwicklung auf der Grafikkarte korreliert sehr schön mit der Höhe der zugeführten Leistung. Das Temperatur-Limit der Karte wurde vom Hersteller auf 64°C gesetzt, so dass man alle Werte von 62 bis 64°C durchaus als volle Auslastung sehen kann. In unserem ersten Teil zu den Grafikkarten-Stresstests kann man dies auch sehr schön mit den dort ebenfalls getesteten Spielen vergleichen.

Auch die Kerntemperaturen folgen unserer Logik, wonach man sowohl den Extremwert, als auch die Gaming-typischen Lasten testen sollte, wenn man ein stabiles und leises System gleichermaßen beabsichtigt.

Analog zu den Kerntemperaturen verhalten sich auch die Temperaturen am Sockel und es gilt exakt das Gleiche, was wir bereits im Abschnitt zum reinen CPU-Stresstest schrieben.

Erneut belastet Prime95 samt AVX vor allem den Sockel, aber auch dies hatten wir ja bereits einige Seiten weiter zurück ausführlich beschrieben.

Ebenfalls interessant...