Cryptomining II: Geforce oder Radeon, welche Karte eignet sich am besten für Ethereum?

Inhaltsverzeichnis

<< >>

Wenn die Radeon R9 390 mit der Werkseinstellung am schnellsten ist (abgesehen von der RX 470 Mining von Sapphire mit ihrem spezialisierten BIOS), so zeigt sich die Radeon RX 480 von XFX am schnellsten, wenn sie übertaktet wird und das modifizierte BIOS zum Einsatz kommt. Mit einer optimierten Taktfrequenz und Spannung ist es dagegen RX 480 Mining von Sapphire mit ihrem spezialisierten BIOS, die sich an die Spitze des Testfeldes setzt, gefolgt von der RX 480 von XFX und der RX 580 von MSI.

Leistungen bei einem Verbrauchsziel von 120 Watt

Abschließend wurde der Zielverbauch auf 120 Watt (nur die Grafikkarte) hochgesetzt. Mit zwei Karten wurde es schwierig dieses Ziel zu erreichen: Bei der GTX 1060 3G mussten GPU-Takt und -Spannung angehoben werden, bei der Radeon R9 390 musste die Verbrauchsgrenze der Karte so stark abgesenkt werden, sodass sie schlussendlich nur noch mit einem Takt von 484 MHz arbeitete. Mit der RX 550 sowie der RX 560 von Sapphire und MSI, genauso wie der GTX 1050Ti von MSI ließ sich die Zielgröße nicht erreichen.

Ebenfalls interessant...

Tags: , , ,

Seiten:

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
600