Project Cars 2: Zehn Grafikkarten im Performance-Test

Zunächst werden die Tests in einer Full-HD-Auflösung durchgeführt, wobei die maximal mögliche Darstellungsqualität ausgewählt wurde.

Ultra

Die GTX 1060 6G kann sich vom Testfeld etwas absetzen, ihr folgt eine Gruppe, die sich aus der RX 580, R9 390, RX 570, GTX 970 und GTX 1060 3G zusammensetzt. Diese Grafikkarten bieten genügend Leistung, um das Spiel in seiner ganzen Pracht ausführen zu können. Es folgt die GTX 1050 Ti 4G: Trotz einer deutlich niedrigeren Framerate, die aber immer oberhalb von 35 Bildern in der Sekunde bleibt, ist die Flüssigkeit insgesamt ausreichend. Das gilt jedoch nicht mehr für die GTX 1050, RX 560 und die RX 460 2G. Mit ihnen ist bei diesen Einstellungen kein flüssiges Spiel mehr möglich.

Medium

Bei einer mittleren Bildqualität ändert sich am Klassement nichts, allerdings erlauben nun alle Grafikkarten ein flüssiges Spiel. Die Leistung der GTX 1050 2G, der RX 560 und der RX 460 2G genügt jedoch nicht um eine Framerate von 60 Bildern in der Sekunde aufrecht zu halten – im Gegensatz zu den anderen Karten. Due GTX 970, die GTX 1060 6G und die RX 580 überspringen sogar die Hürde von minimal 90 Bildern in der Sekunde.

Ebenfalls interessant...