Chinas in Halbleiterindustrie stößt an Entwicklungsgrenzen

China hat in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen, um eine Halbleiterindustrie aufzubauen, die es mit der Konkurrenz aufnehmen kann. Zuletzt sollen Investitionen von jährlich bis zu zehn Milliarden Dollar getätigt worden sein. Außerdem wird versucht Spezialisten auf diesem Gebiet ins Reich der Mitte zu locken.

Morris Chang gibt sich gegenüber Digitimes daher auch sicher, dass diese Maßnahmen einige Früchte tragen werden. Vor allem bei ausgereiften Fertigungstechnologien sind Eintrittshürden vergleichsweise niedrig, wenn genügend Kapital im Hintergrund zur Verfügung steht.

Allerdings sieht er gleichermaßen Grenzen des unbegrenzten Wachstums: China wird zwar künftig eine wichtigere Rolle auf diesem Gebiet spielen, doch insbesondere Länder wie Südkorea, Japan, Taiwan und die USA haben die Gefahr erkannt, die von Chinas Versuch ausgeht sich eine eigene Chip-Industrie aufzubauen und schützen ihre Entwicklungen dementsprechend. Ihr Ziel ist es neue Fertigungsprozesse vor den chinesischen Entwicklern zu verbergen.

Ebenfalls interessant...

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
596 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen