ARM stockt Personal kräftig auf

ARM wurde im Juli vergangenen Jahres von der japanischen Softbank für 27,5 Milliarden Euro übernommen – und scheint von der Übernahme zu profitieren. Der britische Chipentwickler stockt sein Personal erheblich auf. Insgesamt wurden 1049 neue Mitarbeiter gewonnen. Damit unterstreicht Softbank seine langfristigen Ambitionen. Mit der Übernahme wurde angedeutet, dass die Belegschaft verdoppelt werden soll, wobei ein Teil der neuen Mitarbeiter von den Japanern selbst stammen. Mit der jetzigen Aufstockung wurde die Mitarbeiterzahl von 3969 auf 5018 erhöht.

Softbank hatte angekündigt aus ARM einen der führenden Technologie-Konzerne weltweit entwickeln zu wollen. Die jetzige Vergrößerung, von der in erster Linie der britische Stammsitz in Cambridge profitiert, ist als Teil dieser Strategie zu sehen. Es wurde keine Details dazu verraten, mit welchen Entwicklungen und Maßnahmen die Bedeutung von ARM ausgebaut werden soll.

Ebenfalls interessant...

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
630 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen