Apple iPhone X lässt Konkurrenz im Antutu-Benchmark verblassen

Apples hauseigene Prozessoren galten seit jeher als besonders leistungsfähig, daran ändert sich auch mit der neuesten Generation wenig: Das neue Apple-A11-SoC muss sich im Antutu-Benchmark lediglich dem A10X-SoC geschlagen geben, das im aktuellen iPad Pro integriert wird und von Haus aus auf etwas mehr Leistung getrimmt ist, wie die ersten auf Weibo veröffentlichen Ergebnisse in Aussicht stellen.

Insbesondere im Vergleich zum Snapdragon 835 sind die Abstände groß: Das neue Apple-SoC überbietet dessen Leistung in manchen Teilen des Benchmarks um rund ein Drittel.

Im Hinblick auf den direkten Vorgänger, das A10, das im iPhone 7 (Plus) verbaut wird, fällt die enorme Verbesserung der GPU-Leistung auf. Neben der Bionic-Einheit für die Künstliche Intelligenz handelt es sich dabei um eine der wichtigsten Neuerungen: Nach Jahren der Partnerschaft mit Imagination Technologies, setzt Apple nun auf eine Grafikeinheit aus der eigenen Entwicklung, die zumindest auf den ersten Blick eine hohe Leistungsfähigkeit entfalten kann.

Ebenfalls interessant...