AMD Ryzen Threadripper 1950X: Vier Dies sind aktiv

Mit seinen Threadripper-Chips bietet AMD Prozessoren an, die von ihrem grundlegendem Aufbau den für den Server-Einsatz gedachten Epyc-Modellen ähneln – mit einem kleinen Unterschied: In Servern werden bis zu acht der Zeppelin-CPU-Kerne genutzt, bei dem Threadripper-Flaggschiff, dem 1950X, werden 16 CPU-Kerne geboten. AMD deutete an, dass jeweils zwei der vier Dies beim Threadripper-Prozessoren abgeschaltet bzw. bzw. reine Dummys ohne Funktion sind und dementsprechend die anderen beiden Module mit ihren jeweils acht Kernen genutzt werden.

Das scheint allerdings nicht in jedem Fall zuzutreffen: der8auer hat in einem weiteren Versuch einen Ryzen Threadripper 1950X zerlegt, wobei er nicht nur den integrierten Heat-Spreader entfernte, sondern die einzelnen Dies von der Platine löste, um anschließend zu testen, welche dieser Einheiten tatsächlich CPU-Kerne in sich tragen und welche nicht: Bei dem von ihm genutzten Threadripper 1950X sind jeweils vier Kerne eines Dies aktiv.

Damit ist zumindest fraglich, ob wirklich nur die besten fünf Prozent der Dies für die Threadripper-Serie zum Einsatz kommen, wie der Hersteller versprochen hatte. Denn es ist natürlich nicht gesagt, dass die vier Kerne, die bei der jeweiligen Einheit nicht genutzt werden, auch wirklich funktionstüchtig sind.

Ebenfalls interessant...