[Gamescom] Erster Blick auf Assassin’s Creed Origins

Wie immer macht das Spiel optisch einen hervorragenden Eindruck – und das schon mit dem ersten Blick. Aufsehenerregend ist auch der Effekt, wenn eine neue Gegend geladen wird.

Inhaltlich überrascht das Spiel durch die Möglichkeit, den Adler Senu steuern zu können. Dies erweitert das Gameplay um eine weitere Ebene. Neben dem Adler lassen sich auch andere Tiere zähmen.

In der auf der Messe spielbaren Version stand eine Szene im Vordergrund, in der man einige Schiffe untersuchen musste. Hier konnte man wahlweise in Form des Adlers fliegen oder als Mensch schwimmen oder tauchen.

Auf den ersten Blick wirkte Origins opulent und interessant. Für viel mehr reichte leider die Zeit nicht.

Wer sich selbst einen Eindruck machen will, kann dies im Trailer tun.

Tags: , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
612 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen