Motorola patentiert selbstheilendes Display

Eines der größten Probleme im alltäglichen Umgang mit Smartphones ist die Empfindlichkeit des Bildschirms: Aufgrund der schieren Größe sammeln sich schnell erste Kratzer, und wenn die Preziose einmal unsanft auf dem Boden aufschlägt, weist das Display schnell Risse auf – die sogenannte Spider-App.

Dem scheint Motorola nun technologisch zu Leibe rücken zu wollen: Der Hersteller hat ein Patent für ein selbstheilendes Display angemeldet: Dabei wird allem Anschein nach auf eine Kunststoff-Oberfläche gesetzt, die aus einem sogenannten Formgedächtnispolymer besteht: Dieser besteht aus zwei Komponenten und findet bei (starken) Verformungen unter Zuhilfenahme von Hitze zurück in die ursprüngliche Form. Dementsprechend integriert der Hersteller mehrere thermische Elemente in einem Netz, das nicht nur dafür sorgt, dass die benötigte Temperatur an die schadhaften Stellen gelangt, sondern das die Schäden auch “erkennt”. Die Steuerung der Technologie erfolgt über einen (oder mehrere) dezidiert(e) Prozessor(en).

Ebenfalls interessant...