AMD: Restbestände der RX 460 werden zur RX 560D

AMD scheint noch größere Mengen der Radeon RX 460 auf Lager zu haben und versucht sich nun an einer Zweitverwertung: OEM-Partner werden die Grafikkarte wieder in Programm nehmen, allerdings wird dieser dann Radeon RX 560D heißen.

Während die RX 560 über 1024 Shader verfügt, können bei der RX 560D – wie auch die RX 460 – standardmäßig lediglich 896 Shader genutzt werden. Die fehlenden 128 Shader-Einheiten lassen sich nur mit Hilfe eines anderen BIOS freischalten, wie Sapphire mit der RX 460 Nitro OC gezeigt hat.

Zu den Taktfrequenzen gibt es keine Informationen, sie dürften aber identisch sein. Ebenso unklar isr, ob die Karte hierzulande in Rechner anzutreffen sein wird oder dem chinesischen Markt vorbehalten bleibt.

Ebenfalls interessant...