AMDs Marktanteil steigt seit Jahresbeginn um sechs Prozent

Dass Intel nervös reagiert, wenn AMD einen neuen Prozessor ankündigt, hat man schon länger nicht mehr erlebt. Derzeit jedoch scheint der Krösus der Getriebene zu sein: Die Skylake-X-Chips sind allem Anschein nach vorschnell auf den Markt gebracht worden und wiesen in unserem Test zahlreiche Kinderkrankheiten auf, die beiden Kaby-Lake-X-Chips wirken in dem Bassin-Falls-Aufgebot etwas deplatziert.

Nun zeigt sich der Grund für die überstürzte Hektik: Die Ryzen-Prozessoren – die zwar ebenso unter Kinderkrankheiten litten – kommen bei den Interessenten gut an: Nach neuen Zahlen von Passmark konnte AMD seinen Marktanteil bei für den Einsatz in PCs gedachten CPUs seit dem ersten Quartal diesen Jahres von 18 auf 24 Prozent steigern. Äquivalent dazu fiel der von Intel von 81,9 auf 76 Prozent. Und der Ärger über den zurückgehenden Marktanteil dürfte bei dem Hersteller noch größer sein, denn die Ryzen-Chips von AMD feiern nicht im Einsteigerbereich Erfolge, sondern überzeugen in der Mittel- und Oberklasse, in denen die Margen deutlich höher sind.

Tags: , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
590 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen