Nvidia: Weder HBM2 noch GDDR6 für kommende Geforce?

Nvidia wird bei der kommende Geforce-Generation, die allem Anschein nach auf der Volta-Architektur aufbaut, dem aktuellen GDDR5X-Grafikspeicher die Treue halten, wie FudZilla in Erfahrung gebracht haben will. Unwahrscheinlich ist das nicht. Es wurde in der Vergangenheit zwar immer wieder darüber spekuliert, dass Nvidia auf einen neueren Standard setzen könnte, doch die gehandelten Optionen, halten nicht was sie versprechen: HBM2-Speicher – den AMD bei seinen Vega-GPUs einsetzen wird – ist derzeit noch sehr teuer, die Alternative, GDDR6, steht noch nicht zur Verfügung.

Der Grafikspezialist versucht stattdessen aus dem aktuellen Format noch etwas mehr Leistung herauszukitzeln. Die neuste Generation der GGDR5-Speicherchips bewerkstelligt eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 16 Gbit/s – und würde damit eine Leistung bieten, die von den ersten GDDR6-Speichern erwartet werden kann.

Tags: ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
598 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen