Apple unterstützt ab 2018 keine 32-Bit Anwendungen mehr

Apple bereitet seine Entwickler bereits seit längerem darauf vor, dass die Zeit von 32-Bit-Apps dem Ende entgegengeht. Bereits im Februar machte ein erstes Gerücht die Runde, mit dem sich andeutete, dass der Hersteller mit iOS 11 nur noch 64-Bit-Apps unterstützt.

Doch nicht nur bei seinem mobilen Betriebssystem setzt Apple künftig ausschließlich auf 64-Bit-Anwendungen. Auch unter macOS ist Schluss mit 32 Bit, wenngleich der Übergang etwas fließender gestaltet werden soll: Das kürzlich vorgestellte macOS High Sierra wird das letzte Desktop-Betriebssystem des Herstellers, das 32-Bit-Programme “ohne Kompromisse” unterstützt. Allerdings werden entsprechende Entwicklungen ab Januar 2018 nicht mehr im Mac App Store aufgenommen.

Tags: , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
614 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen