Google: Chrome bekommt 2018 einen Adblocker

Werbung ist eine der wenigen Möglichkeiten im Netz kostenlos bereitgestellte Inhalte zu finanzieren, dies gilt nicht zuletzt auch für diese Seite. Dennoch können sich penetrant in den Vordergrund schiebende Banner und Fenster mit ihren Verheißungen zuweilen die Bildschirmdominanz übernehmen, was den Seitenbesucher zu Installation eines Adblockers treibt. Das wiederum erschwert die Arbeit jener Redakteure, die den Content erstellen, da die sinkenden Werbeeinnahmen sinken.

Nun scheint Google ein Mittelweg gehen zu wollen: Im Chrome-Browser soll ein Adblocker integriert werden, der Anzeigen blockiert die, die mit bestimmten Methoden beim Nutzer für schlechte Stimmung sorgen. Dies können etwa automatisch startende Töne, blitzende Anzeigen oder Pop-Ups sein, die den ganzen Bildschirm vereinnahmen.

Dazu will die Softwareschmiede mit Hilfe der Coalition for Better Apps – der eine große Anzahl von verschiedensten Unternehmen angehören – Standards entwickeln, an die sich die Entwickler von Werbeauftritten halten müssen, wenn sie verhindern wollen, dass ihre Anzeigen im Chrome Browser, der weltweit der meist genutzte Browser, blockiert werden. Die Content-Erzeuger sollen insofern profitieren, dass die Nutzung von Adblockern reduziert wird, die sämtliche Werbeanzeigen unterdrücken.

Der Werbeblocker soll 2018 integriert werden, bis dahin können sich Entwickler mit Hilfe des Ad Experience Reports vorbereiten.

Tags: , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
614 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen