Nvidia DGX und HGX: Volta-Rechner mit 8 Tesla-V100-Karten

Mit der Tesla V100 bietet Nvidia nicht nur einen neuen GPU-Beschleuniger für den Einsatz in Großrechnern, sondern wird an dieser Stelle selbst zum Hersteller und bringt drei Systeme auf den Markt, die auf den Karten basieren. Den Einstieg markiert die DGX-Station, die vier der Tesla-Karten zur Verfügung stellt. Diese werden mit einer PCIe-Schnittstelle angebunden, für die Verbindung der Prozessoren untereinander wird auf die hauseigene NVLink-Technologie zurückgegriffen.

Bei der als DGX-1 bezeichneten Konfiguration wird auf acht Tesla-Karten zurückgegriffen, sodass hier nahezu 41.000 CUDA- sowie 960 Tensor-Kerne genutzt werden können. Im Gegensatz zur DGX-Station werden die Karten hier jedoch mit Hilfe der Hybrid-Cube-Technologie ans System angeschlossen. Dafür verdoppelt sich auch der Preis auf fast 150.000 Dollar.

Das dritte Modell kommt unter der Bezeichnung HGX auf den Markt. Es ist im Prinzip indentisch zum DGX-1, allerdings wird dieser Rechner mit einer Flüssigkeitskühlung ausgestattet. Der Preis und die Verfügbarkeit für das für Cloudserver gedachte System sind allerdings noch unbekannt.

Caractéristiques NVIDIA DGX-1 NVIDIA DGX Station NVIDIA HGX
GPU 8x Tesla V100 4x Tesla V100 8x Tesla V100
CUDA-Kerne 40 960 20 480 40 960
Speicher 128 GB HBM2 64 GB HBM2 128 GB HBM2
MSRP 149 000 $ 69 000 $ ?

Ebenfalls interessant...