Das Interesse an Tablets geht weiterhin zurück

Einst galten Tablets als die Hoffnungsträger des modernen Computer-Zeitalters, die dank der innovativen Bildschirmeingaben die aus der Zeit gefallenen Notebooks mit ihren Tastaturen ablösen sollten. Doch mittlerweile ist die Euphorie vollends verflogen. Bereits seit dem ersten Quartal 2015 sinken die Verkäufe von Quartal zu Quartal. Und die neusten Zahlen der Analysten von IDC weisen erneut einen Rückgang des Marktvolumens von 8,5 Prozent aus.

Dabei lassen sich zwei große Verlierer ausmachen: Zum einen sind die Umsätze der kleineren Hersteller um mehr als 14 Prozent zurückgegangen, zum anderen musste Apple Federn lassen. Die Amerikaner stehen mit einem Marktanteil von 26,4 Prozent zwar nach wie vor an der Spitze was die Tablet-Verkäufe anbelangt, allerdings müssen sie einen Umsatzrückgang von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hinnehmen – der größte Konkurrent, Samsung, muss dagegen nur ein Minus von 1,1 Prozent verkraften.

Es gibt aber auch Gewinner: Huawei ist mit einem Marktanteil von 7,4 Prozent mittlerweile zum weltweit drittgrößten Fertiger aufgestiegen und konnte im Jahresvergleich ein Wachstum von 31,7 Prozent realisieren.

Ebenfalls interessant...