AMD: Neue Treiber für Ryzen-Chipsätze

Zum Marktstart der Ryzen-Prozessoren zeigten sich noch so manche Schwächen. Gerade beim Spielen fielen die AMD-Chips hinter den Intel-Prozessoren zurück. AMD setzt daher viel daran um durch nachträgliche Optimierungen weitere Leistungspotentiale zur Verfügung zu stellen. Dazu setzt der Hersteller nun auf neue Windows-10-x64-Treiber für die Chipsätze der Ryzen-Mainboards.

Die größte Verbesserung sollen die neuen Treiber jedoch beim Energieverbrauch erreichen, denn sie bringen einen neuen Energiesparmodus mit. Auch die Leistung der Prozessoren in Spielen soll um sechs bis sieben Prozent steigen.

Mit der Aktualisierung verhindert AMD, dass das Microsoft-Betriebssystem Kerne abschalten kann – was allerdings zu Problemen führen kann: So könnte die Funktion der XFR-Technologie, mit der der Prozessor automatisch übertaktet wird, beeinflusst werden. An dieser Stelle wird zu einem eigenhändigen Übertakten der CPU geraten.

Tags: , , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
588 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen