IDF 2017: Intel streicht seine Entwicklerkonferenz

Das Intel Developer Forum war schon fast eine Art Institution: Über Jahre hinweg demonstrierte der Hersteller in San Franzisko der Branche seine Überlegenheit in Sachen Chipentwicklung. Doch in diesem Jahr wird der Hersteller mit dieser Tradition brechen, wie in einer kurzen Notiz auf seiner Webseite mitgeteilt wurde. 

Zu den genaueren Gründen für die Absage der Konferenz, die vom 15. bis 17. August stattfinden sollte, wurden in der Ankündigung keine Angaben gemacht. Allerdings verliert das klassische PC-Geschäft, das beim IDF im Zentrum stand, konzernintern schon länger an Bedeutung. Der Hersteller befindet sich bereits seit längerem in einem Prozess der Umstrukturierung und versucht sich stärker als bisher als Entwickler für Lösungen im Businessbereich, etwa dem Internet der Dinge, zu positionieren.

Ebenfalls interessant...