AMD: Radeon-RX-500-Karten im Überblick, RX 580 ab 235 Euro

In wenigen Tagen soll der Schleier um AMDs neuste Grafikkarten-Serie gelüftet werden, doch bereits vorab haben eine ganze Reihe von Informationen ihren Weg ins Netz gefunden: Nun scheint sogar ein großer Teil der von den AMD-Partnern geplanten Versionen bekannt geworden zu sein. Auffällig dabei ist ein Detail: Keiner der Hersteller scheint eine Radeon RX 560 anbieten zu wollen, die zumindest Teil der Gerüchte rund um die technischen Eigenschaften war.

Asus

Asus wird allem Anschein nach mit sechs Karten der neuen RX-500-Serie beginnen. Sowohl die RX 580 als auch die RX 570 wird in Form einer ROG-Strix- und einer OC-Version zu den Händlern kommen. Eine Trennlinie zwischen den beiden Baureihen zieht der Hersteller bei der Speicherausstattung. Während die RX 580 nur mit einem acht Gigabyte großen Grafikspeicher angeboten wird, stehen bei den Varianten der kleineren RX 570 ausschließlich mit einem vier Gigabyte zur Verfügung. Die RX 550 ist dagegen sowohl mit einem zwei als auch mit einem vier Gigabyte großen Speicher erhältlich.

  • ASUS ROG STRIX RX 580 8GB (ROG-STRIX-RX580–8G-GAMING)
  • ASUS ROG STRIX RX 580 8GB OC (ROG-STRIX-RX580-O8G-GAMING)
  • ASUS ROG STRIX RX 570 4GB (ROG-STRIX-RX570–4G-GAMING)
  • ASUS ROG STRIX RX 570 4GB OC (ROG-STRIX-RX570-O4G-GAMING)
  • ASUS RX 550 2GB (RX550–2G)
  • ASUS RX 550 4GB (RX550–4G)

PowerColor

PowerColor begnügt sich aktuell noch mit einem Teaser, der die erste Radeon RX 580 ankündigt. Technische Details sind allerdings unbekannt. Erkennen lässt sich lediglich, dass neben der LED-Beleuchtung eine Kühllösung mit zwei Lüftern genutzt wird.

Sapphire

Sapphire setzt auf die klassische Nitro-Serie, wird aber allem Anschein nach noch eine zweite Baureihe lancieren, die als PULSE bezeichnet wird und preislich etwas günstiger angeboten werden soll, wie der untenstehende Auszug aus einem Online-Shop zeigt. Die günstigste Version der RX 550 wird demzufolge für rund 90 Euro (ohne Steuern) angeboten, die günstigste RX 580 soll 235 Euro (ohne Steuern) kosten.

  • Sapphire RADEON RX 580 8GB GDDR5 NITRO + 2xHDMI DVI-D 2XDP W / BP LE IN (11265–00–40G)
  • Sapphire RADEON RX 580 8GB GDDR5 PULSE 2xHDMI DVI-D 2XDP OC W / BP IN (11265–05–20G)
  • Sapphire RADEON RX 580 8GB GDDR5 NITRO + 2xHDMI DVI-D 2XDP W / BP IN (11265–01–20G)
  • Sapphire RADEON RX 580 4GB GDDR5 NITRO + 2xHDMI DVI-D 2XDP W / BP IN (11265–07–20G)
  • Sapphire RADEON RX 580 4GB GDDR5 PULSE 2xHDMI DVI-D 2XDP OC W / BP IN (11265–09–20G)
  • Sapphire RADEON RX 570 4GB GDDR5 NITRO + 2xHDMI DVI-D 2XDP W / BP IN (11266–14–20G)
  • Sapphire RADEON RX 570 8GB GDDR5 NITRO + 2xHDMI DVI-D 2XDP W / BP IN (11266–09–20G)
  • Sapphire RADEON RX 570 MINI 4GB GDDR5 HDMI DVI-D DP PULSE IN (1266–06–20G)
  • Sapphire RADEON RX 570 4GB GDDR5 PULSE 2xHDMI DVI-D 2XDP OC W / BP IN (11266–04–20G)
  • Sapphire RADEON RX 550 4GB GDDR5 PULSE HDMI DVI-D DP IN (11268–01–20G)
  • Sapphire RADEON RX 550 2GB GDDR5 PULSE HDMI DVI-D DP IN (11268–03–20G)

MSI

Auch MSI wird den Marktstart der RX-500-Serie mit eigenen Karten begleiten, scheint sich jedoch erstmal auf zwei Modelle zu beschränken: Angeboten werden soll eine Radeon RX 580 mit einem acht Gbyte großen VRAM, bei der Version der Radeon RX 570 begnügt sich der Hersteller auf einen Grafikspeicher mit einer Größe von vier Gigabyte.

Ebenfalls interessant...